9.10.2005 B-Knaben sind Niedersachenmeister und Pokalsieger Feld 2005

Niedersachsenmeister und Pokalsieger Feld 2005Die B-Knaben haben an diesem Sonntag richtig zugeschlagen! Erst gewann die B1 mit 6:0 gegen den DTV und sicherte sich damit souverän die Niedersachsenmeisterschaft. Alle Spielchen am grünen Tisch wurden durch diesen Sieg sportlich gelöst. Anschließend legte die B2 eine makelose Endrunde hin. Nach 3 Siegen hatte 78 auch den Pokal in der Tasche!

 

Herzlichen Glückwunsch!

 

 

Es spielten für die B1

Justus Dieke im Tor, Sven Hattwig, Fabian Trütken (1), Robin Reiter (1), Jonas Kobabe, Max Schnepel, Felix Heller, Jakob Kobabe (4), Pelle Löwe,  Marcel Goos, Maxi Wolff, Max Ahlers, Coach Nadja, Philipp

 

Es spielten für die B2

Louis Lambert im Tor, Tim Heidenblut (1), Jared Heidenblut, Max Wallenhorst (1), Tim Martynczuk, Jakob Erdsiek, Ole Riemenschneider (3), Gerrit Fraenkel, Björn Hoog, Tom Baurichter, Friedemann Dieke (1), Leo Erdsiek, Alex Winkler, Coach Nadja Reinhardt

Niedersachsenmeister Feld 2005

Stehend: Coach Philipp Reihs, Jonas Kobabe, Max Schnepel, Maxi Wolff, Justus Dieke, Friedemann Dieke, Marcel Goos, Trainerin Nadja Reinhardt, Felix Heller,

Kniend: Jakob Kobabe, Pelle Löwe, Max Ahlers, Fabi Trütken, Sven Hattwig, Robin Reiter

 

Pokalsieger Feld 2005

Hinten: Tim Heidenblut, Jared Heidenblut, Max Wallenhorst, Tim Martynczuk, Jakob Erdsiek, Trainerin Nadja Reinhardt, Ole Riemenschneider,

Vorne: Gerrit Fraenkel, Björn Hoog, Tom Baurichter, TW Louis Lambert, Friedemann Dieke, Leo Erdsiek, Alex Winkler


NHV Ergebnisdienst B-Knaben Meister

NHV Ergebnisdienst B-Knaben Pokal

zurück zum Seitenanfang  
2.10.2005 B-Knaben besiegen den DHC mit 4:2

Max Ahlers freut sich über das 1:0Marci GoosIn einem packenden Hockeykrimi besiegten die B-Knaben den DHC mit 4:2. Max Ahlers brachte 78 kurz nach seiner Einwechslung (7. Spielminute) mit einer Agi mit 1:0 in Führung. Zu Beginn der zweiten Halbzeit staubte Max Schnepel einen verunglückten Abschlag ab und erhöhte auf 2:0. Eine Minute später traf Jakob Kobabe zum 3:0. Die zuschauer dachten, jetzt ist alles klar, doch es wurde richtig spannend. Der DHC verkürzte auf 1:3 und erhielt kurz darauf einen 7 Meter. Es stand nun nur noch 2:3. Als der Schiri kurze Zeit später wieder einen für den DHC geben wollte, kochten die Gemüter. Nach kurzer Unterbrechung einigte man sich auf Ecke für den DHC, die Justus Dieke super parierte. In der 46.Spielminute erlöste Jonas Kobabe das Team und die Trainer mit seinem Tor zum 4:2 .

Klasse gekämpft Jungs!

Nach diesem Sieg steht 78 an der Tabellenspitze der Endrunde um die Niedersachsenmeisterschaft. Im letzten Spiel gegen den DTV am 9.10.2005 um 10:00 Uhr bei 78 würde sogar ein Unentschieden zum Gewinn des Wimpels reichen.


NHV Ergebnisdienst B-Knaben Meister

Es spielten für 78

Justus Dieke im Tor, Sven Hattwig , Fabian Trütken, Robin Reiter, Jonas Kobabe (1), Max Schnepel (1), Felix Heller, Jakob Kobabe (1), Pelle Löwe,  Marcel Goos, Maxi Wolff, Max Ahlers (1), Coach Nadja, Philipp

zurück zum Seitenanfang  
24.9.2005 C-Knaben deklassieren die Konkurrenz

Ecke gegen 78Jakob KobabeDie C-Knaben deklassierten bei ihrem letzten Turnier in dieser Altersklasse die Mannschaften vom Braunschweiger THC, vom MTV Eintracht Celle und vom DHC.Mit wenig Eigensinn und viel Teamgeist lief die Kugel über das ganze Turnier durch die gegnerischen Abwehrreihen. 78 gewann mit 10:0 gegen den BTHC, siegte 5:0 gegen die Hausherren vom DHC und schlug MTV Eintracht Celle mit 7:0!

Es spielten für 78

Leo Erdsiek (TW), Hannes Heuer, Konstantin Mokrus, Tom Baurichter (5), Leon Liesecke, Jakob Kobabe (7), Felix Heller (1), Philipp Tarinidis, Christian Matz (3), Max Ahlers (6), Coach Nadja Reinhardt, Steffen Trütken

zurück zum Seitenanfang  
17.9.2005 C-Knaben: Turniersieg in Goslar.

Philipp TarinidisChristian MatzBeim Turnier auf dem Naturrasen in Goslar gewannen die C-Knaben das Turnier durch zwei Siege gegen Goslar 08 (2:0) und den Bückeburger HC (5:0) und ein  1:1 Unentschieden gegen den DTV. Insgesamt haben die Jungs eine saubere Mannschaftsleistung abgeliefert. Sie überzeugten durch gutes Zusammenspiel und einige wirklich gute und überlegte Pässe, die dann auch zu Toren oder zumindest Torchancen führten.

Überragender Torschütze war Christian Matz mit 6 von 7 Toren. Philipp Tarinidis verwandelte 1 Mal und Pech hatte Alex Hünfeld mit mehreren guten Chancen. Tewes (es war sein 1. Turnier) mischte beherzt mit und zeigte keinerlei Respekt vor den Gegenspielern.

In der Abwehr war Leo im Tor überzeugend – er kassierte die wenigsten Gegentore und hatte seine Vorderleute gut im Griff, indem er sie lautstark dirigierte. Die beiden Jakobs zeigten gute Abwehraktionen und einige wirklich gute lange Pässe, auch Julian und Moritz mischten ordentlich mit. Das einzige Gegentor fiel nach einer Ecke gegen die stark spielenden DTVer.

Wenn man bedenkt, dass ein Training auf Naturrasen praktisch nicht stattgefunden hat und einige Jungs zum ersten Mal auf Rasen spielten, haben sie ihre Sache klasse gemacht. Auch bei den Zwischenspielen (Slalom, Torschießen und Laufspiel) gaben sich alle richtig Mühe und lieferten eine gute Leistung ab. Gordon Wellermann coachte das erste Mal außerhalb und machte seine Sache gut. Alle Positionen waren richtig besetzt und die Jungen hörten auf ihn.

 

Insgesamt war es ein schönes Turnier auf einem schönen Platz, so dass auch die mitgefahrenen Eltern ihren Spaß hatten.

 

Es spielten für 78

Es spielten: Leonhard Erdsiek (TW), Julian Coldewey, Jakob Erdsiek, Alexander Hünefeld, Jakob Klingebiel, Christian Matz (6), Moritz Regner, Philipp Tarinidis (1), Tewes Wilgeroth, Coach Gordon Wellermann

zurück zum Seitenanfang Vielen Dank an Hanne Klingebiel für den Bericht
17.9.2005 C-Knaben: Guter 2. Platz bei eigenem Turnier.

C-Knaben warten auf die SiegerehrungTom BaurichterNach Siegen gegen den DTV ( 3:0 ), E. Braunschweig ( 2:1 ) und einer Niederlage im "Endspiel" gegen den HCH ( 1:3 ) belegte 78 mit einem Punkt Rückstand einen guten 2. Platz. Die jüngeren Spieler wurden gut integriert so das ansehnliches  Hockey zu sehen war.

... und B-Knabe Tim Martynczuk pfiff selbstständig und allein sein erstes Spiel als Schiedsrichter (Gratulation + Anerkennung!)

Die Ergebnisse

1.

HC Hannover

14,5 Punkte

2.

Hannover 78

13,5 Punkte

3.

Eintracht Braunschweig

10,5 Punkte

4.

DTV Hannover

6,5 Punkte

Es spielten für 78

Lukas Martynczuk (TW), Hannes Heuer, Konstantin Mokrus, Jonas Brinkmeier, Max Apoland, Jakob Hederich, Clemens Pollak, Mel Brandes, Jonas Winkler und Tom Baurichter (6).

zurück zum Seitenanfang Vielen Dank an Frank Baurichter für den Bericht und Horst Brandes für das  Foto von der Siegerehrung
11.9.2005 B-Knaben spielen 1:1 gegen Celle (und gewinnen am grünen Tisch 3:0)

Sven setzt sich durchFelix gibt allesIm Auftaktspiel der Endrunde zeigten die B-Knaben gegen den MTV Eintracht Celle spannendes und temporeiches Hockey. Wie schon so oft in dieser Saison fehlte aber das  nötige Quäntchen Glück. 78  lag durch ein Tor von Fabi Trütken nach einer kurzen Ecke (20. Spielminute) lange mit 1:0 in Führung und hätte duchaus noch mehr Tore schießen können, kassierte aber 30 Sekunden vor Schluss das Gegentor zum 1:1 Unentschieden.

Der Kampf um die Niedersachsenmeisterschaft ist durch diese Ergebnis spannend geblieben. Jetzt kann jedes einzelne Tor in den beiden kommenden Spielen gegen den DHC und den DTV entscheiden!

NHV Ergebnisdienst B-Knaben Meister

Da Celle einen nicht spielberechtigten Spieler einsetzte, wurde das Spiel mit 3:0 für 78 gewertet. Somit fällt am 2.Oktober gegen den DHC die Vorentscheidung um die Niedersachsenmeisterschaft.

Es spielten für 78

Justus Dieke im Tor, Sven Hattwig , Fabian Trütken (1), Robin Reiter, Jonas Kobabe, Max Schnepel, Felix Heller, Jakob Kobabe, Pelle Löwe,  Marcel Goos, Maxi Wolff, Max Ahlers, Coach Hubert Gollasch

zurück zum Seitenanfang  
10.9.2005 C-Knaben: viele Tore auf dem Kunstrasen - Torflaute auf dem Acker

Leo trifft!Max AhlersBei zwei Turnieren der C-Knaben bei 78 wurde der Unterschied zwischen Hockey auf dem Kunst- und dem Naturrasen deutlich. Auf dem Kunstrasen schossen die 78er 25 Tore und gewannen damit ihr Turnier vor dem DTV, MTV Soltau und dem BTHC.

Anschließend herrschte auf dem Naturrasen Torflaute! 78 erreichte durch zwei torlose Unentschieden gegen den HCH und den TSV Engensen und eine 0:2 Niederlage gegen MTV Braunschweig  den 3.Platz hinter dem MTV Braunschweig, dem HCH und vor dem TSV Engensen.

zurück zum Seitenanfang  
9.9.2005 A-Knaben nach 1:3 Niederlage in Braunschweig auf Platz 3

JonasSvenIn ihrem letzten Saisonspiel verschliefen die A-Knaben die erste Halbzeit. Zwischen der 11. und 15. Spelminute kassierten sie drei Tore. In der Pause gab es von Nadja das Wort zum Freitag! In der 35. Spielminute verschoss der BTHC einen 7m. 10 Minuten später schoss Ole Riemenschneider nach tollem Zuspiel von Robinb Reiter das 1:3. Im Gegenzug hielt Mirko Hattwig den zweiten 7m des BTHC. Dann wurde das Flutlicht eingeschaltet und 78 spielte fas nur noch auf ein Tor, doch es blieb beim 1:3

Damit beenden die A-Knaben die Saison als dritter. Dies ist insbesondere deshalb, weil die Mannschaft zum großen Teil aus B-Knaben besteht ein Riesenerfolg! Mit einem so guten Abschneiden und so spannenden Spielen hätte vor der Saison keiner gerechnet!

 

Herzlichen Glückwunsch!
 
NHV Ergebnisdienst A-Knaben Meister

 

Es spielten für 78

Mirko Hattwig im Tor, Tobi Heller , Thomas Wagner, Sven Hattwig, Fabian Trütken,  Robin Reiter, Alexander Gollasch, Jonas Kobabe, Ken Markowski, Ole Riemenschneider (1), Friedemann Dieke, Justus Dieke, Max Schnepel, Coach Nadja Reinhardt, Philipp Reihs

zurück zum Seitenanfang  
3./4.9.2005 Besuch der 10. Hockey-EM in Leipzig

Deutschland führt 2:0DeutschlandTimo Wessgewonnen!Bei den 10.Europameisterschaften der Herren in Leipzig konnte der Nachwuchs von 78 Hockey in Perfektion beobachten. Besonders am Finaltag gab  es mit dem 9:1 Sieg der Deutschen Nationalmannschaft über Belgien  und den drei Toren der Spanier in den letzten drei Minuten des Finales tolles Hockey zu sehen.

zurück zum Seitenanfang  
28.8.2005 B-Knaben trainieren beim UHC Hamburg

Nadja gibt die Taktik vorMax Schnepel setzt sich durchGleich nach den Sommerferien starteten die B-Knaben nach Hamburg zum UHC, um gegen die beste Hamburger Mannschaft zwei Trainingsspiele zu absolvieren. Es zeigte sich, dass 78 dank Nadjas Feriencamps schon gut in Schuss ist. In beiden Spielen ging es ständig hin und her. Das erste gewann der UHC erst in der letzten Spielminute mit 5:4. Das zweite Spiel endete 3:3.

erste Bilder aus Hamburg ... 

zurück zum Seitenanfang  
8.7.2005 A-Knaben verlieren nach grandiosem Spiel unglücklich in Celle

MaxPelleAuch im zweiten Spiel gegen den Meisterschaftsfavoriten innerhalb einer Woche mussten sich die A-Knaben nach grandiosem Spiel mit 2:3 geschlagen geben. 78 begann da, wo sie im letzten Spiel aufgehört hatten. In der 7. Minute verlängerte Tobi Heller mit einem Stechen den Schuss von Fabi Trütken zur 1:0 Führung ins Celler Tor. Kurz vor der Pause gelang den Cellern der Ausgleich, als bei 78 gerade gewechselt wurde. Gleich nach Wiederanpfiff trickste Tobi die Celler Abwehr aus und brachte 78 wieder in Führung. In der 40.Minute gelang Celle der Ausgleich. Entschieden wurde das Spiel in der 47.Minute. 78 wehrte ab, der Schiedsrichter pfiff, die Celler Kinder forderten eine Ecke, doch es wurde auf Tor für Celle entschieden. Die Verwunderung war bei Allen groß. Der einzige, der den Ball im Tor sah, war der Celler Schiedsrichter.

Schade! Nach dem tollen Spiel gegen die "großen" Celler wäre ein Unentschieden verdient gewesen. Nun geht es am 9.9 im letzten Spiel beim Braunschweiger THC um den Vizemeister.

Bilder von der A-Knaben aus Celle ...

NHV Ergebnisdienst A-Knaben Meister

 

Es spielten für 78

Mirko Hattwig im Tor, Tobi Heller (2), Thomas Wagner, Sven Hattwig (2), Fabian Trütken,  Robin Reiter, Alexander Gollasch, Jonas Kobabe, Ken Markowski, Marcel Goos, Friedemann Dieke, Max Schnepel,  Pelle Löwe, Maxi Wolff, Coach Nadja Reinhardt

zurück zum Seitenanfang  
2.7.2005 C-Knaben siegen souverän! A-Knaben spielen sensationell

wer gewinnt? 78!!!Tom BaurichterDie C-Knaben gewannen das Turnier in Celle. Sie schlugen die Hausherren vom MTV Eintracht Celle mit 6:0 und gewannen anschließend 4:0 gegen den Braunschweiger THC. Da Wolfenbüttel ohne Absage nicht antrat, war das Turnier leider viel zu schnell zu Ende.

Bilder von der C-Knaben aus Celle ...

In ihrem letzten Gruppenspiel zeigten die A-Knaben die beste Saisonleistung und brachten die haushohen Favoriten auf die Niedersachsenmeisterschaft vom MTV Eintracht Celle an den Rand einer Niederlage. In einem packenden Spiel verlor 78 nach 2:0 Führung knapp mit 3:4 und hätte, wenn der 7-Meter in der letzten Minute gesessen hätte,  ein Unentschieden geschafft.

NHV Ergebnisdienst A-Knaben Meister

Die B-Pokal-Mannschaft verteidigte durch eine knappe 0:1 Niederlage gegen Goslar 08 und einen 1:0 Sieg gegen den DTV Hannover die Tabellenführung!

NHV Ergebnisdienst B-Knaben Pokal

zurück zum Seitenanfang  
26.6.2005 B-Knaben gewinnen 10:1 gegen MTV Braunschweig

Marcel GoosJakob KobabeDie B-Knaben beendeten die Vorrunde mit einem 10:1 Sieg gegen den MTV Braunschweig. In der 2.Minute verwandelte Fabi Trütken die erste Strafecke, eine Minute später passte er bei der zweiten Ecke auf Jakob Kobabe, der zum 2:0 verwandelte. Nach 6 Minuten stand es durch ein Tor von Marcel Goos 3:0. Danach waren die Jungs einfach zu "cool". Nach einen dummen Querpass vorm eigenen Tor, stand es nur noch 3:1. Ole Riemenschneider im Tor verhinderte schlimmeres. Sehenswert war Jakobs "Becker-Hecht", der zum 4:1 führte. Aus den vielen weitern Chancen in der 1.Halbzeit konnte 78 kein Kaptial mehr schlagen. Dementsprechend sauer war Trainerin Nadja Reinhardt und es gab in der Halbzeitpause eine ordentliche Standpauke: " Spielt harte Pässe, es wird eng gedeckt, über die Außen gespielt und nicht diskutiert!" Es dauerte 8 Minuten in der zweiten Halbzeit, doch dann fielen noch 6 Tore: Sven Hattwig traf nach einer Strafecke, Marcel Goos nach Zuspiel von Jonas, Max Schnepel schoß das 7:1, Friedemann Dieke erlief einen harten Ball, der außerhald des Schusskreise aus Tor kam, kurz vor der Linie, Fabi verwandelte einen 7 Meter und Marcel Goos verwandelte eine Vorlage von Max Wallenhorst.

Nach diesem Sieg stehen die B-Knaben ungeschlagen als Gruppensieger der Vorrunde Gruppe A fest. Die Endrunde zur Niedersachsenmeisterschaft startet am 11.9 gegen MTV Eintracht Celle. Am 2.10 geht es beim DHC weiter und endet am 9.10. mit dem Spiel auf eigenem Platz gegen den DTV.

NHV Ergebnisdienst B-Knaben Meister

Es spielten für 78

Ole Riemenschneider im Tor, Sven Hattwig (1), Fabian Trütken (2), Robin Reiter, Jonas Kobabe, Max Schnepel (1), Felix Heller, Jakob Kobabe (2), Pelle Löwe, Friedemann Dieke (1), Marcel Goos (3), Maxi Wolff, Coach Nadja Reinhardt, Philipp Reihs

zurück zum Seitenanfang  
25.6.2005 A-Knaben verlieren trotz tollen Spiels 1:3 gegen den BTHC

Thomas Wagner (Der Ball will einfach nicht ins Tor)Max SchnepelZum Ende der  Vorrunde kommen für die A-Knaben die schwersten Gegner. In vorletzten Spiel hatten Sie den BTHC zu Gast und traten, bedingt durch Klassenfahrt und Verletzung, mit nur 3 echten A-Knaben verstärkt durch 10 B-Knaben das Match an. 78 erwischte einen Traumstart. In der 4. Spielminute schoß Marcel Goos das 1:0 Führungstor. Der BTHC glich schnell aus (6.Minute) und ging in der 9.Minute mit 2:1 in Führung. 78 hielt aber gut dagegen. Ab der 50.Spielminute begann die Phase, wo 78 dichter am Ausgleich war, als der BTHC am 3:1, das im direkte Gegenzug nach der größten Chance für 78 in der 57.Minute die Entscheidung brachte.

78 ist trotz der Niederlage als Tabellendritter auf Endrundenkurs. Wenn der DTV das Kunststück fertig bringt, nächstes Wochenende beim BTHC zu gewinnen und 9 Tore auf  78, die gegen Tabellenführer Celle antreten müssen, aufzuholen, reicht es nicht mehr für die Endrundenteilnahme.

NHV Ergebnisdienst A-Knaben Meister

 

Es spielten für 78

Mirko Hattwig im Tor, Tobi Heller, Thomas Wagner, Sven Hattwig, Fabian Trütken,  Robin Reiter, Jonas Kobabe, Friedemann Dieke, Max Schnepel,  Pelle Löwe, , Marcel Goos (1), Ole Riemenschneider, Max Wallenhorst, Coach Nadja Reinhardt, Philipp Riehs

zurück zum Seitenanfang  
25.6.2005 Sommerfest bei Hannover 78

WuselturnierNadine Sohns und Jürgen Schnepel lassen sich von den Kinder prüfenBenny Frucht, 78 Bär, Siggi AberleAm 25.6. war bei 78 de Bär los! Beim Sommerfest wuselten 5 78-Mannschaften beim Sparkassen-Wuselturnier auf dem Kunstrasen und konnten anschließend testen, ob sie auch bei den Bundesliga-Törhütern Jürgen Schnepel und Nadine Sohns eine Kugel versenken können.


 

zurück zum Seitenanfang weitere Bilder ...
18.6.2005 C-Knaben in Bückeburg erneut auf dem ersten Platz

Pokal in BückeburgDer Bückeburger HC hatte alles perfekt organisiert: Schattenspendende Mannschafts-Pavillons, Erfrischungsbuffet, hervorragendes Wetter. Aber auch unsere Jungs von den C-Knaben waren in entsprechender Form.

Im 1. Spiel gegen Eintracht Celle waren sie von Anfang an klar überlegen, hatten aber erst in der 2. Halbzeit echte Torchancen. Und schließlich gelang es Christian Matz (nach Vorlage von Konny Mokrus) in der letzten Minute das entscheidende Tor zu erzielen. 78 - Eintracht Celle  1:0.

Der 2. Gegner, Goslar 08 war deutlich stärker und dominierte die 1. Halbzeit. Dank der Abwehr und vor allem unserem bewährten Torwart Luki Martynczuk konnte Goslar aber keinen Treffer landen. In der 2. Halbzeit kamen mit mehr 78er-Spieleinsatz auch mehr Chancen zustande. Die Belohnung: Je ein Tor von Christian Matz und Jakob Klingebiel, die Vorlage lieferte in beiden Fällen Alex Deppe. 78 - Goslar 08  2:0.

Im letzten Spiel trafen wir auf Gastgeber HC Bückeburg. Viele brenzlige Situationen vor dem gegnerischen Tor führten nach einem Alleingang von Christian Matz zum 1:0 für 78. In der 2. Spielhälfte mussten die C-Knaben jedoch zwei Gegentreffer hinnehmen, trotz eines blendend reagierenden Torwarts Luki Martynczuk. 78 - Hc Bückeburg  1:2.

 

 

ManndeckungC-Knaben am 18.6.2005 in BückeburgNun entschied die Leistung in den sportmotorischen Tests (den Zwischenspielen!) über den Turniersieger. Beim abschließenden Tauziehen waren wir nicht die Besten, entsprechend enttäuscht trödelte man zur Siegerehrung. Und dann hat es doch noch ganz knapp vor Bückeburg zum 1. Platz gereicht. Großer Jubel, sogar ein Pokal und diverse Geschenke für alle Kinder!  Da fahren wir wieder hin!!!

 

Es spielten für 78

Lukas Martynczuk (TW), Christian Matz (3), Mel Brandes, Alexander Deppe, Jonathan Friedrichs, Hannes Heuer, Konstantin Mokrus, Jakob Klingebiel (1), Clemens Pollak, Fynn Eric Schwieker, Moritz Regner, Anton Lahusen, Coach: Nadja, Betreuer: Andrea Heuer

zurück zum Seitenanfang aufmerksam beobachtet von Andrea Heuer, Fotos von Horst Brandes. Vielen Dank!
12.6.2005 C-Knaben vertreten Hannover 78 im Maschpark bei „Fit für 2006“

96WiesenhockeyHannover wollte beweisen, dass die Stadt mehr als nur eine Fußballstadt ist. „Fit für 2006“ nannte sich die große Sportschau zwischen Rathaus und Maschsee. Unter mehr als 30 Sportverbänden stellten die C-Knaben von 78 zwischen 11.00 und 14.00 Uhr „Hockey“ dar. Anschließend kam auf gleicher Fläche der HCH und anschließend der DHC zum Zuge.

Natürlich stellten die 78er C-Knaben im Maschpark in Hinblick auf Teilnehmerzahl und Elternpräsenz den am stärksten vertretenen Hockeyverein Hannovers. Zahlreiche Interessenten wurden angesprochen, viele Kinder durchliefen den Hockeyparcours. Doch die von der Stadt dem Hockey zugewiesene Rasenfläche entpuppte sich als eine Wiese mit Maulwurfshaufen. Es blieb nur die Spielfläche um 90 Grad zu drehen, neu einzukreiden und schon hatte man ein Hockeyfeld à la 1930. Unverdrossen führte Wolle Heuer ein Showtraining durch, Eltern berieten in Sachen „Hockey bei 78“ und die fünfzehn C-Knaben machten fleißig mit. Dank an alle!

Richtig Zulauf bekam die Sache natürlich, als ein Trainings-Spiel auf der Wiese gegen die „Mittagsablöse“ HCH begann. Ergebnisnis: Unentschieden. Doch es blieb ein Fernsehteam von RTL stehen und verewigte die 78er C-Knaben auf Band. Das passiert noch nicht einmal den 1. Herren! Sendetermin unbekannt. Für die C-Knaben war es eine attraktive Veranstaltung, zumal man sich abwechselnd in über 30 Sportarten ausprobieren konnte. Und als dann noch die neuen Profifußballer von Hannover 96, Lukimartin Czuk und Konnimo Krus sich im Luftkampf mit Jan Koller maßen (unser Bild), war die Begeisterung vollkommen.
 

Es waren für 78 dabei

Alexander Deppe, Jakob Hederich, Leon Liesecke, Clemens Pollack, Max Apoland, Moritz Regner, Christian Matz, Jakob Klingebiel, Lukas Martynczuk (TW), Tom Baurichter, Konny Mokrus, Jonathan Friedrichs, Philipp Tarinidis.

zurück zum Seitenanfang Dank an Winfried Mokrus für Bericht und Bilder
11.6.2005 „Blau-weiß-gelb“- zwei 78 C-Knaben-Teams belegen beim HCH Platz 2 und 3

C-Knaben blau weiß gelbDer 11. Juni 2005 wird lange im Gedächnis bleiben: So viele C-Knaben und C-Knabeneltern sah man selten gemeinsam auf einem Hockeyturnier. 78 machte mit zwei gleichzeitig antretenden Teams die Hälfte der Turnierteilnehmer beim HCH aus. Klar, die Turnierleitung das HCH wollte eine deutliche Trennung zwischen den beiden 78er-Teams und so spielte 78 (III) in weiß-blau und 78 (II) in trainingsgelb-blau.

 

Nadja hatte beide Teams gleichstark in eingeteilt, es spielten in beiden Teams sowohl 95er als auch 96er Kinder mit. Doch als der größte Gegner erwies sich der Naturrasen. Oft blieben die Bälle liegen, erreichten ihr Ziel nicht. Das Fehlen des Rasentrainings wegen der lfd. Sanierung machte sich bemerkbar. Die 78-Jungs kämpften anständig, doch die Torausbeute war gering.

 

Team 78 II (die Gelb-Blauen) erlitten gegen den HCH eine umkämpfte 0:1 Niederlage und mussten sich auch gegen Team 78 III (die Weiß-Blauen) knapp mit 0:1 geschlagen geben. Hier hätte es aber leicht auch anders enden können. Schön zu sehen, dass kein 78er dem anderen hinterher böse war. Dafür wurde im letzten Spiel der DHC 3:0 klar geschlagen. Herausragend hier Tom Baurichter, dem mit drei Treffern hintereinander der Hattrick gelang und prompt wieder gute Laune verbreitete. Im Endergebnis belegte das Team 78 II den dritten Platz mit 9,5 Punkten.

 

Torwart Leo wuchs über sich hinausEcke gegen 78Team 78 III (die Blau Weißen) konnten durch im ersten Spiel den DHC 1:0 schlagen. Torschütze war hier Christian Matz. Im umkämpften Spiel gegen 78 II schoss Jakob Hederich das Siegtor, wenn das Ganze auch äußerst knapp ausging. Die Schiedsrichterleistung war umstritten. Das letzte Spiel gegen den HCH ging mit 0:1 verloren. Besonders hervorzuheben war in diesem Team die gute Abwehrleistung, in der Torwart Leonard Erdsiek zu glänzen wusste und manchen möglichen Gegentreffer vereitelte. Im Endergebnis belegte das Team 78 III den zweiten Platz mit 13,5 Punkten.

 

Die Ergebnisse

1.

HC Hannover

15 Punkte

2.

Hannover 78 III

13,5 Punkte

3.

Hannover 78 II

9,5 Punkte

4.

DHC Hannover

4,5 Punkte

 

Es spielten für 78

Team II: Lukas Martynczuk (TW), Tom Baurichter (3), Jakob Erdsiek, Alexander Hünefeld, Konny Mokrus, Jonas Brinkmeier, Jonathan Friedrichs, Anton Lahusen, Philipp Tarinidis
Team III: Leonard Erdsiek (TW), Marc Buttkewitz, Alexander Deppe, Jakob Hederich (1), Leon Liesecke, Clemens Pollack, Max Apoland, Moritz Regner, Christian Matz (1) und Jakob Klingebiel, Coach Nadja Reinhardt

zurück zum Seitenanfang aufmerksam beobachtet von Winfried Mokrus, Fotos von Achim Erdsiek. Vielen Dank!
5.6.2005 B-Knaben schießen 22 Tore in Bemerode

Max SchnepelJonas traf mit seinem neuen Schläger 6 MalAm zweiten Spieltag eroberten die B-Knaben souverän die Tabellenspitze in der Vorrundengruppe A. Sie bezwangen den TSV Bemerode mit 22:0 Toren. Fabi Trütken eröffnete in der 3.Spielminute den Torreigen, als er die erste Strafecke für 78 verwandelte. Bis zur Pause erhöhten Robin Reiter, Jonas Kobabe (3) mit seinem neuen Schläger, Sven Hattwig, Max Ahlers in seinem ersten B1 Einsatz, Jakob Kobabe und Max Schnepel auf 10:0. In der zweiten Halbzeit beförderte Jakob Kobabe gleich den ersten Angriff ins Bemeroder Tor. Es folgten Tore im 2-Minutentakt: Jonas (3), Robin, Sven, Fabi, Max Schnepel, Friedemann Dieke, Maxi Wolff waren die Torschützen.

 

Ecke versprungen ...Felix HellerNach diesem Sieg stehen die B-Knaben an der Tabellenspitze  der Vorrunde Gruppe A und müssen diese im letzten Gruppenspiel am 26.6 gegen MTV Braunschweig verteidigen. Das sollte eigentlich machbar sein, denn selbst bei einer 0:13 Niederlage bleibt 78 auf dem ersten Tabellenplatz.

NHV Ergebnisdienst B-Knaben Meister

Es spielten für 78

Justus Dieke im Tor, Sven Hattwig (3), Fabian Trütken (3),  Gerrit Fraenkel, Robin Reiter (2), Jonas Kobabe (6), Max Schnepel (3), Felix Heller, Jakob Kobabe (2), Pelle Löwe, Friedemann Dieke (1), Max Ahlers (1), Maxi Wolff (1), Coach Nadja Reinhardt, Philipp Reihs

zurück zum Seitenanfang  
22.5.2005 B-Knaben schlagen DTV 5:1

Fabi schickt JakobMarci und PelleDer Lauf geht weiter! Die B-Knaben setzten bei ihrem zweiten Saisonauftakt (der HCH zog seine B-Knaben zurück) ihre Siegesserie fort. Die Spiele in Hamburg haben viel gebracht! Gegen den DTV waren sie haushoch überlegen und gewannen mit 5:1.

 

In der 2.Minute holte Jakob Kobabe die erste Ecke heraus. Fabi Trütkens Warnschuss traf nur den Pfosten. Drei Minuten später zielte Robin Reiter genauer und brachte 78 mit 1:0 in Führung. Das 2:0 fiel nach einer Ecke, die Fabi annahm, auf Jakob spielte, der Sven Hattwig bediente. Jakob gab auch beim 3:0 die Vorlage, diesmal für Friedemann Dieke. In der zweiten Halbzeit (28. Minute) erhöhte Marcel Goos nach Zuspiel von Max Schnepel auf 4:0. Der Dämpfer zum 4:1 folgte nach einer Ecke in der 35.Spielminute, doch stellte Marcel Goos in der 49. Minute durch einen Heber über den Torwart den alten Abstand wieder her.

JakobFelix Heller 

Nach diesem Sieg stehen die B-Knaben punktgleich hinter dem DTV und MTV Braunschweig auf Platz 3 in der Tabelle der Vorrunde Gruppe A, haben aber durch den Ausfall des HCH ein Spiel weniger.

NHV Ergebnisdienst B-Knaben Meister

Es spielten für 78

Justus Dieke im Tor, Ole Riemenschneider, Sven Hattwig (2), Fabian Trütken,  Marcel Goos (2), Robin Reiter (1), Jonas Kobabe, Max Schnepel, Felix Heller, Jakob Kobabe, Pelle Löwe, Friedemann Dieke (1), Coach Nadja Reinhardt

zurück zum Seitenanfang  
21.5.2005 A-Knaben  nach Sieg beim DHC auf Endrundenkurs

Thomas WagnerTobi Heller zieht ab ...In ihrem dritten Punktspiel mussten die A-Knaben beim DHC antreten. Sie machten da weiter, wo sie gegen den HCH aufgehört hatten und gewannen mit 4:1. Schon nach 5 Minuten tunnelte Jonas Koabebe den DHC-Torwart und Christian Kandziora schob den Ball das erste Mal über die Torlinie. In der 21.Minute traf Sven Hattwig vom Kreis zum 2:0. Friedemann Dieke passte in der 44.Minute überlegt zurück. Robin Reiter stand goldrichtig und erzielte das 3:0. 4 Minuten später erhöhte Sven Hattwig auf 4:0. Ein Strafecke in der 51.Spielminute brachte dem DHC den Ehrentreffer zum 4:1. In der letzten Spielminute beförderte Jonas Kobabe den ein fünftes Mal ins DHC-Tor, doch war leider schon abgepfiffen und die anschließende Ecke saß nicht.

 

Nach diesem Sieg festigen die A-Knaben auf Platz 2 in der Tabelle und sind damit auf Endrundenkurs.

NHV Ergebnisdienst A-Knaben Meister

 

Es spielten für 78

Mirko Hattwig im Tor, Tobi Heller, Thomas Wagner, Christian Kandziora (1), Sven Hattwig (2), Fabian Trütken,  Robin Reiter (1), Alexander Gollasch, Jonas Kobabe, Friedemann Dieke, Justus Dieke, Max Schnepel,  Pelle Löwe, Coach Nadja Reinhardt

zurück zum Seitenanfang  
21.5.2005 C-Knaben bestätigen wiederum gute Form: 1. Platz beim HCH-Turnier

Max AhlersChristian MatzNach ihrem Sieg beim Stadtpokal haben die C-Knaben erneut erfreulich aufgespielt. Beim HCH-Turnier am 21. Mai 2005 wurde erneut der 1. Platz belegt. Zunächst waren aber alle Teilnehmer froh darüber, daß das Wetter besser war, als angesagt, also Sonnenschein statt Regen. Und dadurch, daß die Spiele parallel auf 2 Spielplätzen stattfanden, konnten wir schon kurz nach 16.00 Uhr mit dem 1. Platz nach Hause fahren.

Das 1. Spiel gegen Bemerode ging für uns 3:1 aus. Torschützen waren Christian Matz. mit 1 Tor und Maximilian Ahlers mit 2 Toren, alle in der 2. Halbzeit, das 3. sogar in der letzten Spielminute getroffen. Gleich danach im 2. Spiel des Tages gegen BTHC Braunschweig ein Unentschieden mit 1:1, nach einem Tor von Christian Matz. Nach den Zwischenspielen dann das 3. Spiel gegen HCH, welches wir mit 4:0 gewannen, wieder die beiden Torschützen Max Ahlers und Christian Matz. Alle waren guter Laune und mit Freude nahmen die Jungs die Urkunden mit nach Hause.

Es spielten für 78

Felix Gassmann (TW), Maximilian Ahlers (4), Alexander Deppe, Christian Matz (4), Philipp Tarinidis, Moritz Reiter, Hannes Heuer, Fynn Eric Schwieker,  Moritz Regner, Lukas Martynczuk und Jakob Hederich. Coach: Gorden Wellermann, Betreuer: Andrea Heuer

zurück zum Seitenanfang aufmerksam beobachtet von Andrea Heuer. Vielen Dank!
15.5.2005 B-Knaben gewinnen Gold bei den World Junior Games

Sieger in HamburgSIEG!Die B-Knaben haben bei den World Junior Games in Hamburg richtig zu geschlagen! Sie standen nach sechs gewonnen Spielen im Finale gegen den Club zur Vahr Bremen und gewannen dort nach Siebenmeterschießen das Turnier!

 

Am ersten Tag gewannen sie souverän gegen den DSC 99 und den Bremer HC. Der zweite Spieltag begann mit Hindernissen: 78 und auch der Gegner Hanau saßen gemeinsam in dem Bus, der den Platz des UHC nicht rechtzeitig fand und mussten deshalb ihr Spiel spät abends nachholen. Das erste Spiel auf dem Acker gewann 78 knapp mit 1:0, die weitern Spiele hoch. Gegen Hanau lag 78 0:1 hinten, brachte es aber fertig, das Spiel in den letzten drei Spielminuten zu drehen und gewann am Ende eines anstrengenden Tages mit 2:1!
Frohe Kunde!Max Schnepel
(Telegramm vom 1.Spieltag: 4:0 gegen Düsseldorf DSC 99. 9:00 Uhr, noch nicht wach, 1:0 Ecke Fabi, 2:0 Jonas im Nachsetzen, 3:0 M.Goos staubt ab, 4:0 Sven Hattwig. 5:0 gegen Bremer HC. 1:0 Max A. am Pfosten, 2:0 Jonas, 3:0 Max A. Pfosten, 4:0 7m Sven 5:0 Jakob)
 

W J G
Es spielten für 78

Justus Dieke im Tor, Sven Hattwig, Fabian Trütken,  Robin Reiter, Jonas Kobabe, Friedemann Dieke, Max Schnepel, Marcel Goos, Ken Markowski, Maxi Wolff, Max Ahlers, Jakob Kobabe, Pelle Löwe, Felix Heller, Coach Nadja Reinhardt, Philipp Reihs

zurück zum Seitenanfang  
7.5.2005 A-Knaben besiegen den HCH

ChristianMarcel GoosEinen Tag nach dem Stadtpokal besiegten die A-Knaben mit einer tollen Mannschaftsleistung den HCH mit 3:2. Marcel Goos brachte 78 nach Vorarbeit von Sven Hattwig mit 1:0 in Führung. Christian Kandziora erhöhte nach einer Strafecke auf 2:0. Die zweite Halbzeit war Spannung pur. Der HCH verkürzte auf 2:1, 78 erhöhte durch einen Heber von Christian Kandziora nach einer Strafecke auf 3:1, und der HCH kam durch einen Konter wieder auf 3:2 heran. Nach diesem Sieg stehen die A-Knaben auf Platz 2 in der Tabelle!

NHV Ergebnisdienst A-Knaben Meister

 

Es spielten für 78

Mirko Hattwig im Tor, Tobi Heller, Thomas Wagner, Christian Kandziora (2), Sven Hattwig, Fabian Trütken,  Robin Reiter, Alexander Gollasch, Jonas Kobabe, Friedemann Dieke, Max Schnepel, Marcel Goos (1), Coach Philipp Reihs

zurück zum Seitenanfang  
7.5.2005 Zwei Siege für die B-Knaben in Hameln

Max und OleMaxi WolffDer Auftakt am ersten Spieltag der B-Pokalrunde konnte nicht besser sein! Nach einem 2:0 Auftaktsieg gegen den DTV legte 78 ein 5:0 gegen die Hausherren aus Hameln nach und liegen damit ganz vorn in der Tabelle der Gruppe B.

NHV Ergebnisdienst B-Knaben Pokal
 

Es spielten für 78

Justus Dieke, Maxi Wolff, Max Wallenhorst, Gerrit Fraenkel, Ole Riemenschneider, Tim Lukas Lübben, Tim Martynczuk, Alex Winkler, Coach Philipp Reihs

zurück zum Seitenanfang  
6.5.2005 A-Knaben holen Bronze beim Stadtpokal

Jonas und KenThomas WagnerDie A-Knaben wurden beim Stadtpokal Dritter. Es fehlte am Ende ein Tor zu Platz 2. Im Auftaktspiel gegen den DTV kassierten sie auf der einen Seite nach Strafecken zwei Gegentore und konnten auf der anderen Seite aus ihren vielen Chancen kein Kapital schlagen. Auch gegen den DHC gerieten sie mit 0:2 in Rückstand, zeigten aber Moral und schafften durch Tore von Thomas Wagner und Sven Hattwig noch den Ausgleich.

Herzlichen Glückwunsch!

Es spielten für 78

Mirko Hattwig im Tor, Tobi Heller, Thomas Wagner (1), Sven Hattwig (1), Fabian Trütken,  Robin Reiter, Alexander Gollasch, Jonas Kobabe, Ken Markowski, Justus Dieke, Friedemann Dieke, Max Schnepel, Maxi Wolff, Coach Nadja Reinhardt

zurück zum Seitenanfang  
5.5.2005 B- und C- Knaben siegen beim Stadtpokal
Leo und Konnie in ActionSieger!Dieses Jahr hat es endlich hingehauen! Die C-Knaben und die B-Knaben gewannen ihre Turniere beim Stadtpokal. Als erste waren die C-Knaben dran. Sie meisterten ihre Sache souverän und gewannen alle vier Spiele (wobei ihnen der Sieg gegen den DTV offiziell als Unentschieden gewertet wurde, weil das letzte Tor nach dem zentralen Schlusspfiff fiel). Die B-Knaben legten nach und erlaubten sich auf dem "Acker" nur eine Niederlage gegen die schwächere Mannschaft des DTV. Die anderen 5 Spiele gewannen sie souverän.

Herzlichen Glückwunsch!

die Einzelheiten folgen in Kürze ...

zurück zum Seitenanfang  
28.4.2005 Die Spielpläne für den  Stadtpokal sind da!
Die Spielpläne für den Stadtpokal am 5./6.Mai beim DHC sind da: Die C-Knaben spielen Donnerstag vormittags, die B-Knaben sind nachmittags dran, Am Freitag früh haben die A-Knaben zwei Spiele. Ab mittags spielen dann die D-Knaben.

Spielplan Donnerstag, 5.5.2005
Spielplan Freitag, 6.5.2005
 
24.4.2005 B-Knaben siegen 6:0 gegen den HCH
Jonas Kobabezweifacher Torschütze Robin Reiter Den B-Knaben gelang in der Meisterrunde ein Saisonauftakt nach Maß. Durch eine Doppelbelegung beim HCH kamen die B-Knaben dadurch sogar zu ihrem ersten Heimspiel. Das Spiel war eine eindeutige Angelegenheit, Der HCH kam während des ganzen Spiels kaum aus der eigenen Hälfte heraus. Fabi Trütken gelang mit dem 1:0 in der ersten Spielminute auch ein vereißungsvoller Auftakt. Doch es dauerte fast bis zum Halbzeitpfiff, bis Robin Reiter das 2:0 gelang. Robin war der Schütze des 3:0 kurz nach Wiederanpfiff. Das einzige Eckentor gelang Sven Hattwig in der 38. Spielminute. Kurz vor Schluss erhöhte Jakob Kobabe mit einem Gewaltschuss, der fast das Holz durchlöcherte auf 5:0. Eine Minute später stellte Jonas Kobabe den 6:0 Endstand her.

NHV Ergebnisdienst B-Knaben Meister

Es spielten für 78

Ole Riemenschneider im Tor, Sven Hattwig (1), Fabian Trütken (1),  Marcel Goos, Robin Reiter (2), Jonas Kobabe (1), Max Schnepel, Max Wallenhorst, Felix Heller, Jakob Kobabe (1), Coach Nadja Reinhardt, Philipp Reihs

zurück zum Seitenanfang  
23.4.2005 C-Knaben erreichen Endlauf bei der 91. Gilde Stadtstaffel
Felix gibt alles!WechselDie C-Knaben traten mit zwei Teams bei der 91.Stadtstaffel an. Es mussten in der Mehrkampfanlage 10 x 75 m absolviert werden. Team 1 erreichte trotz Verlust des Staffelholzes nach überzeugender Aufholjagd als 9. den Endlauf. Auch dort mussten sie das Staffelholz leider einmal aus dem Gras fischen und kamen als 7. über die Ziellinie. Team 2 schaffte die 21-beste Zeit.

 

Die Staffel hat bei strahlendem Sonnenschein fast allen viel Spaß gemacht. Wenn es aber bei der Mannschaftsaufstellung nicht so viele Missverständnisse gegeben hätte (Kaderspieler Max Schnepel musste in der schwächeren Mannschaft laufen) und man das Wechseln vorher ordentlich geübt hätte, wäre vielleicht etwas mehr drin gewesen und die Hockeyspieler hätten bewiesen, das Sprinten ein ganz wesentlicher Bestandteil ihrer Sportart ist.

zurück zum Seitenanfang  
23.4.2005 C-Knaben-Start nach Maß: 1. Platz beim DTV
Felix gibt alles!Den C-Knaben gelang am 23. April 2005 ein optimaler Start in die neue Feld-Hockeysaison: Punktgleich aufgrund guter Sportmotorischer Tests  mit dem MTV Braunschweig wurde ein 1. Platz beim Punktspielturnier des DTV erzielt.

Im ersten Spiel gegen den MTV Braunschweig passierte zwischen den gleichwertigen Gegner lange Zeit nichts, Kurz nach Anpfiff der 2. Halbzeit schoß Konny Mokrus jedoch zum 1:0 für Hannover 78 ein, was letztlich auch den Endstand bedeutete.

Im zweiten Spiel gegen den DTV gelang Leonard Erdsiek zu Beginn der 1. Halbzeit nach Vorarbeit durch Konny Mokrus das 1:0. In der 2. Halbzeit schoss Leonard auch das 2:0 für Hannover 78 nach einer kurzen Ecke.

Das dritte 78-Spiel gegen den BTHC ging leider mit 1:3 verloren. Der BTHC konnte gleich zu Anfang des Spieles mit 1:0 in Führung gehen. Weitere Torchancen wurden zunächst durch das Team von Hannover 78 vereitelt. Trotz allem ging der BTHC nach zwei weiteren Toren deutlich in Führung, bis einem 78 (wer war´s – der Autor dieser Zeilen ist unschlüssig) der Ehrentreffer gelang.

Es spielten für 78

Lukas Martynczuk (TW), Leonard Erdsiek (2), Jakob Erdsiek, Jakob Hederich, Alexander Deppe, Konstantin Mokrus (1), Hannes Heuer, Jonas Brinkmeier, Moritz Reiter, Coach Nadja

zurück zum Seitenanfang Vielen Dank am Gerd Deppe und Silke Martynczuk für den Bericht
19.4.2005 B-Knaben: DHD24.com sponsort die B-Knaben
Der Trikotsponsor der B-Knaben: DHD24.COMDie 78-TreppeDie B-Knaben starten mit neuen Trikots und neuem Sponsor in die Feldsaison 2005. Der "Heiße Draht" www.dhd24.de spendierte das neue Puma-Outfit, in dem zukünftig alle 78 Hockeyteams spielen werden. Gemeinsam mit den 1.Herren und der männlichen Jugend B präsentierten sie die neuen Trikots auf der Treppe vorm Clubheim.

 

mehr Fotos ...

zurück zum Seitenanfang www.dhd24.com
15.4.2005 A-Knaben: Unentschieden zum Saisonauftakt
A-Knaben: locker vorm SpielJonas und Christian hatten die dickste ChanceDie A-Knaben eröffneten die Feldsaison mit einem 1:1 Unentschieden beim DTV Hannover. Für viele Kinder war es das erste Punktspiel auf dem großen Feld. In der ersten Halbzeit tasteten sich beide Mannschaften vorsichtig ab. Durch ein glückliches Tor nach einer langen Ecke ging der DTV mit 1:0 in Führung. Die zweite Halbzeit spielte 78 auf ein Tor! Die Chancen wurden mit zunehmender Spieldauer immer größer. Es dauerte aber bis zur letzten Spielminute, bis Tobi Heller nach einer Ecke das erlösende 1:1 erzielte.


NHV Ergebnisdienst A-Knaben Meister

Es spielten für 78

Mirko Hattwig im Tor, Tobi Heller (1), Christian Kandziora, Thomas Wagner, Sven Hattwig, Fabian Trütken,  Marcel Goos (leider beim Aufwärmen verletzt), Robin Reiter, Alexander Gollasch, Jonas Kobabe, Ken Markowski, Justus Dieke, Friedemann Dieke, Max Schnepel, Coach Nadja Reinhardt, Philipp Reihs

zurück zum Seitenanfangerste Bilder bald an dieser Stelle ...

 

Trainingszeiten Feldsaison 2005

Stand 23.5.2005

 

Die A-Knaben trainieren

Dienstags von 16:00 - 17:45 Uhr

Freitags von 16:15 - 18:00 Uhr


Die
B-Knaben trainieren


Dienstags
von 16:00 - 17:45 Uhr

Freitags von 16:15 - 18:00 Uhr


Die C-Knaben trainieren


Dienstags von 15:00 - 16:30 Uhr

Freitags von 15:00 - 16:30 Uhr


Die D-Knaben trainieren


Dienstags von 15:00 - 16:30 Uhr

Freitags von 15:00 - 16:30 Uhr


(
Änderungen vorbehalten)

Trainingsplan Hannover 78 Feld 2005

 

Jonas und JakobEinsatzplan A/B/C-Knaben Stand 27.7.2005

Übersicht A-,B- und C-Knaben zusammen (DIN A2)

Übersicht A-,B- Knaben (DIN A4)

Übersicht C-Knaben (DIN A4)

 

Spielpläne NHV

A-Knaben Meister Stand 5.4.2005
B-Knaben Meister Stand 5.4.2005
B-Knaben Pokal Stand 5.4.2005
C-Knaben Stand 9.4.2005
D-Knaben Stand 9.4.2005

NHV Ergebnisdienst A-Knaben Meister
NHV Ergebnisdienst B-Knaben Meister

NHV Ergebnisdienst B-Knaben Pokal

 

zurück zum SeitenanfangStartseite