24.2.2008 Krönender Saisonabschluss der A1 bei der DM in Ludwigsburg!

wir sind dabei ...Die A1 erlebte bei den Deutschen Meisterschaften den krönenden Abschluss einer überragenden Saison. Zwar reichte es noch nicht für den ganz großen Wurf, aber alleine die Teilnahme an einen so perfekt ausgerichteten Hockeyturnier auf höchstem sportlichen Niveau war ein Erlebnis, das keiner so schnell wieder vergisst!

Das Auftaktspiel gegen Uhlenhorst Mülheim begann verheißungsvoll. Doch während 78 die Torchancen nicht in Zählbares umwandeln konnte, versenkte Mülheim alle vier Strafecken. Nach der Pause gab es noch einen kleinen Hoffnungsschimmer. Trotz des unglücklichen Eckentores mit dem Pausenpfiff zum 0:3, kämpften sich die Jungs durch Tore von Fabian Trütken  und Robin Reiter nochmal auf 2:3 heran. Am Ende war Mülheim aber  einfach cleverer und siegte mit 5:2.

Im nächsten Spiel gegen Rüsselsheim ging es dann schon um Alles oder Nichts! In der 5.Minute gab es die erste Ecke für 78. Kalle Alt legte auf Fabi Trütken ab, der  zum 1:0 ins Tor schlenzte. Doch leider ließen sich die Jungs auch dieses Spiel aus der Hand nehmen. Nach dem 1:1 durch eine Strafecke fiel mit dem Halbzeitpfiff das 1:2 (schon wieder!). Ein Eckenkonter führte zum 1:3. Fabi gelang per sehenswertem Stecher nach Zuspiel von Robin noch der 2:3 Anschlusstreffer doch zu mehr reichte es leider nicht mehr.

Im letzten Gruppenspiel mussten die Jungs gegen die Hausherren vom HC Ludwigsburg antreten. Die Halle tobte! Und gleich der erste Angriff der Ludwigsburger landete im 78-Tor. Doch wehrlos wollten sich die Jungs in diesem Hexenkessel nicht geschlagen geben. Sven Hattwig brachte 78 in der 5.Minute mit einem tollen Solo wieder ins Spiel. Nach dem 1:2 in Spielminute 7 kassierte 78 auch im dritten Spiel in den letzten Sekunden vor der Halbzeit wieder ein Gegentor. In der 16.Spielminute gibt es dann den endgültigen Ko-Schlag: Ludwigsburg schießt in einer Minute drei Tore! 78 fängt sich wieder. Jakob Kobabe kann in der 20. Minute sogar noch auf 6:2 verkürzen. Durch den Dreifach-Schlag in der 16.Minute ist das Ergbnis sehr deutlich ausgefallen, doch trotzdem hat es den Jungs Spaß gemacht vor dieser Kulisse zu spielen. Alle hatten ihren Einsatz und Robin Reiter fasste am Ende zusammen: "Mein Puls schlug irgendwann im Takt der Trommeln, der Spielstand war mir völlig egal, es war einfach toll hier zu spielen!"

Ecke RRK 1:1Kalle und Robin
Als Gruppenvierter musste 78 im Spiel um Platz 7 gegen ETUF Essen antreten. Die Jungs gingen konzentriert ans Werk und waren sichtbar die bessere Mannschaft. Carl-Moritz Alt brachte 78 in der 7.Minute in Führung und und erzielte in der 15.Minute das 2:0. Vier Minuten später macht Jakob mit dem 3:0 alles klar. Nach 24 Minuten gewinnt Hannover 78 das letzte Spiel der Saison mit 3:1 und belegt damit Platz 7 bei den Deutschen Hallenmeisterschaften!

 

Herzlichen Glückwunsch!

 

wir sind dabei ...Jakob Kobabe gegen Christopher Rühr 

Spielberichte Samstag
HTC Uhlenh. Mülheim - Hannover 78   5:2   (3:0)
Rüsselsheimer RK - Hannover 78    3:2   (2:1)
HC Ludwigsburg - Hannover 78   6:2   (3:1)


Liveticker Samstag

HTC Uhlenh. Mülheim - Hannover 78   5:2   (3:0)
Rüsselsheimer RK - Hannover 78    3:2   (2:1)
HC Ludwigsburg - Hannover 78   6:2   (3:1)

Kallle AltSven Hattwig
Spielbericht Sonntag
ETuF Essen - Hannover 78   1:3   (0:1)

Liveticker Sonntag

ETuF Essen - Hannover 78   1:3   (0:1)

fertig ...Ecke gegen 78
offizielle DHB Homepage Deutsche Meisterschaft in Ludwigsburg


Es spielten für 78
Robert  Siebrecht, Justus Dieke im Tor, Kalle Alt (2), Fabi Trütken (3), Robin Reiter (1), Sven Hattwig (1), Jakob Kobabe (2), Max Schnepel, Jonas Kobabe, Pelle Löwe, Friedemann Dieke, Felix Heller, Coach  Nadja Reinhardt, Philipp Reihs

zurück zum Seitenanfang  

17.2.2008 A1 fährt zu den Deutschen Meisterschaften!

w e i t e r . . .Jonas trifft 2xDie A1 hat die Sensation perfekt gemacht! Sie fährt am nächsten Wochenende als Nordostdeutscher-Vizemeister zu den Deutschen Meisterschaften nach Ludwigsburg! Am Samstag wurden sie durch ein 6:5 Sieg gegen TTK Sachsenwald, ein 2:2 Unentschieden gegen den Großflottbeker THGC und eien 8:3 Sieg gegen den SC Charlottenburg Gruppensieger. Heute morgen bezwangen sie dann im Halbfinale Klipper Hamburg nach 0:1 Rückstanf mit 2:1. Dieser Sieg war gleichbedeutend mit der Fahrkarte nach Ludwigsburg. Im Endspiel, wieder gegen SC Charlottenburg war dann etwas die Luft raus. Die A-Knaben verloren mit 2:5, feierten aber mit dem zweiten Platz den größten Erfolg ihrer bisherigen Karriere!

 

Herzlichen Glückwunsch!

 

DHB Nordostdeutsche Meisterschaft in Bremen

 

Kalle AltPelle LöweSpielberichte Samstag
Hannover 78 - TTK Sachsenwald,  6:5 (4:2)
Großflottbeker THGC - Hannover 78   2:2   (0:1)
SC Charlottenburg - Hannover 78   3:8   (1:4)

Spielberichte Sonntag
Hannover 78 - Klipper THC   2:1   (0:1)
Hannover 78 - SC Charlottenburg   2:5   (0:1)


Robert Siebrechtder 1.Tag ist geschafftDHB Deutsche Meisterschaft in Ludwigsburg
 

 

Es spielten für 78
Robert  Siebrecht, Justus Dieke im Tor, Kalle Alt (6), Fabi Trütken (2), Robin Reiter (1), Sven Hattwig (5), Jakob Kobabe (1), Max Schnepel (3), Jonas Kobabe (2), Pelle Löwe, Friedemann Dieke, Felix Heller, Coach  Nadja Reinhardt, Philipp Reihs

zurück zum Seitenanfang  

9.2.2008 B1 ist Vizemeister

Felix HellerDer Finaltag verlief anders, als die B-Knaben dachten. Als amtierender Niedersachenmeister waren sie Favorit auf den Hallentitel. Ihr Halbfinale gegen den DHC gewannen sie deutlich mit 5:1. Im Finale starteten sie konzentriert, erspielten sich schnell ein paar Torchancen und gingen in der 4.Minute durch einen Ableger von Max Ahlers auf Leo Erdsiek mit 1:0 in Führung. Im Gegenzug gab es eine Ecke für den BTHC. Keiner lief auf den Eckenschützen Basti, der mit seinem gezielten Schuss zum 1:1 ausglich. In der 8.Minute erhöhte Felix Heller auf 2:1. Wie schon nach dem 1:0 - Ecke BTHC, keiner fühlte sich für Basti verantwortlich, 2:2! Nach der Pause begann 78 wieder offensiv, aber die Stürmer brachten den Ball nicht im BTHC-Tor unter. In der 15.Minute verlor Leo als letzter Mann den Ball, mit dem Resultat, dass 78 erstmals hinten lag und nervöser wurde. Es folgte das 2:4 und die Zeit wurde langsam knapp. Jakob Kobabe verkürzte drei Minuten vor Schluss durch einen 7-Meter auf 3:4. Die Jungs kämpften bis zum Schluss, fanden aber kein spielerisches Mittel mehr, um den Ausgleich doch noch zu schaffen. Herzlichen Glückwunsch dem BTHC zum Niedersachsenmeister.

Die Hallensaison 2007/08 war sehr kurz. Die B-Knaben hatten inklusive des Vorbereitungsturniers nur 4 Spieltage und waren am Finaltag noch nicht 100%ig aufeinander eingespielt. Das Hauptaugenmerk lag auf den A-Knaben, die noch die Chance haben sich zu den Deutschen Meisterschaften zu qualifizieren. Unter diesen Umständen war diese Saison einfach nicht mehr drin.

Jungs, lasst den Kopf nicht hängen, auch Vizemeister ist ein toller Erfolg und in der nächsten Saison könnt ihr als A-Knaben wieder voll angreifen!

NHV Ergebnisdienst B-Knaben Meister

Es spielten für 78

Lukas Martyncuk im Tor, Felix Heller (3), Max Ahlers (1), Jakob Kobabe (2), Christian Matz, Philipp Tarinidis, Tom Baurichter, Leo Erdsiek (2), Jakob Erdsiek, Coach Nadja Reinhardt, Philipp Reihs

zurück zum Seitenanfang  

3.2.2008 A1 gewinnt der Relegation!

Hannover 78 - A1-Knaben Halle 2007/08Die A1 gewinnt die Relegation BHV/NHV und qualifiziert sich damit zu den Nordostdeutschen Meisterschaften am 16./17.2.2008 beim Club zur Vahr in Bremen. Am Samstag in Bremen besiegten sie zum Auftakt den DHC Hannover erstmals in dieser Saison innerhalb der regulären Spielzeit mit 4:2. Das zweite Spiel gegen die Hausherren vom Club zur Vahr war auf hohem Niveau, superschnell und spannend bis zum Schluss. Es endete 1:1 unentschieden. Der zweite Tag in Peine brachte viele Überraschungen. Im ersten Spiel verlor Tabellenführer Club zu Vahr gegen den Braunschweiger THC mit 0:1. Im Anschluss hatte 78 Probleme mit dem Tabellenletzten Bremer HC. Die hatten aber am Ende mit 5:3 die Nase vorn. Als danach der DHC den Club zur Vahr besiegte, waren nur noch der DHC, der BTHC und Hannover 78 im Rennen um die Plätze zur Nordostdeutschen. Unsere Jungs machten gegen den BTHC mir 3:1 alles klar!

 

Sven HattwigFabi TrütkenHerzlichen Glückwunsch!

 

BHV/NHV Ergebnisdienst A-Knaben Relegation

 

DHB Nordostdeutsche Meisterschaft

 

Es spielten für 78
Robert  Siebrecht, Justus Dieke im Tor, Kalle Alt (6), Fabi Trütken (3), Robin Reiter (2), Sven Hattwig (2), Jakob Kobabe, Max Schnepel, Jonas Kobabe, Pelle Löwe, Friedemann Dieke, Felix Heller, Coach  Nadja Reinhardt

 

zurück zum Seitenanfang  

27.1.2008 B3 schaft nach Aufholjagd Quali für die Endrunde!

Vor dem letzten Vorrundenspieltag lag die Mannschaft noch auf dem vorletzten Tabellenplatz. Doch die B3 Knaben spielten vor heimischen Publikum ein tolles und engagiertes Hockey. Die HG Hildesheim wurde mit 4:0 und der TSV Helmstedt mit 8:0 bezwungen. Selbst der Tabellenerste Eintr. Braunschweig wurde durch konzentriertes Spielen und guten Kombinationen mit 3:1 souverän besiegt. 3 Siege, mit denen zuvor keiner gerechnet hatte, bedeuteten in der Endabrechnung Platz 2 in der Tabelle der Gruppe A und damit der Einzug ins Finale am 23.02.08.

Herzlichen Glückwunsch!

NHV Ergebnisdienst B-Knaben Pokal

Es spielten für 78

Moritz Regener im Tor, Jonas Brinkmeier(5), Alexander Deppe, Laurin Kappei(1), Anton Lahusen (7), Sebastian Lange, Clemens Pollak, Tewes Wilgeroth, Jonas Winkler(2), Coach Alexander Winkler

zurück zum Seitenanfang  

26.1.2008 mJB überraschend Vizemeister!

Tobi HellerRobin ReiterDie B-Jugend machte bei der Endrunde die Sensation perfekt! Die Jungs gewannen das Halbfinale gegen den Braunschweiger THC mit 3:2! Im Finale gegen den DHC Hannover konnten sie anfangs noch gegenhalten, kassierten aber in Unterzahl vier Tore und verloren am Ende deutlich mit 2:8. Trotzdem hat sich der zusammengewürfelte Haufen super präsentiert und mit der Silbermedaille das Maximum herausgeholt!

Herzlichen Glückwunsch!

NHV Ergebnisdienst männliche Jugend B Meister

BesprechungEs spielten für 78

Robert Siebrecht im Tor, Tobi Heller, Thomas Wagner, Patrik Dietzsch, Marvin Dietzsch, Julian Kappei, Alexander Gollasch, Kalle Alt, Fabi Trütken, Robin Reiter, Jonas Kobabe, Coach  Mike Wiebe, Fabi Heller

zurück zum Seitenanfang  

20.1.2008 B1 steht als Gruppenerster im Finale!

Felix HellerJakob KobabeAm letzten Vorrundenspieltag der Meisterrunde machte die B1 alles klar. Nachdem der DTV ohne seinen Spielmacher Leon Fiedler das Auftaktspiel gegen den DHC verlor, brauchten die Jungs für den Gruppensieg nicht mehr auf das Torverhältnis zu schielen, sondern sie mussten nur ihre zwei Spiele gewinnen. Und das taten sie mit Bravour! Zuerst zeigten sie dem DHC II mit 12:0 die Grenzen. Im Anschluss erging es dem MTV Eintracht Celle nicht viel besser. Am Ende stand es 11:0 für 78!

NHV Ergebnisdienst B-Knaben Meister

BesprechungEs spielten für 78

Lukas Martyncuk und Moritz Regener im Tor, Felix Heller (5), Max Ahlers (2), Jakob Kobabe (7), Christian Matz (4), Philipp Tarinidis, Tom Baurichter (1), Leo Erdsiek (3), Jakob Erdsiek (1), Coach Philipp Reihs

zurück zum Seitenanfang  

19.1.2008 A1 ist nach Siebenmeter-Krimi Niedersachsenmeister Halle 2007/08!

Robert hält!!!Sven HattwigEs geht Schlag auf Schlag! Letzte Woche musste sich die A1 noch für die Endrunde qualifizieren, jetzt ist alles schon wieder vorbei. Wir durften die Endrunde in unsere Halle ausrichten. Die Jungs gewannen ihr Halbfinale gegen TSV Bemerode - quasi zum Aufwärmen - mit 16:0. Der Torreigen begann mit einem Stecher von Fabi Trütken und endete mit einem Tor von Robin Reiter.

Im Anschluss besiegte der DHC in einem temporeichen Spiel den Braunschweiger THC mit 1:0. Das entscheidene Tor fiel schon nach 20 Sekunden!

Hannover 78 - A1-Knaben Halle 2007/08Damit stand das Finale fest: Hannover 78 gegen den DHC: Die Mannschaften tasteten sich vor einer Kulisse, die sich unsere Erste Herren in ihrer gerade erfolgreich beendeten Saison gerne  gewünscht hätten, vorsichtig ab. Keiner wollte einen Fehler machen. In der 6. Minute waren die 78er wegen einer Schiedsricherentscheidung kurz nicht bei der Sache und prompt standes 0:1 für den DHC. Drei Minuten später nutzte Max Schnepel eine Unkonzentriertheit des DHC aus und alles war wieder offen. Es gab im weitern Spielverlauf noch ein paar hochkarätige Chancen, doch keine weiteren Tore. Also musste das 7-Meter-Schießen entscheiden: Fabi verschießt, der DHC geht mit 1:2 in Führung, Jakob Kobabe gleicht aus, Torwart Robert Siebrecht hält, Carl Moritz Alt bringt 78 erstmals in Führung, der DHC gleicht wieder aus, Sven Hattwig erhöht auf 3:2, Der DHC trifft das Tor nicht, Robin Reiter kann alles klar machen, trifft aber nur den Pfosten aber Robert hält den letzten 7-Meter und sichert 78 damit den Titel!

 

Herzlichen Glückwunsch!

 

NHV Ergebnisdienst A-Knaben Meister

 

Die Saison ist aber noch nicht zu Ende! Am 2.2 und 3.2.2008 haben die Jungs die Chance sich in der Relegation gegen den DHC, den BTHC, den Bremer HC und den Club zur Vahr für die Nordostdeutschen Meisterschaften zu qualifizieren.

 

Es spielten für 78
Robert Siebrecht im Tor, Kalle Alt (6), Fabi Trütken (4), Robin Reiter (1), Sven Hattwig (4), Jakob Kobabe (3), Max Schnepel (2), Jonas Kobabe, Pelle Löwe, Coach  Nadja Reinhardt, Philipp Reihs

zurück zum Seitenanfang  

 

 

Trainingszeiten Hallensaison 2007/08

Stand 4.12.2007

 

www.hockey78.deTrainingsplan Hannover 78 Halle 2007/08

Spielpläne NHV

Spiele am nächsten Wochenende
Spiele bis zum Ende der Saison
Spielplan gesamte Saison mit Ergebnissen

 

NHVNHV Ergebnisdienst männliche Jugend B Meister

NHV Ergebnisdienst A-Knaben Meister
NHV Ergebnisdienst A-Knaben Pokal
NHV Ergebnisdienst B-Knaben Meister

NHV Ergebnisdienst B-Knaben Pokal