zurück zur Startseite22.1.2006  C-Knaben belegen 2. Platz beim HCH

C-Knaben beim HCHIm ersten Spiel musste sich unser Team wieder erst finden. In der ersten Halbzeit kam es kaum zu einem Spielaufbau nach vorne. Der gute Torhüter Lukas Martyncuk hielt was zu halten war. Die Abwehr mit Alex Deppe, Mel Brandes, Felix Gassmann und Hannes Heuer hatten alle Hände voll zu tun. Aber drei kurze Ecken wurden innerhalb kurzer Zeit zu einem 3 Tore Vorsprung für den MTV verwandelt. Erst gegen Ende der ersten Halbzeit konnte Alexander Hünefeld einen der wenigen 78er Angriffe zum 4:1 Halbzeitstand verwandeln. Dennoch ging das erste Spiel 9:1 gegen einen starken MTV Braunschweig verloren.

Gegen den HCH gestaltet unser Team das Spiel offen. Leider ging die erste kurze Ecke für unser Team nur knapp neben dem Tor ins aus. Im weiteren Spielverlauf konnte sich der HCH mit 3:0 absetzen, bevor Christian Matz mit einem Konter der längst verdiente Anschlusstreffer und späteren Endstand zum 3:1 gelang.

Im letzten Spiel gegen den Braunschweiger THC wollte unser Team alles wieder gut machen. Jetzt hatte unsere Mannschaft auch das kleine bisschen Glück, das man braucht um ein Spiel zu gewinnen. Die Abwehr stand gut und Jonas Brinkmeier, Jonathan Friedrichs und Clemens Pollak konnten vorne mehr Zweikämpfe für 78er gewinnen. Christian Matz traf mit einem Schuss den Innenpfosten zum 1:0 während Braunschweig bei einigen Kontern das Tor verfehlte. In der zweiten Halbzeit konnte Felix Gassmann auf Zuspiel von Christian Matz den Endstand zum 2:0 herstellen.

Nach Auswertung der sportmotorischen Tests und weil jede Mannschaft ein Spiel gewinnen konnte, endete das Turnier mit folgendem Ergebnis:

 

1. HCH Hannover

2. Hannover 78

2. MTV Braunschweig

4. Braunschweiger THC

Vielen Dank an Jan-Philipp Heuer für das frühe Aufstehen und das Coachen.

Es spielten für 78

Mel Brandes, Jonas Brinkmeier, Alex Deppe, Jonathan Friedrichs, Felix Gassmann (1), Hannes Heuer, Alex Hünefeld (1) , Lukas Martynczuk, Christian Matz (2), Clemens Pollak, Coach Wolle Heuer

Bericht und Foto von Karl-Heinz Pollak. Vielen Dank!

zurück zum Seitenanfang[zurück] [Startseite]