8.10.2006 A-Knaben sind Vize-Meister

Finale!!!Die ganz große Sensation blieb aus. Die A-Knaben konnten im Endspiel um die Niedersachsenmeisterschaft gegen den DHC nur 28 Minuten gegenhalten. Gleich zu Beginn der zweiten Halbzeit kassierte 78 das zweite Gegentor. Danach war der Dampf raus. Die körperlich überlegenen Jungs vom DHC ließen nichts mehr anbrennen und gewannen am Ende mit 7:0.

 

Doch die Niederlage war schnell vergessen! Der MTV Eintracht Celle schaffte für diese Endrunde einen würdigen Rahmen. Hier zu spielen hat allen viel Spaß gemacht! Und wer hätte vorher damit gerechnet, daß 78 Vizemeister wird?

 

Max und Marvin vor großer KulisseFabi Trütken 

Herzlichen Glückwunsch!

 

NHV - Ergebnisdienst Knaben A

  

A-Knaben 78
Es spielten für 78 I
Mirko Hattwig im Tor, Alex Gollasch, Robin Reiter, Fabi Trütken, Sven Hattwig, Jonas Kobabe, Patrik Dietsch, Marvin Dietzsch, Pelle Löwe, Max Schnepel, Cedric Best, Max Ahlers, Jakob Kobabe, Felix Heller, Oscar Schulz, Julian Kappei, Coach Nadja Reinhardt

zurück zum Seitenanfang
8.10.2006 Glücklose Serie – Die B II-Knaben beenden die Feldsaison 2006 1:2 auf eigener Anlage

Wolle zeigt den WegEcke gegen 78Es hat nicht sollen sei: Die B II-Knaben haben auf eigener Anlage am 8. Oktober 2006, bis zum letzten Dribbling kämpfend, auch ihr letztes Punktspiel mit 1:2 gegen den MTV Braunschweig verloren. Dabei boten sie auch diesmal wieder jene unnachahmliche Mischung aus Kampf- und Krampfkunst, die der von Spiel zu Spiel wachsenden Zuschauerzahl ein packendes Sporterlebnis bietet. Bei den B II-Knaben wird eben gezittert, gejubelt, geflucht – hier lebt der Hockeysport.

 

Dabei waren die Voraussetzungen gut: Die Gäste vom MTV Braunschweig waren bei bestem Hockeywetter weder zu stark noch unterlegen. Den Angriffen der 78er (sehr gut: Christian Matz, Leonhard Erdsiek) setzten sie robuste Konter entgegen. Einige Male zitterten die 78-Eltern dabei am Spielfeldrand mächtig. Doch der in der Mitte der 78-Abwehr stehende Alex Winkler konnte sich gegen die Braunschweiger mehrfach auszeichnen. Durch ihn kamen auch endlich die Ab- und Freischläge dorthin, wo die eigenen Stürmerkollegen warteten. Bei einem Konter der Braunschweig in der 22. Minute von links saß er allerdings machtlos auf der Auswechselbank: 0:1

 

Der Ausgleich zum 1:1 fiel in der 2. Halbzeit durch den sehr agilen Philipp Tarinidis, der sich auf seiner linken Seite das eine und andere Mal gegen die Braunschweiger Abwehr hervorragend durchwuseln konnte. Bei den Zuschauer kam Hoffnung auf: Würde ein Ehrenpünktchen am Ende der Saison bleiben? Nein, die Antwort kam kurz vor Spielende. Ein Braunschweiger Querpass von rechts durchbrach die 78-Abwehr, Luki Martynczuk im Tor hatte keine Abwehrchance…, das Spiel endete 1.2.

 

Fasst man die Feldhockeysaison 2006 zusammen, so zeigt der 8. Platz und letzte Platz in der Tabelle nicht, wie knapp die Spielergebnisse der B II-Knaben waren. Oft fehlte ein kleines Quäntchen Glück zum Punktgewinn. Unsere Kinder haben viel gelernt. In der nächsten Feldsaison werden sie als „große“ B-Knaben erfolgreicher sein.


NHV - Ergebnisdienst Knaben B

 

Es spielten für 78

Lukas Martynczuk (TW), Alex Deppe, Jakob Erdsiek, Leonhard Erdsiek, Gerrit Fraenkel, Jakob Hederich, Leon Liesecke, Tim Martynczuk, Christian Matz, Konstantin Mokrus, Clemens Pollack, Ole Riemenschneider, Philipp Tarinidis (1), Alexander Winkler, Coach: Jan-Philipp Heuer

zurück zum Seitenanfang Vielen Dank an Winfried Mokrus für Bilder und Bericht
7.10.2006 A1 nach 7-Meter-Krimi im Finale

Finale!!!Die Sensation ist perfekt! Die A1 hat im Halbfinale zur Niedersachsenmeisterschaft den Favoriten vom BTHC im 7-Meter-Schießen mit 3:2 geschlagen. Sie zeigten ihre beste Saisonleistung und hatten am Ende das Glück des Tüchtigen. Kurz nach dem Führungstor von Sven Hattwig in der 14. Minute stand es schon wieder 1:1. Dabei blieb es trotz eines 7-Meters für 78 bis zum Schlusspfiff. Das 7-Meter-Schießen musste entscheiden: BTHC - vorbei, Jakob Kobabe - Pfosten, 1:0 BTHC, Ausgleich durch Patrik Dietzsch, Mirko Hattwig hält, Geburtstagskind Fabi Trütken erhöht auf 2:0, Mirko hält wieder, Sven Hattwigs 7-Meter wird vom Braunschweiger Keeper pariert, Mirko Hattwig hält auch den Fünften und ist der Held des Tages ...

 

NHV - Ergebnisdienst Knaben A

die nächsten Spiele ...

 

Es spielten für 78 I
Mirko Hattwig im Tor, Alex Gollasch, Robin Reiter, Fabi Trütken (1), Sven Hattwig (1), Jonas Kobabe, Patrik Dietsch (1), Marvin Dietzsch, Pelle Löwe, Max Schnepel, Cedric Best, Max Ahlers, Jakob Kobabe, Felix Heller, Oscar Schulz, Julian Kappei, Coach Nadja Reinhardt, Philipp Reihs

zurück zum Seitenanfang
1.10.2006 Leider 2:5 verloren! – Die B II-Knaben-Eltern warten weiter

Die Eltern geben die Hoffung nicht auf!Ecke gegen 78Die BII-Knaben von 78 haben erneut den Versuch unternommen ihr erstes Spiel zu gewinnen. Unter großer Elternbeteiligung und anfeuernden Rufen vom Spielfeldrand endete die erste Halbzeit in Herrenhausen beim dortigen DHC mit einem knappen 0:1 Rückstand.

In der zweiten Halbzeit ließ jedoch einerseits der kämpferische Elan der 78er etwas nach und andererseits gelang nun dem DHC das Verwandeln jener 100%-Chancen, die er selbst in der ersten noch Halbzeit ausgelassen hatte. Schnell stand es 0:4 gegen 78 ehe Jakob Erdsiek in der 40. Minute ein krachender Ehrentreffer ins linke obere Toreck vom DHC gelang. Das war sehenswert und wurde genauso mit Beifall von den Rängen belohnt wie die kämpferische Abwehrleistung von Philipp Tarinidis oder die laufstarken Angriffe von Leonhard Erdsiek, Christian Matz und Ole Riemenschneider.

Dennoch war der DHC nicht stoppen. Er konterte Jakobs Tor sofort mit dem 5:1 und die Zuschauer fragten sich wiederholt, warum die Ab- und Freischläge der 78er eher die verhexte Tendenz haben, direkt beim Gegner, als beim frei stehenden Mitspieler zu landen. In der Schlussminute stimmte ein Lupfer-Tor von Konny Mokrus zum 2:5 Endstand alle zufrieden. Nun hoffen die zahlreichen Zuschauer, dass es im letzten Saisonspiel am 8. Oktober auf der 78-Anlage doch noch zu einem Punktgewinn kommt. Ein Pünktchen reicht ja allen, Jungs!  


NHV - Ergebnisdienst Knaben B

die nächsten Spiele ...

 

Es spielten für 78

Lukas Martynczuk (TW), Alex Deppe, Jakob Erdsiek (1), Leonhard Erdsiek, Leon Liesecke, Tim Martynczuk, Christian Matz, Konstantin Mokrus (1), Clemens Pollack, Ole Riemenschneider, Leon Seiler, Philipp Tarinidis, Coach: Nadja Reinhardt,
zurück zum Seitenanfang Vielen Dank an Winfried Mokrus für Bilder und Bericht
30.9.2006 Enttäuschung am Finalwochenende – Niederlage der B1 im Halbfinale

B1-Knaben Feld 2006Die Erwartungen der B1-Knaben an das Finalwochenende waren groß, doch die Enttäuschung kam schon im Halbfinale gegen den Braunschweiger THC. Nach zwischenzeitlicher 2:0 Führung ging es mit 2:1 in die Halbzeitpause. In der zweiten Halbzeit reichten dem BTHC 3 Minuten für 3 Tore. Das war der KO-Stoß für 78.

Mit der Wut über die Niederlage im Bauch mussten die Kinder nach kurzer Pause und heftiger Diskussion zum Spiel um Platz drei antreten. Dies gewannen Sie souverän mit 6:0.

Das Endspiel am Sonntag war eine spannende Angelegenheit: Niedersachsenmeister wurde der DHC Hannover, der den BTHC durch einen zweifelhaften 7-Meter mit 2:1 besiegte.

NHV - Ergebnisdienst Knaben B

 

Es ist wie verhext! Nichts klappt!Es spielten für 78

Louis Lambert, Lukas Martynczuk (TW), Pelle Löwe, Max Ahlers, Jakob Kobabe (2), Felix Heller (2), Cedric Best, Jared Heidenblut, Tom Baurichter (1), Max Schnepel, Ole Riemenschneider, Maxi Wolff (2), Leonhard Erdsiek (1), Jakob Erdsiek, Coach Nadja Reinhardt

zurück zum Seitenanfang
3.9.2006 Leider verloren! – Die B II-Knaben kämpfen weiter um den ersten Sieg

Gerrit FraenkelDie BII-Knaben von 78 stellten sich am 3. September in Celle in einem kampfbetonten Punktspiel dem MTV Eintracht. Das Spiel war auf beiden Seiten von starken Sturmreihen und schwachen Abwehrleistungen gekennzeichnet.

 

78 ging bereits in der 7. Minute durch einen Treffer von Leonhard Erdsiek in Führung, der jedoch von den Schiedsrichtern  wegen des vorhergehenden Hochspiels mit der Hockeykugel  berechtigterweise nicht anerkannt wurde. Dessen ungeachtet schossen Gerrit Fraenkel (18. Minute) und Leonhard Erdsiek (19. Minute) nach Eckengestockel und Konterangriff die 2:0 Führung für 78 heraus. Doch Celle gab nicht auf! Bereits der erste Angriff nach dem Wiederbeginn führte zum Anschlusstreffer: 2:1. Bis zur Halbzeit passierte dann nichts mehr.

 

In der 2. Spielhälfte gelang wiederum Gerrit Fraenkel nach Vorlage von Leonhard Erdsiek in der 28. Minute ein ansehnlicher Treffer in die rechte Ecke des Celler Tores, wieder ein 2-Tore-Vorsprung: 3:1! Doch bereits zwei Minuten später brachen die Celler auf der linken Seite der 78 durch und erzielten den Anschlusstreffer, nur noch 3:2. In dieser Phase begann die 78-Abwehr zu schwächeln. Der Ausgleich zum 3:3 musste in der 30. Minute hingenommen werden. Zwar konnte Leonhard Erdsiek in der 31. Minute noch einmal die Führung zum 4:3 erzielen, doch dann agierte die 78-Abwehr nicht mehr homogen. Gegentreffer zum 4:4 und 4:5 wurden durch Konter hingenommen. Eine Strafeecke zugunsten der 78 zu Spielschluss brachte nichts mehr ein.

 

Den Zuschauern boten die 78er wieder ein spannendes Spiel. Es hätte gewonnen werden können, wenn Fehler bei Freischlägen (diese endeten zu häufig beim Gegner) vermieden worden wären. Auch die Verwertung von Strafecken gelingt nicht.


NHV - Ergebnisdienst Knaben B

die nächsten Spiele ...

 

Es spielten für 78

Lukas Martynczuk (TW), Jakob Erdsiek, Leonhard Erdsiek (2), Gerrit Fraenkel (2), Jakob Hederich, Tim Martynczuk, Christian Matz, Henrik Menne, Konstantin Mokrus, Leon Seiler, Alex Deppe, Coach: Stefan Andrée
zurück zum Seitenanfang Vielen Dank an Winfried Mokrus für den Bericht
16.7.2006 B2 verlieren erneut knapp

B-Knaben 78 II in ActionDie BII-Knaben mussten im ersten Spiel der Platzierungsrunde der Niedersachsenmeisterschaft erneut eine knappe Niederlage einstecken. Nach 0:3 Rückstand gegen den TSV Bemerode auf der 78-Anlage kamen die B II-Knaben nicht über einen 2:3 Endstand hinaus.

 

Bereits in der 7. und 15. Spielminute musste 78-Torwart Lukas Martynczuk jeweils einmal hinter sich greifen: Die Abwehr der 78er war in beiden Fällen vom TSV Bemerode klassisch über rechts ausgespielt worden. In der Pause gab es dann deutliche, aber auch motivierende Worte von Trainerin Nadja für das Team, das sich in der 2. Halbzeit steigerte. Zwar musste noch nach z.T. hervorragenden Torwartparaden Luki Martynczuks das 0:3 hingenommen werden, doch dann führten die 78-Gegenangriffe zu Erfolgen. Nach einem Steilpass von Jakob Hederich durch die Mitte auf den in halblinker Position stürmenden Gerri Fraenkel verkürzte  dieser in der 30. Spielminute auf 1:3. Das 2:3 markierte Jakob Hederich selbst nach einer Reihe von 78-Flanken und -Torschüssen als Endstand in der 35. Spielminute. Positiv ist zu bemerken, dass der Bemerode-Schlussoffensive erfolgreich getrotzt wurde. Die Zuschauer hätten sich allerdings über noch mehr Torgefährlichkeit der 78er gefreut...


NHV - Ergebnisdienst Knaben B

die nächsten Spiele ...

 

Es spielten für 78

Lukas Martynczuk (TW), Gerrit Fraenkel (1), Jakob Hederich (1), Leon Liesecke, Tim Martynczuk, Christian Matz, Henrik Menne, Konstantin Mokrus, Clemens Pollak, Leon Seiler, Philipp Tarinidis, Alexander Winkler. Coach: Nadja Reinhardt

zurück zum Seitenanfang Vielen Dank an Winfried Mokrus für den Bericht und Stefan Andree für das Foto
15.7.2006 A2 Knaben knapp vom DTV geschlagen

Vor ungewohnt großer Zuschauerkulisse - bei 78 wurde gleichzeitig das Sommerfest gefeiert - verloren die A2 Knaben das letzte Spiel der Zwischenrunde mit 1:3 gegen den DTV. Tim Heidenblut gelang dabei der erste Saisontreffer der A2. Nun heißt es weiter fleißig trainieren, dann ist im Spiel um Platz 5 am 7.Oktober gegen den DTV vielleicht der erste Sieg drin.

 

NHV - Ergebnisdienst Knaben A

die nächsten Spiele ...

 

Es spielten für 78 II (?)
Robert Siebrecht, Justus Dieke (TW), Tim Heidenblut (1), Jannik Schnare, Max Wallenhorst, Marcel Goos, Fabian Bornemann, Laurens Lappe, Matti Hoffmann, Tim Buchmann, Viktor Mokrus, Jared Heidenblut, Gerrit Fraenkel, Coach Philipp Reihs

zurück zum Seitenanfang
8.7.2006 A1 mit Zittersieg ins Halbfinale

Robin ReiterDie A1 musste ihr letztes Spiel gegen den DTV gewinnen, um ins Halbfinale einzuziehen. 78 war spielbestimmend. 90% des Spiels fand vorm DTV-Tor statt. Nur mit den Toren klappte es nicht. In der ersten Halbzeit gelang Max Ahlers der Führungstreffer, doch weitere Tore ließen auf sich warten. 78 hatte 12 Ecken, aber keine saß! Als dann 10 Minuten vor Schluss durch einen Konter der Ausgleich fiel, wurde es hektisch. Nadja vergaß Geburtstagskind Jonas wieder einzuwechseln. Marvin Dietzsch erlöste 78, als er den Pass von Felix Heller über den Umweg Innenpfosten im DTV-Tor unterbrachte.

 

NHV - Ergebnisdienst Knaben A

die nächsten Spiele ...

 

Es spielten für 78 I
Mirko Hattwig im Tor, Alex Gollasch, Robin Reiter, Fabi Trütken, Sven Hattwig, Jonas Kobabe, Marvin Dietzsch (1), Pelle Löwe, Max Schnepel, Cedric Best, Max Ahlers (1), Jakob Kobabe, Felix Heller, Coach Nadja Reinhardt

zurück zum Seitenanfang
1.7.2006 A1-Knaben siegen 9:0 beim vereinsinternen Kick!

Jared und Jakob
Weiteres in Kürze ...

 

NHV - Ergebnisdienst Knaben A

die nächsten Spiele ...

 

Es spielten für 78 I

 

Es spielten für 78 II

zurück zum Seitenanfang
25.6.2006 B1 stehen im Halbfinale!

Felix HellerJared HeidenblutDurch einen ungefährdeten 6:0 Sieg bei 30 Grad stehen die B1-Knaben im Halbfinale um die Niedersachsenmeisterschaft.


Einzelheiten in Kürze ...

NHV - Ergebnisdienst Knaben B

die nächsten Spiele ...

 

Es spielten für 78

Louis Lambert (TW), Pelle Löwe, Max Ahlers, Jakob Kobabe (2), Felix Heller, Cedric Best, Jared Heidenblut, Tom Baurichter (1), Max Schnepel, Ole Riemenschneider, Maxi Wolff (3), Philipp Tarinidis, Alex Winkler, Coach Nadja Reinhardt und Philipp Reihs

zurück zum Seitenanfang
24.6.2006 A-Knaben mit Personalsorgen

Torwart Jonas KobabeTorwart Jonas KobabeDie A-Knaben verpassten den Einzug in die bessere Hälfte der Zwischenrunde. Beim Spiel der A1 in Celle fehlte Alex Gollasch. Torwart Mirko Hattwig ging angeschlagen mit einer Magen-Darm Grippe ins Spiel und musste nach 20 Minuten ausgewechselt werden. Jonas Kobabe zog sich die Rüstung an. Damit fehlte ein weiterer Kaderspieler auf dem Feld. Nach einem verunglücktem Schlenzer führten die Celler ihren Freistoss am Kreis schnell aus und überlisteten Jonas mit einem Stecher. Dies war die letzte Aktion der 1.Halbzeit (dumm gelaufen?). In der zweiten Halbzeit  kassierte 78 drei weitere Tore, wovon zwei aus Kontersituationen entstanden, bei denen einige 78er vorne "parkten" und die Celler die kaum noch vorhandene Abwehr in Überzahl klassisch auspielten.

Die A2 lieferte für ihre Verhältnisse ein Superleistung ab. Sie verlor beim Titelfavoriten DHC Hannover nur mit 0:10. Damit spielen beide Mannschaften zusammen mit dem DTV Hannover in der unteren Häfte der Zwischenrunde, aus der sich der Beste für die Endrunde qualifiziert.

 

NHV - Ergebnisdienst Knaben A

die nächsten Spiele ...

 

Es spielten für 78 I

Mirko Hattwig und Jonas Kobabe im Tor, Fabi Trütken, Sven Hattwig, Jonas Kobabe, Marvin Dietzsch, Patrik Dietzsch, Julian Kappei, Pelle Löwe, Max Schnepel, Max Ahlers, Jakob Kobabe, Felix Heller, Coach Nadja Reinhardt

Es spielten für 78 II (?)
Robert Siebrecht  (TW), Tim Heidenblut, Jannik Schnare, Max Wallenhorst, Marcel Goos, Jan Henrik Lange, Fabian Bornemann, Daniel Mühe, Laurens Lappe, Matti Hoffmann, Tim Buchmann, Viktor Mokrus, Jared Heidenblut, Gerrit Fraenkel, Coach Philipp Reihs

zurück zum Seitenanfang
18.6.2006 B1 - 11 Tore an Jakobs 11. Geburtstag

Max AhlersGeburtstagskind Jakob KobabeAn Jakobs 11. Geburtstag zeigten die B1-Knaben in ihrem ersten Zwischenrundenspiel eine tolle Leistung. Sie gewannern gegen den DTV Hannover mit 11:1 Toren. Das Zusammenspiel, besonders der Kinder, die Pfingsten mit in Frankfurt waren, klappt immer besser. Nach vielen schönen Spielzügen stand am Ende der höchste Sieg dieser Saison fest.

Am kommenden Sonntag geht es um 17:00 Uhr gegen den DHC weiter. Nach dem Stadtpokal haben die Jungs für die 1:6 Schlappe noch eine Rechnung offen ...


NHV - Ergebnisdienst Knaben B

die nächsten Spiele ...

 

Es spielten für 78

Lukas Martynczuk (TW), Pelle Löwe, Max Ahlers (4), Jakob Kobabe (3), Felix Heller (2), Cedric Best, Jared Heidenblut, Tom Baurichter (2), Max Schnepel, Ole Riemenschneider, Maxi Wolff, Philipp Tarinidis, Coach Nadja Reinhardt und Philipp Reihs

zurück zum Seitenanfang
11.6.2006 B1 gewinnen ungeschlagen ihre Vorrunde zur Niedersachsenmeisterschaft

Pelle LöweEcke gegen 78Am letzten Spieltag der Vorrunde behielt die B1 ihre weiße Weste. Sie schlugen den DHC II auf eigenem Platz mit 4:0. Doch die Nachwirkungen vom Pfingstturnier in Frankfurt, ein Kindergeburtstag und die gerade beginnende Fussball-WM zeigten ihre Spuren. Der Sieg hätte viel höher ausfallen müssen. "Ihr müsst Euch bis zum nächsten Wochenende um 100% steigern!" war der Kommentar von Trainerin Nadja Reinhardt.

Nächsten Sonntag beginnt die Zwischenrunde, für die sich jeweils die drei Gruppenbesten (78 I, BTHC, DHC II aus Gruppe A und DHC I, DTV, MTV BS aus Gruppe B) qualifiziert haben. Es spielt jeder gegen jeden der anderen Vorrundengruppe. Die Vorrundenpunkte - auch aus den Spielen gegen die anderen Zwischenrundenteilnehmer- werden gelöscht. Die ersten vier Teams (mit der Einschränkung, dass pro Verein nur eine Mannschaft weiterkommen kann) qualifizieren sich fürs Finale am 30.9/1.10.2006. 78 I spielt am 18.6.um 9:30 Uhr beim DTV, am 25.6. um 17:00 Uhr auf eigenem Platz gegen den DHC I und am 2.7um 14:00 Uhr beim MTV Braunschweig.
 
NHV - Ergebnisdienst Knaben B

die nächsten Spiele ...

 

Es spielten für 78

Lukas Martynczuk (TW), Pelle Löwe, Max Ahlers (1), Jakob Kobabe (1), Felix Heller (2), Cedric Best, Leo Erdsiek, Alex Winkler, Jared Heidenblut, Tom Baurichter, Gerrit Fraenkel, Max Schnepel, Ole Riemenschneider, Coach Nadja Reinhardt und Philipp Reihs

zurück zum Seitenanfang
3.-5.6.2006 Viel Spaß beim Pfingstturnier von SC Frankfurt 1880

A- und B-Knaben in Frankfurt 

Einzelheiten in Kürze ...

 

zurück zum Seitenanfang Vielen Dank an Monica Winkler für das Foto!
25/26.5.2006 Zweite Plätze für C, B und A-Knaben beim Stadtpokal

 

Einzelheiten in Kürze ...

 

zurück zum Seitenanfang
21.5.2006 B2 verlieren 3:8 beim DTV

Leider gerieten die von Jan-Philipp Heuer gut gecoachten B II-Knaben beim DTV erneut auf die Verliererstrasse. Zwar gelang nach gleichgewichtigen Auftakt in der 13. Spielminute in Folge einer Flanke von Konny Mokrus durch Ole Riemenschneider der Führungstreffer für 78 (1:0). Doch bereits zur Halbzeitpause lagen die B II Knaben mit 1:3 hinten.

In der ersten Hälfte der zweiten Halbzeit schwächelte dann die Abwehr der 78er B II-Knaben. Die Zuordnung zu den Gegenspielern, die oft allein oder im Doppelpack vor dem 78er Tor auftauchten, fehlte. So gelangen dem DTV in schneller Folge drei Treffer aus dem Spielgeschehen heraus. Beim Stand von 1:6 setzte dann allerdings die Gegenoffensive der 78er ein. Durch Kontertore von Konny Mokrus (2:6) und Gerrit Fraenkel (3:6) wurde der Abstand schnell verkürzt. Hoffnung kam bei Spielern und (78-)Zuschauern auf. Doch dann fielen weitere DTV-Treffer, die den Endstand zum 3:8 markierten. Gut gefiel Torwart Louis Lambert, der mit seinem Stellungsspiel weitere Gegentreffer verhinderte.

NHV - Ergebnisdienst Knaben B

die nächsten Spiele ...

 

Es spielten für 78 II

Louis Lambert (TW), Alexander Deppe, Jakob Erdsiek, Leonhard Erdsiek, Gerrit Fraenkel (1), Jakob Hederich, Leon Liesecke, Tim Martynczuk, Henrik Menne, Konstantin Mokrus (1), Clemens Pollak, Ole Riemenschneider (1), Leon Seiler, Coach: Jan-Philipp Heuer

zurück zum Seitenanfang Vielen Dank an Winfried Mokrus für den Bericht
20.5.2006 Rabenschwarzer Samstag für die A-Knaben!

A-Knaben Feldsaison 2006Die A-Knaben hatten einen rabenschwarzen Samstag. Im strömenden Regen kassierten beide Mannschaften zusammen 35 Tore, schafften es aber nicht eins zu schießen. Nachdem die A2 gegen den BTHC mit 0:30 Toren unterging, verlor auch die A1 mit 0:5 gegen den DHC. 78 hatte zwar die erste Chance, lag aber zur Halbzeit schon mit 0:1 zurück. Zu Beginn der zweiten Halbzeit hätte sogar der Ausgleich fallen können, doch nach einer vergebenen Strafecke erhöhte der DHC im direkten Gegenzug auf 0:2. Durch drei weitere Tore in den letzten fünf Spielminuten fiel die Niederlage am Ende sehr deutlich aus.

 

NHV - Ergebnisdienst Knaben A

die nächsten Spiele ...

 

A-Knaben Feldsaison 2006 - 78 IEs spielten für 78 I

Mirko Hattwig, Alex Gollasch, Fabi Trütken, Sven Hattwig, Jonas Kobabe, Marvin Dietzsch, Patrik Dietzsch, Julian Kappei, Pelle Löwe, Max Schnepel, Max Ahlers, Jakob Kobabe, Felix Heller, Oscar Schulz, Max Dyck, Coach Hubert Gollasch, Kiki Hattwig

A-Knaben Feldsaison 2006 - 78 IIEs spielten für 78 II
Robert Siebrecht  (TW), Tim Heidenblut, Jannik Schnare, Max Wallenhorst, Marcel Goos, Jan Henrik Lange, Fabian Bornemann, Daniel Mühe, Laurens Lappe, Matti Hoffmann, Tim Buchmann, Jared Heidenblut, Alex Winkler, Coach Bernd Lahmer

zurück zum Seitenanfang
16.5.2006 B1: Eintracht Braunschweig startet außer Konkurenz

Der NHV hat folgende Entscheidung getroffen:

Die Knaben B von Eintracht Braunschweig spielen außer Konkurrenz (NHV Meisterschaft: Knaben B MA Staffel 261). Die Ergebnisse werden nach der Vorrunde gestrichen. Eintracht Braunschweig spielt in der Platzierungsrunde ebenfalls außer Konkurrenz.

 

14.5.2006 B1 gewinnt beim BTHC,  B2 verliert beim DHC

Die B1 siegt souverän mit 9:0 beim Braunschweiger THC!!!  (Halbzeitstand 5:0). Die Jungs waren den Gegnern im gesamten Spielüberlegen und hätten bei besserer Ausnutzung der Torchancen auch zweistellig gewinnen können.

 

Es spielten für 78 I

Louis Lambert (TW), Maximilian Ahlers(3), Tom  Baurichter(3),Maximilian Schnepel, Jared Heidenblut, Jakob Kobabe (1), Maximilian Wolff, Felix Heller, Christian Matz (1), Pelle Löwe und Ole Riemenschneider (1), Coach: Nadja Reinhardt u. Philipp Reihs

 

Luki hatte viel zu tun!Der KreisAm Muttertag musste die B 2-Knaben in aller Frühe an der Gracht in Herrenhausen antreten un??dort eine deutliche Niederlage gegen die sehr gut aufeinnander eingespielten und wohl auch meist älteren DHC-ler hinnehmen. Auch wenn 78 (mit zunächst nur einem Auswechselspieler) lange tapfer gekämpft hat, gab es nie eine wirkliche Cha??e. So wurde es auch den als Zuschauer erschienenen Eltern an diesem Morgen nicht wirklich warm.

 

Dennoch ein großes Lob für Torwart Lukas Martynczuk, der sich tapfer dieser Herausforderung - einschließlich des Siebenmeters - stellte! Und großes Glück auf der anderen Seite für den DHC-Torwart, dessen noch etwas längerer „Ballbesitz“ nicht ebenfalls mit einem Siebenmeter bedacht wurde!

 

NHV - Ergebnisdienst Knaben B

die nächsten Spiele ...

 

B-Knaben 78 II beim DHCEs spielten für 78 II

Lukas Martynczuk (TW), Alex Deppe, Gerrit Fraenkel, Jakob Hederich, Jakob Klingebiel, Leon Lieseke, Tim Martynczuk, Konstantin Mokrus, Clemens Pollack, Leon Seiler, Alexander Winkler, Coach: Nadja Reinhardt u. Philipp Reihs

 
zurück zum Seitenanfang Vielen Dank an Andrea Baurichter (Bericht B1), Ulrike Petersen-Hederich (Bericht B2) und Gerd Deppe (Fotos)
11.5.2006 A-Knaben:  Klare Verhältnisse beim vereinsinternen Vergleich

A-Knaben Feldsaison 2006Das vereinsinterne Duell zwischen den A1-Knaben und den A2-Knaben war eine klare Sache. In einem besseren Trainingsspiel, das durch viele Einzelaktionen bestimmt war, stimmte am Ende nur das Ergebnis: 78 I führte beim Schlusspfiff mit 12:0 (7:0). Auf dem Spielberichtsbogen verkürzte Schiri Philipp Reihs auf 12:1.

 

NHV - Ergebnisdienst Knaben A

die nächsten Spiele ...

 

A-Knaben Feldsaison 2006 - 78 IEs spielten für 78 I

Justus Dieke (TW), Robert Siebrecht  (TW), Mirko Hattwig, Alex Gollasch (2), Fabi Trütken (1), Robin Reiter , Sven Hattwig, Jonas Kobabe, Marvin Dietzsch (2), Patrik Dietzsch (2), Julian Kappei, Pelle Löwe, Max Schnepel, Max Ahlers (1), Jakob Kobabe, Felix Heller (4), Coach Nadja Reinhardt, Philipp Reihs

A-Knaben Feldsaison 2006 - 78 IIEs spielten für 78 II
Justus Dieke (TW), Robert Siebrecht  (TW), Max Dyck, Tim Heidenblut, Jannik Schnare, Sandro Köpper, Max Wallenhorst, Marcel Goos, Jan Henrik Lange, Friedemann Dieke, Fabian Bornemann, Daniel Mühe, Laurens Lappe, Matti Hoffmann, Oscar Schulz, Tim Buchmann, Coach Nadja Reinhardt, Philipp Reihs (1)

zurück zum Seitenanfang
7.5.2006 B2 verliert knapp gegen MTV Eintracht Celle - B1 siegt kampflos!

Die B II-Knaben haben Schusspech: Sie verloren ihr zweites Punktspiel auf eigener Anlage gegen MTV Eintracht Celle knapp mit 2:3. Celle war am frühen Sonntagmorgen bereits in der 20. Minute mit 0:1 in Führung gegangen und konnte diese Führung nach der Halbzeitpause sogar noch zu einem 0:2 ausbauen. Bis dahin hatten die 78er B II-Knaben brav,  aber erfolglos mitgespielt. Nun aber – auch durch die wachsende Zuschauerkulisse, die die Jungs anfeuerten -  besannen sich die B II-Knaben auf ihre spielerischen und kämpferischen Elemente und konnten durch zwei gut herausgespielte Tore von Jakob Hederich zum 2:2 ausgleichen. Sogar die 3:2 – Führung durch ein Strafeckentor - Leo Erdsiek gab raus, Alexander Winkler spielte auf ihn zurück und Leo traf ins Tor - stand zur Diskussion. Doch nach Schiedsrichtermeinung war sein Torschuss außerhalb des Schusskreises abgefeuert worden. Die Entscheidung: Kein Tor. Nach dieser Entscheidung schien das 78-Team ein wenig Kraft schöpfen zu wollen, verlangsamte das Spiel und wurde von Celle in der Schlussphase der Spielzeit mit dem 2:3 überrascht. Zum Kontern blieb keine Zeit mehr.

 

Fazit: Die 78er B II-Knaben zeigten Kampfkraft und Konzeption, waren ihrem Gegner nicht unterlegen. Bei längerer Spielzeit wäre sicherlich der Ausgleich drin gewesen. Im Abschluss gilt es zielstrebiger und vor allem druckvoller zu werden, dann werden solche Spiele gewonnen. Ihr schafft das, Jungs!

 

NHV - Ergebnisdienst Knaben B

die nächsten Spiele ...

 

Es spielten für 78

Lukas Martynczuk (TW), Alexander Deppe, Jakob Erdsiek, Leonhard Erdsiek, Jakob Hederich (2), Björn Hoog, Leon Liesecke, Jakob Klingebiel, Tim Martynczuk, Henrik Menne, Konstantin Mokrus, Clemens Pollak, Alexander Winkler, Coach: Nadja Reinhardt

 

Die B1 hatte unverhofft spielfrei. Eintracht Braunschweig sagte das Spiel ab!

 

zurück zum Seitenanfang Vielen Dank an Winfried Mokrus für den Bericht!
6.5.2006 Platz 2 zum Saisonauftakt für die C-Knaben

78 C-Knaben78 C-KnabenUnser erstes C-Knaben Turnier am 6. Mai 2006 beim DHC in dieser Feldhockey-Saison begann zwar eher verhalten, denn das erste Spiel gegen den Turnier-Ausrichter DHC verloren wir mit 6:0 Toren. Die Feldspieler mußten sich erst zu einem Zusammenspiel finden, immerhin setzte sich die Mannschaft komplett aus neuen Spielern zusammen und auch der Torwart  hatte seinen ersten Einsatz, den er allerdings mit tollem Einsatz meisterte. Folge daraus: die Gegenmannschaft lieh sich unseren Torwart (Moritz Reiter) aus!

 

Im 2. Spiel dann gegen Bemerode sah es alles schon viel besser aus. Wir erzielten 3 Tore, Jonas Brinkmeier, Kai Schiemann waren die Torschützen, so gewannen wir dieses Spiel mit 3:0. Durch spannende Spielzüge, viel Einsatz vor dem gegnerischen Tor und die neue Regelung, statt der kurzen Ecke einen Penalty zu spielen, wurden dieses und das darauffolgende Spiel immer spannender und ließen uns Eltern mit immer mehr Freude zuschauen. Auch die Spieler waren hochmotiviert, gewannen wir dann das letzte Spiel gegen Engensen mit 7:0 Toren.

Die Torschützen waren: Jonas Winkler (1), Jonas Brinkmeier (1), Adrian Patenge (3), Hannes Heuer (2). Zufrieden und von der Sonne verwöhnt gingen wir mit dem 2. Platz nach Hause.


Es spielten für 78

Max Apolant, Mel Brandes, Jonas Brinkmeier, Felix Gassmann, Hannes Heuer, Adrian Patenge, Moritz Regener (Torwart), Moritz Reiter (Torwart), Jonas Winkler, Kai Schiemann, Coach: Steffen Trütken

zurück zum Seitenanfang Vielen Dank an Andrea Heuer für den Bericht und Monica Winkler für die Fotos
6.5.2006 Niederlagen für die A-Knaben in Braunschweig und beim DTV

Alex GollaschAlex Gollasch, Mirko HattwigDie A1 konnte beim Meisterschaftsfavoriten vom Braunschweiger THC zwar über lange Zeit gut mithalten, verlor das Spiel am Ende aber doch mit 1:3.

Der DTV revanchierte sich für die Niederlage vom letzten Wochenende und die Vorspannkontrolle und fegte die A2 mit 6:0 vom Platz.

 

NHV - Ergebnisdienst Knaben A

die nächsten Spiele ...

 

Es spielten für 78

A1: Mirko Hattwig (TW), Alex Gollasch, Fabi Trütken, Robin Reiter (1), Sven Hattwig, Jonas Kobabe, Marvin Dietzsch, Max Dyck, Tim Buchmann, Pelle Löwe, Max Schnepel, Max Ahlers, Jakob Kobabe, Felix Heller, Coach Nadja Reinhardt

zurück zum Seitenanfang
30.4.2006 Sieg und Niederlage für die B-Knaben

Jakob KobabePhilipp Tarinidis 

78 I - TSV Bemerode

9:2

 

Das erste Punktspiel der B1 begann spannend. Gegner war der TSV Bemerode, der mit keinem geringerem als dem  Trainer unserer 1.Damen als Coach und Schiri antrat. Der Respekt war groß und es dauerte bis zur 12. Minute, als Maxi Wolff das erlösende 1:0 schoss. Es dauerte weiter 8 Minuten , bis Cedric Best auf 2:0 erhöhte. Der Knoten war geplatzt. Nach tollem Solo von Jakob Kobabe erhöhte Jakob Erdsiek auf 3:0. Max Ahlers schoss das 4:0 und Tom Baurichter sorget für den 5:0 Halbzeitstand.

In den zweiten 25 Minuten sorgte Felix Heller schnell für das 6:0. Nach dem 6:1 Anschlustreffer stellte Tom Baurichter den alten Abstand wieder her. Max Ahlers erhöhte auf 8:1  und Cedric Best setzte nach dem 8:2  mit seinem Tor den Schlusspunkt zum 9:2 Sieg.

Es spielten für 78 I

Lukas Martynczuk (TW), Pelle Löwe, Max Ahlers (2), Jakob Kobabe, Felix Heller (1), Cedric Best (2), Leo Erdsiek, Jakob Erdsiek (1), Maxi Wolff (1), Alex Winkler, Jared Heidenblut, Philipp Tarinidis, Tom Baurichter (2), Coach Nadja Reinhardt und Philipp Reihs

 

MTV Braunschweig - 78 II

2:1

B2 - Feld 2006 

Das Spiel der B2 gegen den MTV Braunschweig konnte bei guter, sonniger Wetterlage durchgeführt werden. Unter der Betreuung des Eltern-Coach Andreas Lambert gingen die Spieler von 78 gut aufgestellt auf den Platz. Nach einer recht ausgewogenen Startphase schoss Gerrit Fraenkel nach einem ansehnlichen Spielaufbau in der 6. Minute das 0 : 1 für 78. Die 1. Halbzeit verlief insgesamt recht ausgewogen; die Angriffe des MTV konnten entweder vom engagiert spielenden Torwart Louis verhindert werden oder sie landeten knapp neben dem Tor von 78.

In der 2. Halbzeit kamen die 78er nur selten über die gegnerische Mittellinie hinaus; zwingende Torchancen konnten nicht herausgespielt werden. Der MTV erhöhte seine Torschüsse und zur Mitte der 2. Halbzeit gelang der Ausgleich. Kurz vor Spielende wurde nach einer fast von Torwart Louis gehaltenen Kugel auf Ecke für den MTV entschieden, die zum Endstand 2 : 1 für den MTV Braunschweig führte.

Bei der insgesamt gezeigten Leistung und Spielfreude lässt sich unter Berücksichtigung der neuen Spielerzusammensetzung ganz hoffnungsvoll in den weiteren Saisonverlauf blicken.

 

Es spielten für 78 II

Louis Lambert (TW), Alexander Deppe, Gerrit Fraenkel (1), Jakob Hederich, Alexander Hünefeld, Jakob Klingebiel, Leon Liesecke, Tim Martynczuk, Christian Matz, Konstantin Mokrus, Clemens Pollak, Ole Riemenschneider, Eltern-Coach: Andreas Lambert 

 

NHV - Ergebnisdienst Knaben B

die nächsten Spiele ...

 

zurück zum Seitenanfang Vielen Dank an Ingrid Wahner-Liesecke für Bild und Bericht aus Braunschweig!
29.4.2006 Saisonauftakt für die A-Knaben

Sven HattwigFabi TrütkenAls erste Mannschaft startete die A2 in die neue Feldsaison. Und es konnte schlimmer nicht kommen! Sie verloren in Celle mit 0:11. Die Celler nutzten einfach jede Chance, die sich ihnen bot. Die A1 machte es besser. Sie gewann ihr Auftaktspiel gegen den DTV mit 4:0. Neuzugang Marvin Dietzsch sorgte in der 6.Spielminute für die schnelle Führung. Im Laufe der ersten Halbzeit baute 78 die Führung durch variantenreiche Strafecken aus. Jakob Kobabe und Sven Hattwig waren dabei die jeweils letzten Stationen, die den Ball im Tor unterbrachten. In der zweiten Halbzeit gab es noch viele Chancen, doch zählbares gab es erst in der letzten Minute: Robin Reiter versenkte eine Agi im DTV-Tor.

 

NHV - Ergebnisdienst Knaben A

die nächsten Spiele ...

 

Es spielten für 78

A1: Mirko Hattwig (TW), Alex Gollasch, Fabi Trütken, Robin Reiter (1), Sven Hattwig (1), Jonas Kobabe, Marvin Dietzsch, Patrik Dietsch, Julian Kappei, Pelle Löwe, Max Schnepel, Max Ahlers, Jakob Kobabe (1), Felix Heller, Coach Nadja Reinhardt und Philipp Reihs

zurück zum Seitenanfang
23.4.2006 A/B-Knaben: Trainingsspiele beim Bremer Hockey-Club

 

Einzelheiten in Kürze ...

 

zurück zum Seitenanfang
22.4.2006 B-Knaben: Dritter Platz beim Kiwi-CUP!

Louis LambertCedric BestDie B-Knaben waren zur Saisonvorbereitung beim Club zur Vahr Bremen zu Gast. Beim erstmalig ausgetragenen Kiwi-CUP mussten sie sich gegen hochkarätige Konkurrenz aus Norddeutschland behaupten. Sie verloren ihr Auftaktspiel gegen den UHC Hamburg mit 0:3, gewannen anschließend gegen den Berliner Hockey Club nach Rückstand mit 4:3 und holten sich zum Abschluss der Vorrunde eine 5:0 Klatsche gegen die Platzherren. Das Spiel um Platz 3 gegen den Berliner Hockey Club gewann 78 mit 3:1 und belegte damit hinter dem Club zur Vahr, dem UHC Hamburg den dritten Platz.

zurück zum Seitenanfang erste Bilder ...

 

zurück zum SeitenanfangStartseite