Halle 2006/07 78 mit 5 Teams erfolgreich

 Platz 6 Nordostdeutsche Meisterschaft: A-Knaben Hannover 78 I

A Knaben Hannover 78 I

Vize-Niedersachsenmeister

Platz 2 Relegation

Platz 6 Nordostdeutsche Meisterschaft

Sieger NHV-Pokal Halle 2006/07: A-Knaben Hannover 78 II

A Knaben Hannover 78 II

Sieger NHV-Pokal

NHV 

Offizielle Ergebnisse
der ganzen Saison



A-Knaben Meister
A-Knaben Pokal

B-Knaben Meister

B-Knaben Pokal

 Niedersachsenmeister Halle 2006/07: B-Knaben Hannover 78 I

B Knaben Hannover I

Niedersachsenmeister

Sieger 26. Jugendeturnier
vom TuS Lichterfelde

Halle 2006/07: B-Knaben Hannover 78 II

B-Knaben Hannover 78 II

Platz 6 Niedersachsenmeisterschaft

Halle 2006/07 - B-Knaben Hannover 78 III

B-Knaben Hannover 78 III

Platz 5 NHV Pokal

 

zurück zum Seitenanfang  

11.3.2007 B2 ungeschlagen in der Platzierungsrunde

B1/B2-Knaben Halle 2006/07Der erste Spieltag in der Platzierungsrunde fand direkt im Anschluss an die Endrunde in Celle statt. Die gute Stimmung und Freude über die frisch gebackenen Niedersachsenmeister B1/H78 zeigten sich auch noch bei den beiden Spielen der Jungs gegen den MTV Braunschweig (3:0) und dem MTV E. Celle (1:0). Philipp Tarinidis, Alex Winkler und Jakob Erdsiek konnten Tore erzielen.

Am 11. März folgte der letzte Spieltag mit drei weiteren Spielen. Gegen den TSV Bemerode taten sich die Jungs in der 1.Halbzeit noch etwas schwer - nach nur 2 min stand es 0:2, Ole Riemenschneider konnte noch verbessern auf 1:2. Coach Philipp Reihs fand in der Halbzeitpause die richtigen Worte und ab dann lief es. Nach einer schönen Ecke von Max Wolff über Ole Riemenschneider zu Alex Winkler und einem weiteren blitzschnell heraus gespielten Tor von Gerry Fraenkel stand es 3:2. Die Freude hielt nur kurz, denn Bemerode konnte kurz vor Spielende noch auf 3:3 ausgleichen. Diese Punkte sollten noch fehlen…

Der DTV II machte es den Jungs relativ leicht und ließ ein Endergebnis von 9:2 zu. Statt Einzelaktionen gab es Mannschaftsspiel mit vielen schönen Pässen - und daraus resultierenden Toren - zu sehen. Weitere Ansagen von Philipp Reihs "Hau´ drauf bis direkt vorne hin!" wurden direkt umgesetzt. Tore von Ole, Gerry, Max und Jakob Hederich waren die Folge.

B1/B2-Knaben Halle 2006/07Da auch der DHC II gegen MTV Braunschweig "nur" 1:1 gespielt hatte, wurde das letzte Spiel gegen den DHC II bei Punktgleichheit nunmehr zum "Endspiel". Mittlerweile hatten sich viele Zuschauer eingefunden und beide Mannschaften begannen hoch motiviert. Nach 4 min fiel ein Tor gegen H78. Das Spiel wurde noch engagierter, leider auch körperbetonter, und Jungs sowie manche Eltern ließen sich nur schwer beruhigen. Die nicht sehr erfahrenen Schiedsrichter hatten zeitweilig ihre Mühe.

Der Ausgleich von Ole Riemenschneider zum 1:1 folgte zu Beginn der zweiten Halbzeit. Torwart Lukas Martynczuk zeigte auch in diesem Spiel wieder Glanzparaden und verhinderte ein weiteres Gegentor. 2 min vor Spielschluss gelang Alex Winkler nach einer von Max Wolff herein gegebenen Ecke ein weiteres Tor. Die große Freude währte nicht lange, denn dieses wurde, da es wohl außerhalb des Schusskreises geschossen worden war (?), nicht gegeben. Das Spiel endete trotz 70%iger Aktion vor dem gegnerischen Tor mit 1:1.

Bei einem besseren Torverhältnis seitens des DHC II beendete die B2 somit die Hallensaison mit einem 6.Platz in der Meisterrunde und zeigte gerade gegen Ende viele gute Aktionen!

Herzlichen Glückwunsch!

NHV Ergebnisdienst B-Knaben Meister


Es spielten für 78

Lukas Martynczuk im Tor; Jakob Erdsiek (2); Gerrit Fraenkel (4); Jakob Hederich (2); Tim Martynczuk; Christian Matz; Ole Riemenschneider (5); Philipp Tarinidis (1); Alexander Winkler (2) und Maximilian Wolff (1); Coach Nadja Reinhardt; Philipp Reihs

zurück zum Seitenanfang Vielen Dank an Monica Winkler für den Bericht und an Michael Winkler für die Fotos!

4.3.2007 Pokalsieger: Hannover 78 - Knaben A II

Pokalsieger A2Am 04.03.07 fand das Pokal-Finale in Hameln statt. In einem Turnier: "Jeder gegen Jeden" wurde unter den ersten beiden aus jeder Gruppe der Sieger ausgespielt.

Folgende Mannschaften waren am Start:

1. Goslar 08

2. Post SV Hameln

3. DHC Hannover

4. Hannover78

 

Stärkster Konkurrent um den Sieg waren eindeutig die Goslarer, gegen die wir schon im ersten Spiel trafen. Nach einem 3:1 zur Pause  sahen die 78-iger schon wie die  sicheren Sieger aus. Goslar glich in der 2. Halbzeit zum 3:3 aus, konnten aber unseren Führungstreffer zum 4:3 nicht verhindern. Es waren noch 30 Sekunden zu spielen. Unsere Jungs aber wollten wohl mehr, anstatt sich hinten rein zu stellen und nur noch zu verteidigen. Die Quittung erhielten sie prompt. Quasi mit dem Schlusspfiff fiel der Ausgleich zum 4:4.

 

In unserem zweiten Spiel gelang ein mageres 2:0 gegen eine schwache DHC - Mannschaft. Dagegen fertigte Goslar den DHC mit 5:1 und den Post SV Hameln mit 5:2 ab.

 

Das letzte Spiel gegen den Post SV Hameln musste mit einem Unterschied von 6 Treffern gewonnen werden, um den Pokalsieg zu erzielen, ein schier unmöglich erscheinendes Unterfangen. Unsere Jungs wollten aber wissen, ob noch was zu reißen ist. Nach 3 herrlichen Treffern bis zur Halbzeitführung von 3:0 keimte noch einmal Hoffnung auf. Und tatsächlich: es gelang unseren wie entfesselt spielenden Jungs  die 3 Tore zum auch in dieser Höhe verdienten 6:0 Sieg. Damit war der Turniersieg geschafft und der Pokal gewonnen.

Herzlichen Glückwunsch!

NHV Ergebnisdienst A-Knaben Pokal


Es spielten in der Pokalrunde für 78

Marcel Goos, Max Dyck, Ken Markowski, Tim Heidenblut, Tim Buchmann, Oscar Schulz, Jannik Schnare, Julian Kappei, Laurens Lappe, Friedemann Dieke, Robert Siebrecht (TW), Justus Dieke (TW)

zurück zum Seitenanfang Vielen Dank an Bernd Lahmer für den schnellen Bericht!
25.2.2007 B1 ist Niedersachsenmeister

Niedersachsenmeister Halle 2006/07: B-Knaben Hannover 78


Niedersachsenmeister Halle 2006/07 B-Knaben Hannover 78

NHV Ergebnisdienst B-Knaben Meister

 

Es spielten für 78 I

Louis Lambert im Tor, Max Ahlers (2), Cedric Best (1), Tom Baurichter, Felix Heller (3), Jakob Kobabe (1), Pelle Löwe (1), Leo Erdsiek,  Max Schnepel (2), Coach Nadja Reinhardt

zurück zum Seitenanfang
24.2.2007 B3: 5.Spieltag in Soltau

Der 5. Spieltag führte die B 3 nach Soltau. Beim 1. Spiel traf 78 auf den Gastgeber Soltau. Die ersten Minuten verliefen verheißungsvoll und nach einer guten Anfangsphase gelang Tim Martynczuk die Führung zum 1 : 0. Im Anschluss trat leider ein deutlicher Einbruch im Spiel der Jungs von 78 ein; auch wenn Lukas Martynczuk einen weiteren Angriff bravourös abwehrte, glichen die Soltauer zum 1 . 1. aus. Die mitgereisten Eltern hofften in der Halbzeit auf deutliche Worte von Nadja und weitere Regieanweisungen. In der 2. Halbzeit zeigten sich zwar auf beiden Seiten gute Torszenen an, doch erfolgreicher schlossen die Soltauer in ihrer Bilanz ab: Das Spiel endete 1 : 3 für Soltau.

 

In der 2. Begegnung des Spieltages standen sich 78 und der TSV Bemerode gegenüber. Das Spiel wurde dynamsich eröffnet und fast wäre den Bemerodern in den ersten Minuten die Führung gelungen. Doch Lukas Martynczuk zeigte seine gewohnten Qualitäten und verhinderte, dass die Kugel die Torlinie von 78 überquerte. Nach dieser Szene gingen die 78er in die Offensive und nach Zuspiel von Alex Deppe traf Hannes Heuer zum 1 : 0. Nach der Halbzeit gelang der Mannschaft vom TSV Bemerode der Ausgleich zum 1 : 1. Zur Freude des elterlichen Fan-Clubs setzte danach ein wahrer Torreigen für 78 ein. Zweimal setzte sich Leon Seiler mit schönen Torschüssen durch; Tim Martynczuk erhöhte noch zum  Endstand von 4 : 1 und fast wäre Hannes Heuer mit guten Torinstinkt in den letzten Sekunden vor Spielende noch ein weiterer Treffer gelungen.

 

NHV Ergebnisdienst B-Knaben Pokal

 

Es spielten für 78 II

Lukas Martynczuk (TW), Alexander Deppe, Hannes Heuer (1), Sebastian Lange, Leon Liesecke, Tim Martynczuk (2), Hendrik Menne, Konstantin Mokrus, Leon Seiler (2), Coach: Nadja Reinhardt

zurück zum Seitenanfang vielen Dank an Ingrid Wahner-Liesecke für den Bericht

17.+18.2.2007 A1 belegt Platz 6 bei der Nordostdeutsche Meisterschaft in Bremen

Knaben A1 in BremenZum Saisonabschluss kam die Kür! Und beinahe hätte es noch eine Verlängerung gegeben. Die A1 startete als jüngstes Team bei der Nordostdeutschen Meisterschaft in Bremen und bekam viel Anerkennung von den Anderen. Im ersten Spiel gegen den THC Horn-Hamm spielten aber leider einige Leistungsträger weit unter Form. 78 verlor knapp mit 2:3. Gegen den späteren Nordostdeutschen Meister UHC Hamburg hatte 78 keine Chance. Das Spiel endete 0:8. Im letzten Vorrundenspiel gegen die Zehlendorfer Wespen war die Nervosität wie weggeblasen. 78 ging mit 1:0 in Führung, kassierte drei Gegentore, holte wieder auf und gewann am Ende mit 4:3. Am Sonntag hieß der Gegner im Spiel um Platz 5 Berliner HC. Das Spiel war lange ausgeglichen, eine Ecke von Jakob an die Latte und ein Pfostenschuss von Jonas hätten die 2:0 Führung sein können. Es kam aber anders: Der BHC schoß das erste Tor und führte zur Pause mit 1:0. 78 verlor mit 0:4 deutlicher, als es der Spielverlauf zeigte.

Knaben A1 in BremenKnaben A1 in Bremen
Nord-Ostdeutsche Meisterschaft A-Knaben in Bremen

Auch wenn durch eine konzentriertere Leistung im ersten Spiel sogar die Halbfinalteilnahme dringewesen wäre, ist der 6.Platz bei der Nordostdeutschen Meisterschaft für unsere A-Knaben ein Riesenerfolg! Vor der Saison hätte niemand damit gerechnet, dass es so weit geht.

Herzlichen Glückwunsch zu dieser Supersaison!

A1 -Halle 2006/07Es spielten für 78 I

Mirko Hattwig und Justus Dieke im Tor, Fabi Trütken , Alex Gollasch , Robin Reiter, Sven Hattwig (4), Patrik Dietzsch (1), Jakob Kobabe, Max Schnepel (1), Jonas Kobabe, Pelle Löwe, Felix Heller, Coach Nadja Reinhardt, Philipp Reihs

zurück zum Seitenanfang
18.2.2007 A2 als Tabellenführer für die Endrunde qualifiziert

1.Spiel: 78 – PSV Hameln ( 3:2 )
Das erste Spiel unserer 78-iger war das zu erwartende schwere. Es ging schließlich um den Gruppensieg in der Vorrunde. Der bislang punktgleiche Gegner aus Hameln brachte unsere Truppe nach einschläferndem Spielbeginn mit 0:1 in Rückstand. Zum Ende der ersten Halbzeit fand aber der zu erwartende Wandel in der Einstellung zum Spiel statt. Es wurde um jeden Ball gekämpft. Der Lohn dafür war das 1:1 kurz vor dem Halbzeitpfiff. Das zweite und dritte Tor war auch als positive Folgerung der Halbzeitansprache unseres Coaches „Wolle“ anzusehen. Ruhige und sachliche Kritik kam bei unseren Jungs gut an. Noch mal spannend wurde es gegen Spielende. Nach dem Anschlusstreffer der Hamelner zum 2:3 in der 16. Minute wurde es noch mal eng, das aber nur vom Ergebnis. Wir waren fast ausschließlich im Angriff, konnten einige gute Chancen aber nicht verwerten. Der Sieg stand nie zur Disposition.

2. Spiel: 78 – BHC Bückeburg ( 5:1 )
Nach der „üblich langen“ Anlaufzeit ging unsere Mannschaft mit 1:0 in Führung, bei diesem Ergebnis blieb es dann auch zur Pause. „Wolle“ agierte in seiner schon bekannten Manier als Motivator . Zu Beginn der 2. Halbzeit ging es ab wie die Feuerwehr. Der Gegner kam überhaupt nicht mehr über die Mittellinie hinaus. Die logische Folgerung waren die Tore Nummer 2, 3, 4 und 5 , die allesamt wunderbar herausgespielt waren. Eine kleine Unaufmerksamkeit brachte noch den Ehrentreffer der Bückeburger zum 1:5. Unsere Mannschaft steht nunmehr in der Pokalendrunde und ist dort haushoher Favorit.

Der Garant für die bisherigen Erfolge resultiert in der mannschaftlichen Geschlossenheit, die sich im Laufe der bisherigen Spieltage augenscheinlich gebildet hat. In der jetzigen Zusammensetzung sind auch spieltechnisch und konstitutionell stärkere Gegner durchaus bezwingbar. Für die Endrunde am 04.03.07 in Hameln drücken wir unseren AII-ern die Daumen und hoffen dann mit dem Pokal im Gepäck nach Hause zurückzukehren.

NHV Ergebnisdienst A-Knaben Pokal


Es spielten für 78

Robert Siebrecht im Tor, Max Dyck, Jannik Schnare, Tim Buchmann, Oscar Schulz, Tim Heidenblut, Marcel Goos, Laurens Lappe, Coach Wolle Heuer

zurück zum Seitenanfang Vielen Dank an Bernd Lahmer für den schnellen Bericht!
18.2.2007 Die MJB fährt zu den Deutschen

Nordostdeutsche Meisterschaften MJB Halle 2006/07 Foto: Uwe TönniesNordostdeutsche Meisterschaften MJB Halle 2006/07 Foto: Uwe TönniesDie MJB hat es geschafft. Sie fahren zur den Deutschen Meisterschaft nach Borken. Nach einer souveränen Vorrunde mit drei ungefährdeten Siegen veloren sie ihr Halbfinale gegen den Club an der Alster. Im kleinen Finale ließen sie gegen den Berliner HC nichts anbrennen. Sie gewannen mit 5:1.

Nord-Ostdeutsche Meisterschaft MJB bei Hannover 78


Deutsche Meisterschaft MJB in Borken


zurück zum Seitenanfang Fotos: Uwe Tönnies, vielen Dank!
17.+18.2.2007 Nordostdeutsche Meisterschaft MJB bei Hannover 78

Nordostdeutsche Meisterschaften MJB Halle 2006/07Unsere männliche Jugend B versucht es am kommenden Wochenende der weiblichen Jugend B nachzuziehen. In eigener Halle wollen auch sie sich für die Deutschen Meisterschaften qualifizieren. Am Samstag geht es darum, in der Vorrunde mindestens Platz zwei zu erreichen, um am Sonntag Morgen Beim Halbfinale dabei zu sein.

Die Spiele von 78 am Sa. 17.2.2007

11:30 Berliner HC - Hannover 78

15:15 Hannover 78 - TuS Lichterfelde

18:15 Hannover 78 - Großflottbeker THGC


Spielplan/Ergebnisse Nord-Ostdeutsche Meisterschaft MJB bei Hannover 78

Auch ganz wichtig! Nord-Ostdeutsche Meisterschaft A-Knaben in Bremen

Unser Plakat zum Download

zurück zum Seitenanfang
11.2.2007 B1 Sieger der Vorrunde

Leo und PelleMaxNach zwei deutlichen Siegen gegen TSV Bemerode (6:2) und DTV Hannover II (11:0) steht die B1 als Gruppensieger der Vorrunde fest und hat sich für die Endrunde am 25.2.2007 in Celle qualifiziert.

10:00 Hannover 78 I - DTV Hannover I

11:15 Hannover 78 I - DHC Hannover I

13:00 Hannover 78 I -Braunschweiger THC

NHV Ergebnisdienst B-Knaben Meister

 

Es spielten für 78 I

Louis Lambert im Tor, Max Ahlers (1), Cedric Best (1), Tom Baurichter (1), Felix Heller (5), Jakob Kobabe (5), Pelle Löwe, Leo Erdsiek (4),  Max Schnepel, Coach Nadja Reinhardt

zurück zum Seitenanfang
3.+ 4.2.2007 A1 qualifiziert sich für die Nord-Ostdeutschen Meisterschaften

Max SchnepelSven HattwigSa. 3.2.2007, Sporthalle Club zur Vahr

Braunschweiger THC

- Hannover 78

1:1

DHC Hannover

- Hannover 78

6:1

  

So. 4.2.2007, Sporthalle Silberkamp in Peine

Hannover 78

- Bremer HC

3:0

Hannover 78r

- Club zur Vahr Bremen

1:3


Herzlichen Glückwunsch! Macht weiter so!

NHV Ergebnisdienst A-Knaben Meister

Die Saison geht weiter! Die Jungs haben sich für die Nord-Ostdeutsch Meisterschaft am 17./18. Februar in Bremen qualifiziert. Dort spielt 78 am Samstag gegen den THC Horn-Hamm, die Zehlendorfer Wespen und den UHC Hamburg.
 

DHB Info und Ergebnisse Nord-Ostdeutsche Meisterschaft A-Knaben in Bremen

 

Es spielten für 78 I

Mirko Hattwig und Justus Dieke im Tor, Fabi Trütken (1), Alex Gollasch , Robin Reiter (2), Sven Hattwig (2), Patrik Dietzsch, Jakob Kobabe (1), Max Schnepel, Jonas Kobabe, Pelle Löwe, Felix Heller, Coach Nadja Reinhardt

zurück zum Seitenanfang
4.2.2007 Sieg und Niederlage der B2 am letzten Vorrundenspieltag

Die B2 hatte am letzten Spieltag der Vorrunde eine ausgeglichene Bilanz: Nachdem sie gegen die Zweite vom DHC mit 0:2 verloren gewannen sie ihr letztes Gruppenspiel gegen MTV Eintracht Celle mit 4:1. Das bedeutet mit einem Punkt Rückstand aug den DHC II Platz 4 in der Vorrunde.

NHV Ergebnisdienst B-Knaben Meister

Die Platzierungsrunde um Platz 5 in der Niedersachsenmeisterschaft findet am 25.2.2007 in Celle und am 11.3.2007 in Bemerode statt.

Es spielten für 78 I

Lukas Martynczuk im Tor, Jakob Erdsiek, Ole Riemenschneider, Gerrit Fraenkel, Philipp Tarinidis, Jakob Hederich, Alexander Winkler, Jared Heidenblut, Maxi Wolff, Christian Matz

zurück zum Seitenanfang
28.1.2007 Mega-Spieltag für die B-Knaben

Am Zeugniswochenende mussten alle drei B-Knaben Mannschaften antreten. Die B1 und B2 spielten nacheinander beim DTV. Die B3 hatte ihren Spieltag in Peine.

Die B1 legte mit einem 4:1 gegen den DHC Hannover und einem 3:1 gegen MTV Braunschweig vor und bewwgt sich mit Riesenschritten in Richtung Endrunde.

NHV Ergebnisdienst B-Knaben Meister

NHV Ergebnisdienst B-Knaben Pokal


Es spielten für 78 I

Louis Lambert im Tor, Max Ahlers (1), Cedric Best, Tom Baurichter, Felix Heller (2), Jakob Kobabe (2), Pelle Löwe, Leo Erdsiek,  Max Schnepel (2), Coach Nadja Reinhardt

28.1.2007 B2-Knaben, 3. Spieltag: Für diese Gegner hat es leider noch nicht gereicht

B2 beim DTVB2 beim DTVEs standen in der Rückrunde mit den ersten Mannschaften des DTV und BTHC zwei schwere Brocken auf dem Programm. Im ersten Spiel gegen den BTHC begannen die Jungs motiviert und konzentriert. Nach 2 recht schnell aufeinander folgenden Gegentoren waren sie doch ein wenig entmutigt und gaben das Spiel schlussendlich mit 0:3 ab.

Gegen den DTV I hingegen gelang wieder mehr, die Jungs zeigten überwiegend gute Spielzüge und es wurde gekämpft. Nach einer Vorlage von Ole Riemenschneider beförderte Gerry Fraenkel nach 7 min den Ball zum 1:0 ins Tor. Der Ausgleich durch den DTV folgte kurz darauf und schon 1 min später leider noch ein sehr schneller Konter nach Gewusel und Unklarheiten, und bedingt dadurch Unkonzentration, vor dem Tor des DTV. Die Möglichkeit zu einem freien Schuss auf das eigene Tor führte zum 1.3. Gemeinsam vor allem mit einem agilen Christian Matz konnte dann aber doch noch Gerry seinen zweiten Treffer zum Entstand von 2:3 unterbringen.


Es spielten für 78 II

Lukas Martynczuk im Tor; Jakob Erdsiek, Gerrit Fraenkel (2); Jakob Hederich; Jared Heidenblut; Christian Matz; Ole Riemenschneider; Philipp Tarinidis, Alexander Winkler und Maximilian Wolff; Coach Philipp Reihs

zurück zum Seitenanfang Vielen Dank an Monica Winkler für den Bericht und Michael Winkler für die Fotos
28.1.2007 B3-Knaben improvisieren in Peine

Henrik MenneKonny MokrusWeil der Jugend-Spielplan des NHV wegen der Nordostdeutsche Meisterschaft der männlichen Jugend B  in Hannover ordentlich durcheinandergewürfelt wurde, erfuhren die Betreuer der B3 erst am Sonntag Morgen, dass sie am Nachmittag in Peine spielen und das Turnier sogar ausrichten müssen. Die Telefone liefen heiß und Gerd Deppe brachte das Kunststück fertig, seine Mannschaft zusammenzutrommeln und Monica Winkler für die Ausrichtung zu gewinnen. Dafür ein dickes Lob!

Die Kinder mussten zuerst gegen den VfL Wolfsburg antreten. Coach Jonas Kobabe brauchte die erste Halbzeit, um die beste Aufstellung zu finden. Zur Pause lag Wolfsburg mit 3:0 vorne. Die zweite Halbzeit ging an Hannover 78. Zwar erhöhte Wolfsburg noch auf 4:0, doch kam 78 durch Tore von Konny Mokrus und Tim Martynczuk noch auf 2:4 heran. Im zweiten Spiel war die homogene Mannschaft vom Bückeburger HC überlegen, doch auch in diesem Spiel gelang 78 das letzte Tor. Konny Mokrus erzielte den  Treffer zum 1:5 Endtand.

NHV Ergebnisdienst B-Knaben Pokal

Es spielten für 78 III

Moritz Regner im Tor; Konny Mokrus (2), Tim Martynczuk (1), Jonas Winkler, Leon Seiler, Clemens Pollak, Hendrik Menne, Tobi Schnepel, Coach Jonas Kobabe

zurück zum Seitenanfang
27.1.2007 A1 wird (ungeschlagen!) Vizemeister

Vizemeister Halle 2006/07! Begeisterung pur!Auf das 1:1 Unentschieden gegen den BTHC folgte dank einer herausragenden Leistung von Mirko Hattwig der erste Sieg gegen den DHC (1:0). Danach schraubten die Kinder ihr Ziel nach oben. Nicht mehr das Erreichen der Relegation zählte, sondern jetzt wollten Sie Niedersachsenmeister werden. Dazu hätten sie gegen Celle mit vier Toren Differenz gewinnen müssen. Dazu hat mit einem 3:3 Unentschieden nicht gereicht und die Enttäuschung war groß. Doch eigentlich war es nicht das Spiel gegen Celle, was den Ausschlag gab, sondern das erste Spiel gegen den neuen Niedersachsenmeister vom Braunschweiger THC. Wenn die Jungs hier nur ein Tor mehr geschossen hätten, dann hätte es gereicht!

Trotzdem haben die A1-Knaben eine super Meisterrunde hingelegt! Sie sind ungeschlagen Vizemeister geworden. Auch gegen die schwächeren Mannschaften der Staffel haben sie konzentriert gespielt und immer auf ihr Torverhältnis geachtet.

Herzlichen Glückwunsch! Macht weiter so!

NHV Ergebnisdienst A-Knaben Meister


Die Jungs haben sich für die Relegation am kommenden Wochenende qualifiziert. Dort geht es gegen den BTHC, den DHC, den Bremer HC und den Club zur Vahr um die zwei Fahrkarten zu den Nord-Ost-Deutschen. Gespielt wird am Samstag beim Club zur Vahr in Bremen und am Sonntag in Peine:

 

Sa. 3.2.2007, Sporthalle Club zur Vahr

15:00 Braunschweiger THC - Hannover 78

16:10 DHC Hannover - Hannover 78

 

So. 4.2.2007, Sporthalle Silberkamp in Peine
11:40 Hannover 78 - Bremer HC

12:50 Hannover 78 - Club zur Vahr Bremen


Es spielten für 78 I

Mirko Hattwig im Tor, Justus Dieke als zweiter Torwart,  Fabi Trütken, Alex Gollasch (1), Robin Reiter, Sven Hattwig (2), Patrik Dietzsch, Jakob Kobabe (1), Max Schnepel, Jonas Kobabe (1), Pelle Löwe, Coach Nadja Reinhardt

zurück zum Seitenanfang
21.1.2007 A1 zieht als Tabellenzweiter  in die Endrunde ein

Gleich geht´s losAlex GollaschAm letzten Spieltag der Vorrunde spielte die A1 gegen den Braunschweiger THC 3:3 unentschieden und gewann gegen MTV Eintracht Celle mit 6:1 und sind damit hinter dem DHC Zweiter der Vorrunde.

Es begann nicht gut. Gegen den BTHC kassierten sie gleich in der ersten Spielminute ein Tor. Sie ließen sich aber nicht aus der Ruhe bringen. In der 5. Minute verwandelte Robin Reiter eine Strafecke zum 1:1 Ausgleich. So ging es in die Pause. Sven Hattwig brachte 78 in der 14.Minute erst mit 2:1 und in der 18.Minute durch einen 7-Meter sogar mit 3:1 in Führung. Zum Schluss wurde es hektisch, und trotz guter Chancen von 78 gelang dem BTHC 2 Minuten vor dem Ende der Anschlusstreffer und mit der Schlusssiren der Ausgleich.

Alex GollaschGegen Celle ließen die Jungs nichts anbrennen. Es ging mit einem Tor von außerhalb und einem verschossenen 7-Meter zwar etwas schleppend los, Max Schnepel  brachte 78 in der 8.Minute in Führung, Fabi Trütken verwandelte in der 11. Minute eine Ecke zum 2:0. In der zweiten Halbzeit flutschte es dann richtig: In der 16. Minute verwandelt Sven eine Ecke zum 3:0. In der 17. Minute erhöhte erst Jakob Kobabe auf 4:0 und ein paar Sekunden später Max Schnepel auf 5:0. Nach dem 5:1 erzielte Robin Reiter nach einer Ecke in der 22. Minute den 6:1 Endstand.
 
NHV Ergebnisdienst A-Knaben Meister


Der nächste Spieltag ist der 27.Januar 2007. Dann spielen die Jungs beim DTV um die Niedersachsenmeisterschaft und die Qualifikation zur Relegation:

14:35 Hannover 78 - Braunschweiger THC I

15:45 DHC Hannover -Hannover 78

18:40 MTV Eintracht Celle - Hannover 78

Gleich geht´s los
Es spielten für 78 I

Mirko Hattwig im Tor,  Fabi Trütken (1), Alex Gollasch, Robin Reiter (2), Sven Hattwig (3), Patrik Dietzsch, Jakob Kobabe (1), Max Schnepel (2), Pelle Löwe, Coach Nadja Reinhardt, Philipp Reihs

zurück zum Seitenanfang
21.01.2007 A2 ist Tabellenführer!

Die A2 hat durch zwei Siege am zweiten Spieltag die Tabellenführung in der Pokalrunde erobert!

1. Hannover 78 - HC Bückeburg : 4:1

Anfangs herrschte Nervosität auf beiden Seiten vor. Keine zwingenden Torchancen. Als nach 4 Minuten im Anschluss an die 2.Strafecke das 1:0 durch Julian Kappei fiel, war der Bann gebrochen. Gute Aufbauarbeit von Ken Markowski und Marcel Goos wurde in dieser Phase mit dem 2:0 ( 6. Min.) durch Max Dyck belohnt. Eine merkwürdige Schiedsrichterentscheidung brachte die Eintracht durch einen 7m auf 1:2 heran. Unsere 78iger zeigten sich unbeeindruckt . 2 Tore von Oscar Schulz besiegelten die Niederlage der Bückeburger. Das Endergebnis von 4:1 war aus Sicht des Gegners schmeichelhaft. Es hätte auch 2-stellig ausfallen können, wenn die hochkarätigen Torchancen konsequenter genutzt worden wären.

2. Hannover 78 - Eintracht Braunschweig : 4:0

Unsere kompakt stehende Hintermannschaft ließ kaum einen gefährlichen Angriff des Gegners zu. Viele hervorragende Spielzüge waren der Garant für den souveränen Sieg, der wie im ersten Spiel durchaus noch höher hätte ausfallen können und müssen. Die Tore erzielten Oscar Schulz nach Hereingabe von Ken Markowski in der 5. Minute ( 1:0), Julian mit dem Halbzeitpfiff ( 2:0 ). Nach einem fast 10 minütigem Powerplay wurde der Gegner durch zwei Oskar-Tore letztendlich in die Knie gezwungen. Ein Dank auch unserem Couch Yannick Jendryczko, der ein glückliches Händchen mit der Aufstellung hatte, und mit neuer Pfeife seinen Part als Schiri souverän meisterte.


NHV Ergebnisdienst A-Knaben Pokal



Es spielten für 78 II

Justus Dieke und Robert Siebrecht im Tor, Tim Heidenblut, Tim Buchmann, Laurenz Lappe, Ken Markowski, Julian Kappei (2), Marcel Goos, Max Dyck (1), Oscar Schulz (5), Friedemann Dieke, Jannik Schnare, Coach Yannick Jendryczko

zurück zum Seitenanfang Vielen Dank an Bernd Lahmer für den schnellen Bericht!
20.01.2001 Trainingsspiele der B1 beim UHC Hamburg

Jakob KobabeMax SchnepelVor den letzten Spielen der Vorrunde fuhren die B-Knaben zu einem Hockey-Quicky zum UHC-Hamburg. Mit dem erweiterten B1-Kader wurde drei Stunden in unterschiedlichen Mannschaftsaufstellengen intensiv Hockey gespielt: Alle Spiele waren knappe Angelegenheiten und es gab viele Tore:

UHC B1

- H 78 B1

6:4 (2:2)

UHC B2

- H 78 B2

4:3 (1:3)

UHC 94

- H 78 94

7:7

UHC 95

- H 78 95

4:3

UHC B1

- H 78 B1

1:4

UHC B2

- H 78 B2

0:2

 

Es spielten für 78 I

Louis Lambert und Lukas Martynsczuk im Tor, Max Ahlers (2), Cedric Best (1), Tom Baurichter (3), Felix Heller (7), Jakob Kobabe (3), Pelle Löwe, Leo Erdsiek (1),  Jakob Erdsiek (2), Max Schnepel (3), Maxi Wolff, Ole Riemenschneider (1), Coach Nadja Reinhardt, Philipp Reihs

zurück zum Seitenanfang
14.1.2007 A1 verteidigt die Tabellenführung

Jakob schoss drei ToreRobin erzielt den Ausgleich gegen den DHCDie A1 verteidigte am zweiten Spieltag ihre Tabellenführung. Die Jungs spielten gegen Niedersachsenmeister DHC ein 2:2 Unentschieden und gewannen anschließend gegen den MTV Braunschweig mit 8:2. Damit haben sie sich vorzeitig für die Endrunde zur Niedersachsenmeisterschaft qualifiziert.

Gute Besserung Jonas!Jonas biss sich durchGroßes Pech hatte Jonas Kobabe. In seinem ersten Punktspiel nach langer Verletzungspause bekam er nach ein paar Sekunden Spielzeit einen Freischlag von Sven Alex unglücklich gegen den Fuß. Er biss auf die Zähne und spielte noch das zweite Spiel. Am Abend stellte sich leider heraus, dass sein Mittelfußknochen angebrochen ist.

Gute Besserung!

NHV Ergebnisdienst A-Knaben Meister


Der nächste Spieltag ist der 21.Januar 2007. Dann spielen die Jungs in der IGS Roderbruch gegen den BTHC I (10:35 Uhr) und MTV Eintracht Celle (11:45 Uhr) ihre letzten beiden Vorrundenspiele.


Es spielten für 78 I

Mirko Hattwig im Tor,  Fabi Trütken (2), Alex Gollasch (1), Robin Reiter (1), Sven Hattwig (2), Patrik Dietzsch, Jakob Kobabe (3), Max Schnepel (1), Jonas Kobabe, Coach Nadja Reinhardt

zurück zum Seitenanfang
14.1.2007 B3: Gentlemen-Hockeyspieler

78 im VormarschLagebesrechungDas Pokalteam von Hannover 78 konnte bei der B-Knaben-Pokalrunde am 14. Januar 2007 in Bückeburg keinen Blumentopf gewinnen. Beide Spiele gingen verloren.

 

Im ersten Spiel gegen Eintracht Braunschweig waren die 78 eigentlich die dominierende Mannschaft. Gekonntes Angriffspiel mit Flanken, Zweitkampfstärke, Steilpässe: dem Gegner wurde was geboten. Doch, ach, es wollte kein 78er die oft wunderschönen Pässe über die oft vollkommen freie Torlinie des Gegners drücken! Einer der ersten Gegenangriffe des Gegners führte zum 0:1. Nach der Halbzeitpause wollte wieder niemand kraftvoll aufs Tor zielen. Es fehlte dem Team der Mut zum Risiko oder vielleicht der „Knipser“, der die oft torsicheren Chancen verwandelt. So wurde der Rückstand größer, wuchs auf 0:2 an. Ein Strafeckentor von Tim Martynczuk zum 1:2 wurde vom Gegner mit de 1:??zum Spielende sofort gekontert. Schade!

 

Im zweiten Spiel gegen den Braunschweiger THC waren die 78er chancenlos. Mit 0:7 verlor das Team deutlich. Allein Konny Mokrus im Sturm konnte spielerisch mithalten. Aber sonst war der Gegner in allen belangen besser. Das musste man neidlos anerkennen. 0:7 Endstand, eine deutliche Sprache.

 

Zusammengefasst: In beiden Spielen fehlte mindestens ein mitspielender Stürmer. Wären Hannes Heuer oder Felix Gassmann abwechselnd Torwart gewesen und Torwart Leo Erdsiek stattdessen Feldspieler, hätte das erste Spiel gewonnen werden können. Ein Dank geht an Fabian Heller für´s Coachen.

 

NHV Ergebnisdienst B-Knaben Pokal

 

Es spielten für 78 II

Leonhard Erdsiek (TW), Alexander Deppe, Felix Gassmann, Hannes Heuer, Tim Martynczuk (1), Henrik Menne, Konstantin Mokrus, Clemens Pollak, Leon Seiler. Coach: Fabian Heller

zurück zum Seitenanfang vielen Dank an Winfried Mokrus für den Bericht und Gerd Deppe für die Bilder!

6.+7.1.2007 2. Neujahrsturnier A-Mädchen und A-Knaben

2.Neujahrsturnier 2007Das neue Jahr beginnt für die A-Knaben mit einer großen Herausforderung. Sie haben sich zu ihrem Neujahrsturnier in am 6.+7.Januar 2007 hochkarätige Gegner aus ganz Deutschland in Sporthalle von Hannover 78 eingeladen. Aus Hamburg kommen der UHC Hamburg und der TTK Sachsenwald, aus Berlin der Berliner HC und der TuS Lichterfelde. Das Teilnehmerfeld komplettieren die A-Knaben vom ETUF Essen, vom Bremer HC und vom Cöthener HC.

 

Erstmals sind auch die A-Mädchen dabei. Auch sie haben sich starke Mannschaften eingeladen. Es kommt der Großflottbeker THGC, der UHC Hamburg, der TTK Sachsenwald und der Bremer HC.

 

Die Vorrundenspiele finden am Samstag von 10:00 - 20:00 Uhr, die Endrundenspiele am Sonntag von 9:30 -15:00 Uhr statt.

 

Plakat
Spielplan gesamt
Spielplan A-Knaben
Spielplan A-Mädchen

 

Ergebnisse, Fotos, Urkunden

zurück zum Seitenanfang
17.12.2006 19 Tore für die B1

Die B1 kann doch noch Tore schießen! Am zweiten Spieltag gewannen sie gegen den TSV Bemerode mit 8:0 und gegen den DTV II mit 11:0. Zur Tabellenführung hat es aber nicht ganz gereicht. Der DHC hat noch 2 Tore Vorsprung.

NHV Ergebnisdienst B-Knaben Meister


Es spielten für 78 I

Louis Lambert im Tor, Max Ahlers (2), Cedric Best, Tom Baurichter (1), Felix Heller (3), Jakob Kobabe (7), Pelle Löwe (2), Leo Erdsiek (1),  Max Schnepel (3), Coach Nadja Reinhardt

zurück zum Seitenanfang
17.12.2006 Geschafft: 6 Punkte für die B2!

Tor für die B2Sie sollten her - die ersten Punkte für die B2. Das war bei den Jungs, die hoch motiviert in der IGS Roderbruch antraten, zu spüren. Im ersten Spiel gegen den DHC II ging es dann erst einmal hektisch und dadurch leider etwas unkoordiniert los. Das konnte der DHC nutzen und führte bereits nach 6 min mit 2:0. Die 78-Jungs fanden nunmehr immer besser zusammen. Dieses zeigte sich erstmals nach 7 min mit einem Tor von Christian Matz nach Zuspiel von Philipp Tarinidis. Die zweite Halbzeit begann gleich mit 2 dicken Chancen für H78. Nun kam echtes Mannschaftsspiel auf. Nach einem Pass von Christian Matz zu Ole Riemenschneider konnte dieser zum 2:2 ausgleichen. Es wurde auf beiden Seiten hart gekämpft! Torwart Lukas Martynczuk verhinderte 2 große Chancen vom DHC und unter großem Jubel der 78-Anhänger schoss Gerrit Fraenkel 2 min vor Spielende das Tor zum 3:2 Endstand!

 

Im zweiten Spiel gegen den MTV Eintracht Celle gingen die Jungs von vorneherein konzentriert zur Sache. Bereits nach 3 min stand es durch Tore von Gerrit Fraenkel und Christan Matz 2:0. Das Zusammenspiel klappte prima, was sich in Toren von Philipp Tarinidis und zwei weiteren Toren von Ole Riemenschneider zeigte. Die zweite Halbzeit begann mit einer Ecke gegen H78 - den direkten Konter verwandelte Gerrit Fraenkel zum 6:0. Celle erhöhte den Druck, doch die 78-Jungs ließen sich nicht mehr stoppen: Nach Zuspiel von Alexander Winkler zu Ole Riemenschneider folgte das 7:0 und nach einer Ecke, herein gegeben von Jared Heidenblut, gelang Alexander Winkler das Tor zum 8:0 Endstand. Besonderer Dank gilt Marcel Goos, der die Turnierleitung sehr unterstützte und Zeitmanagement und/oder Schi-Ri-Pfeife fest in Griff hatte

NHV Ergebnisdienst B-Knaben Meister


Es spielten für 78 II

Lukas Martynczuk im Tor; Gerrit Fraenkel (3); Jakob Hederich; Jared Heidenblut; Tim Martynczuk; Christian Matz (2); Ole Riemenschneider (4); Philipp Tarinidis (1) und Alexander Winkler (1); Coach Philipp Reihs

zurück zum Seitenanfang Vielen Dank an Monika Winkler für den Bericht und an Stefan Andree für die Fotos
10.12.2006 A2 Vier Punkte am ersten Spieltag

Als letzte Mannschaft startete die A2 in die Hallensaison. Sie gewannen in Bückeburg durch Tore von Friedemann Dieke und Max Dyck ihr Auftaktspiel gegen Eintracht Braunschweig mit 2:0. Gegen den Post SV Hameln trafen Friedemann Dieke und Oscar Schulz. Da die Hamelner aber auch zwei Tore schossen gabe es für 78 in diesem Spiel nur einen Punkt.

78 belegt damit punktgleich hinter dem Bückeburger HC den zweiten Tabellenplatz der Vorrundengruppe B.

NHV Ergebnisdienst A-Knaben Pokal



Es spielten für 78 II

Justus Dieke und Robert Siebrecht im Tor, Tim Heidenblut, Max Wallenhorst, Marcel Goos, Max Dyck (1), Oscar Schulz (1), Friedemann Dieke (2), Jannik Schnare, Coach Yannick Jendryczko

zurück zum Seitenanfang
2.12.2006 Gelungener Saisonauftakt: A1 ist Tabellenführer

Pelle LöweFabi Trütken schoss 8 ToreBesser geht es nicht! Die A1-Knaben starteten mit zwei hohen Siegen in ihre Punktspielsaison. Sie gewannen mit 7:1 gegen den DTV und mit 10:0 gegen BTHC II. Obwohl die beiden Gegner nicht zum Favoritenkreis zählen, haben die Jungs eine konzentrierte Leistung gezeigt. Sie haben super zusammengespielt, dadurch viele Tore geschossen und sich so an die Spitze der Tabelle gesetzt. Beim nächsten Spieltagen brauchen sie sich nicht vor den starken Gegnern (DHC, BTHC und MTV Eintracht Celle) zu verstecken.

NHV Ergebnisdienst A-Knaben Meister


Der nächste Spieltag ist der 14.Januar 2007. Dann müssen die Jungs in Braunschweig Gülden gegen den DHC (13:35 Uhr) und gegen Ausrichter MTV Braunschweig (15:20 Uhr) ihre Tabellenführung verteidigen.
 

A1 Halle 2006/07
Es spielten für 78 I

Mirko Hattwig im Tor,  Fabi Trütken (8), Alex Gollasch (3), Robin Reiter (2), Sven Hattwig (2), Patrik Dietzsch, Marvin Dietzsch, Jakob Kobabe (2), Pelle Löwe, Coach Nadja Reinhardt

zurück zum Seitenanfang
3.12.2006 B3 gewinnt gegen TSV Bemerode

Der 2. Spieltag der Knaben B 3 - Pokalrunde fand am 03.12.2006 im Schulzentrum Bemerode statt. Erfre??icherweise standen alle 10 aufgestellten Spieler - diesmal verstärkt durch Tom Baurichter, Leonard Erdsiek und Louis Lambert - pünktlich und hochmotiviert zur Verfügung. Andreas Lambert übernahm kurzfristig und kompetent die Coachfunktion und Gerd Deppe deckte mit prallgefüllter Betreuertasche vorbildlich die Grundbedürfnisse der Hockeyspieler ab.

Im 1. Spiel gegen den MTV Soltau starteten die 78er angriffslustig, dynamisch und druckvoll. Bereits in der 2. Minute gelang Tom Baurichter der Führungstreffer zum 1 : 0. Kurz darauf schoss der MTV Soltau den Ausgleich zum 1 : 1. In der Folge gab es noch packende Torszenen für die 78er, doch leider konnte kein weiterer Torerfolg verzeichnet werden. Im weiteren Spielverlauf sorgte eine umstrittene Schiedsrichterentscheidung gegen die 78er zu großem Unmut und hitzigen Debatten. Der anfängliche Spielfluss und Spielaufbau war durchbrochen und bestehende Torchancen konnten nicht erfolgreich verwertet werden. Kurz vor Ende der Begegnung gelang dem MTV ein weiteres Tor; die Begegnung endete 1 : 2 für den MTV Soltau. Schiedsrichterentscheidung und Spielverlauf galt es in der sich anschließenden Spielpause erst einmal von der Mannschaft zu verarbeiten.

Hochkonzentriert ging die Mannschaft in die 2. Begegnung gegen den Gastgeber TSV Bemerode. Und die in der Spielpause gefassten Vorsätze kamen gleich zur Umsetzung. In der 2. Minute schoss Tom Baurichter den herbeigesehnten Siegtreffer. Kurze Zeit später traf Tom Baurichter nach Ecke von Leonard Erdsiek zum 2 : 0. In der Folge spielten die 78er souverän und mit Übersicht weiter. In der 2. Halbzeit konnte Konstantin Mokrus den ungefährdeten Sieg auf  3 : 0 erhöhen. Nach gut ausgespielter Vorlage von Leonard Erdsiek gelang Konstantin Mokrus zum Jubel der Fankurve noch ein Treffer zum 4 : 0 Endstand für 78.

 

NHV Ergebnisdienst B-Knaben Pokal

 

Es spielten für 78 II

Louis Lambert (TW), Tom Baurichter (3), Alexander Deppe, Leonard Erdsiek, Sebastian Lange, Leon Liesecke, Tim Martynczuk, Henrick Menne, Konstantin Mokrus (2), Clemens Pollak; Coach: Andreas Lambert 

zurück zum Seitenanfang vielen Dank an Ingrid Wahner Liesecke für den Bericht!

26.11.2006 B1 trotzen dem Niedersachsenmeister

Blockzweifacher Torschütze Felix HellerDie B1 hatte den dicksten Brocken der Saison gleich im ersten Punktspiel: Die frischgebackenen Niedersachsenmeister vom DHC. In einer spannenden Partie stand es am Ende 2:2 Unentschieden. Im zweiten Spiel gegen den MTV Braunschweig fehlte dann etwas die Anspannung. 78 vergaß das Toreschießen. Das Resultat: 2:0.

Nach dem ersten Spieltag steht die B1 punktgleich hinter dem DHC auf dem zweiten Tabellenplatz der Gruppe A. Am 17. Dezember 2006 ab 10:00 Uhr gilt es in der IGS Roderbroch gegen TSV Bemerode und DTV II das Torverhältnis zu verbessern.

NHV Ergebnisdienst B-Knaben Meister

 

Es spielten für 78 I

Louis Lambert im Tor, Max Ahlers, Cedric Best, Tom Baurichter, Felix Heller (2), Jakob Kobabe, Pelle Löwe, Ole Riemenschneider,  Max Schnepel (2), Coach Philipp Reihs, Nadja Reinhardt

zurück zum Seitenanfang
25.11.2006 B2: Gut gespielt, aber dennoch verloren

Der 1. Spieltag der B 2 fand in Celle statt. Aufgrund einer kurzfristigen krankheitsbedingten Absage sprang dankenswerter Weise Jonas Winkler noch spontan auf die Liste der Mitspielenden auf. Sein Trainer-Debüt gab Jonas Kobabe, der neben disziplinierten Aufwärmeinheiten, taktischen Ansagen und unermüdlicher Motivationsunterstützung auch die Schuhkontrolle und die Essgewohnheiten der Spieler vor dem Spiel sorgfältig in den Blick nahm.

Das 1. Spiel gegen Vizemeister BTHC wurde in der ersten Phase deutlich vom BTHC dominiert. Tore in der 6. und 7. Minute führten zu dem Halbzeitstand von 2 : 0 für den BTHC. Die 2. Halbzeit stellte sich wesentlich ausgewogener dar und bei gutem Spielaufbau gelang Christian Matz nach Zuspiel von Philipp Tarinidis der Anschlusstreffer zum 2 : 1. Spannende Spielszenen begleiteten den weiteren Verlauf in der 2. Halbzeit. Eine Glanzparade von Torwart Lukas Martynczuk verhinderte ein weiteres Tor für den BTHC; der z.T. in der Luft schwebende Ausgleich zum Unentschieden konnte letztendlich nicht vollbracht werden, so dass das Spiel 2 : 1 für den BTHC endete.

In der darauf folgenden Begegnung gegen den DTV gerieten die 78er in der 1. Halbzeit in einen 2 : 0 - Rückstand. Die 2. Halbzeit war von zahlreichen guten Torschüssen für die 78er - insbesondere von Alex Winkler - begleitet, die jedoch leider mehrfach hauchdünn neben dem gegnerischen Torpfosten landeten. Zum Jubel der Anhängerschar hat Torwart Lukas Martynczuk souverän einen 7-Meter gehalten. Insgesamt waren die Torangriffe des DTV auch in der 2. Halbzeit effektiver. Die Begegnung endete mit 4 : 0 für den DTV.

Damit stehen sie auf Platz 4 in der Tabelle der Gruppe B. Am 17. Dezember 2006 ab 13:00 Uhr gilt es in der IGS Roderbroch gegen MTV Eintracht Celle und DHC II endlich den ersten Sieg einzufahren.


NHV Ergebnisdienst B-Knaben Meister

 

Es spielten für 78 I

Lukas Martynczuk (TW), Ole Riemenschneider, Gerrit Fraenkel, Jared Heidenblut, Christian Matz (1), Philipp Tarinidis, Alex Winkler, Leon Liesecke, Jonas Winkler, Coach: Jonas Kobabe

zurück zum Seitenanfang vielen Dank an Ingrid Wahner Liesecke für den Bericht!
18.11.2006 Licht am Ende des Tunnels! B3 gewinnt ein Hallen-Punktspiel in Wolfsburg

B3 feiert ersten Sieg in einem PunktspielDer erste Einsatz eines B-Knabenteams in dieser neuen Hallensaison 2006/07 brachte wieder Aufregung und Spannung auf die Ränge. Im ersten Spiel gegen den VfL Wolfsburg gelang dem 78-Team einen Blitzstart. Gleich im zweiten Angriff erwischte Gerri Fraenkel einen Steilpass auf der linken Seite des Spielfeldes und ließ dem VfL-Keeper mit einem Schieber ins linke untere Eck keine Chance. 1:0 für 78. Doch dann patzte die Abwehr im Aufbauspiel. Ein Fehlpass führte zum Halbzeitstand von 1:1. Ermutigt begann man die 2. Halbzeit, doch eigensinniges Spiel im Sturm führte zu keinem weiteren Torerfolg der 78er. Ein Schlenzer im Tumult vor dem eigenen Tor und Abwehrpech bei dem heute spielstarken Henrik Menne führten zur 1:3. Niederlage. Luki Martynczuk im Tor verhütete Schlimmeres.

 

Im zweiten Spiel waren die 78-Jungs dann viel besser drauf und ließen von Anfang an gegen den Bückeburger HC nichts anbrennen. Bereits in der 4. Spielminute schob wiederum Gerri Fraenkel die Kugel so kraftvoll auf´s Tor der Bückeburger, dass diese sie erst hinter der Torlinie stoppen konnten. Mit einem Strafeckentreffer erhöhte Tim Martynczuk kurz darauf auf 2:0. In der zweiten Spielhälfte verkürzte Bückeburg zwar noch auf 2:1, doch ernsthaft in Gefahr war der Sieg nie. Gerri Fraenkel konnte erneut die Führung auf den 3:1- Endstand aufbohren und anschließend begrüßten die mitgereisten Eltern das 78-Taem auf der Tribüne mit Applaus.

 

Zusammengefasst: In beiden Spielen wären mehr 78-Tore möglich wesen, wenn besserstehende Stürmer mit Querpässen angespielt worden wären. Dennoch ist Licht am Ende des Tunnels zu sehen. Ein Dank geht an Fabian Heller für´s Coachen.

 

Gerri und AlexNHV Ergebnisdienst B-Knaben Pokal

 

Es spielten für 78 II

Lukas Martynczuk (TW), Alexander Deppe, Gerrit Fraenkel (3), Sebastian Lange (erstmalig dabei - gut gemacht!), Tim Martynczuk (1), Henrik Menne, Konstantin Mokrus, Clemens Pollak und Leon Seiler. Coach: Fabian Heller

 

zurück zum Seitenanfang Vielen Dank an Winfried Mokrus für den Bericht und Gerd Deppe für die Fotos

11.11.2006 Und es geht doch: 3.Platz für die B2 auf dem Marzipantortenturnier in Lübeck!

Bronze für die B2 in Lübeck (Foto: Stefan Andree)Beim Marzipantortenturnier von Phönix Lübeck belegte die B2 den 3.Platz! In ihrem ersten Spiel gegen den THC Klipper gelang Ole Riemenschneider durch ein Eckentor in der 8.Minute vorerst die Führung. Leider ließ sich diese nicht halten und Klipper glich, ebenfalls nach einer Ecke, zum Endstand von 1:1 aus. Gegen TG Heimfeld im zweiten Spiel gelang Leo Erdsiek bereits nach 4.min ein Führungstreffer. Danach allerdings wurde Heimfeld sehr munter und unsere Jungs hektisch - das Ergebnis: 1:2. Nach einer deutlichen Leistungssteigerung, auch bedingt durch intensive Coaching-Gespräche, wurde anschließend das 3.Gruppenspiel gegen die Gastgeber LBV Phönix souverän mit 4:1 gewonnen. Tatsächlich war damit das Halbfinale erreicht und Spieler, Coach und Eltern waren zufrieden!

 

Im Halbfinale trafen die Jungs auf den Berliner HC. Dieser begann ungemein druckvoll und führte bereits nach 8 min mit 0:5. Der Spielstand konnte bedingt durch mutigem Spiel nach vorne, einer starken Abwehr und eines gehaltenen 7-Meters von Luki immerhin bis zum Ende gehalten werden. Im Finalspiel bezwangen die Berliner den Club an der Alster ebenfalls mit 5:0 und wurden Sieger des Turniers.  

 

Es spielten für 78 II
Lukas Martynczuk (TW), Jakob und Leonhard (1) Erdsiek, Gerrit Fraenkel (2), Jakob Hederich, Tim Martynczuk, Konny Mokrus, Ole Riemenschneider (3), Alex und Jonas Winkler, Elterncoach: Stefan Andre´

 

Vielen Dank an Monika Winkler für den Bericht und an Stefan Andree für die Fotos

 

zurück zum Seitenanfang mehr...

4.11.2006 B1 siegt beim Tus Lichterfelde

Sieg beim 26.Jugendturnier des TuS LichterfeldeDie B1-Knaben waren in Berlin nicht zu schlagen. Sie gewannen das 26.Jugendturnier des TuS Lichterfelde.

 

Einzelheiten in Kürze

 

Herzlichen Glückwunsch!

 

  

Es spielten für 78 I
Louis Lambert und Lukas Martyczuk im Tor, Max Ahlers, Cedric Best,Tom Baurichter, Leo Erdsiek, Felix Heller, Jakob Kobabe, Pelle Löwe, Ole Riemenschneider,  Max Schnepel, Maxi Wolff, Coach Mareike Klindworth mit Assistent Christopher

zurück zum Seitenanfang
4.11.2006 A1 belegt in Köthen Platz 6

 

Einzelheiten in Kürze

 

Herzlichen Glückwunsch!

 

  

Es spielten für 78 I

zurück zum Seitenanfang
28.10.2006 Trainingsspiele B1-Knaben gewinnen Trainingsturnier in eigener Halle

Zum Abschluss des traditionellen Herbstferien-Trainingslagers luden sich die B-Knaben den UHC Hamburg und den Club zur Vahr Bremen zur ersten Standortbestimmung in die vereinseigene Sporthalle ein. Es gab rasantes Hallenhocky zu sehen. Nach jeweils 4 Spielen hatte 78 mit zwei Siegen und einem Unentschieden in der Wertung der ersten Mannschaften knapp die Nase vorn. Bei den zweiten Mannschaften war der UHC nicht zu schlagen. 78 erkämpfte im letzten Spiel gegen den Club zur Vahr einen 4:3 Sieg.

 

Ergebnisse im Einzelnen

 

zurück zum Seitenanfangalles weitere zur Feldsaison 2006 ...

 

 

 

Trainingszeiten Hallensaison 2006/07

Stand 19.11.2006

 

Die A-Knaben trainieren



Dienstags von 16:30 - 18:00 Uhr in der AWD-Hall
Mittwochs
von  17:00 - 19:00 Uhr in der AWD-Hall (
A3 + B3)
Freitags
von 15:00 - 16:30 Uhr in der Sporthalle 78 (A2 + B2)
Freitags
von 16:30 - 18:00 Uhr in der Sporthalle 78 (A1 + B1)

Die
B-Knaben trainieren




Dienstags
von 15:00 - 16:30 Uhr in der AWD-Hall
Mittwochs
von  17:00 - 19:00 Uhr in der AWD-Hall (
A3 + B3)
Freitags
von 15:00 - 16:30 Uhr in der Sporthalle 78 (A2 + B2)
Freitags
von 16:30 - 18:00 Uhr in der Sporthalle 78 (A1 + B1)

Die C-Knaben trainieren


Mittwochs von 15:00 - 17:00 Uhr in der AWD-Hall
Donnerstags
von 15:00 - 17:00 Uhr in der AWD-Hall

Die D-Knaben trainieren


Dienstags von 15:00 - 16:30 Uhr in der Sporthalle 78
Mittwochs
von 15:00 - 17:00 Uhr in der AWD-Hall


Trainingsplan Hannover 78 Halle 2006/07


Spielpläne NHV
www.hockey78.de 

Spiele am nächsten Wochenende

Spiele bis zum Ende der Saison

Spielplan gesamte Saison mit Ergebnissen

 

NHVNHV Ergebnisdienst A-Knaben Meister
NHV Ergebnisdienst A-Knabe Pokal
NHV Ergebnisdienst B-Knaben Meister

NHV Ergebnisdienst B-Knaben Pokal
  


gemeinsame Spielpläne Trainer und A/B-Knaben
 

Spielplan A/B-Knaben, 1.Herren, 1.Damen
 

Spiele am nächsten Wochenende
Spiele bis zum Ende der Saison

Spielplan gesamte Saison mit Ergebnissen

 

zurück zum SeitenanfangStartseite