3.10.2004 B-Knaben: Erst in der letzten Spielminute geschlagen
kurze EckeMaxi WolffIm Spiel um Platz 3 legten die B.Knaben genau wie letzte Woche in Braunschweig ein spannendes Spiel hin. Leider waren sie auch wieder die knappen Verlierer. In der ersten Halbzeit kämpfte Jakob Kobabe mit dem Celler Torwart, bekam den Ball aber nicht ins Tor. Maxi Wolff stand genau richtig und brachte 78  mit dem Nachschuss 1:0 in Führung. Direkt nach dem Wiederanpfiff glich Celle aus. Ein umstrittener 7-Meter, der nach Diskussion der Schiedsrichter in eine Ecke umgewandelt wurde führte zum 2:1 für Celle. 2 Minuten vor Schluss spielte Fabi Trütken einen Heber auf Maxi Wolff, den er zu Jonas Kobabe weiterleitete. Jonas brauchte einige Schüsse, aber am Ende war der Ball zum 2:2 Ausgleich im Tor. Doch gleich im Gegenzug gelang den Cellern das 3:2 Siegtor (auch wenn die Kinder meinten, dass es mit der runden Seite erzielt wurde.).

Damit belegen die B-Knaben den vierten Platz in der Meisterrunde des NHV. Auch wenn es in der Zwischen- und  Endrunde zu keinem Sieg gereicht hat, haben die Kinder es ihren Gegnern immer schwer gemacht und waren oft ganz dicht dran, auch mal als Sieger den Platz zu verlassen. Jungs, ihr habt Euch zur letzten Saison erheblich gesteigert! Es hat Spaß Fabi und KalleJakobgemacht, euch zuzuschauen!

Herzlichen Glückwunsch zu dieser tollen Saisonleistung!


Tabelle B-Knaben 78 I, Meisterschaft

 

Es spielten für 78:

Mirko Hattwig im Tor, Alexander Gollasch, Sven Hattwig, Fabian Trütken, Felix Heller, Jakob Kobabe, Marcel Goos, Robin Reiter, Jonas Kobabe (1), Maxi Wolff (1), Pelle Löwe, Coach Philipp Reihs

zurück zum Seitenanfangerste Bilder ...
26.9.2004 B-Knaben: Spannendes Halbfinale in Braunschweig
JonasAlexDie B-Knaben präsentierten sich in Braunschweig beim Halbfinale um die Niedersachenmeisterschaft in einersuper Form. In einem spanneden Spiel gegen die Gewinner der Zwischenrunde vom BTHC gingen sie nach durch Tor von Sven Hattwig mit 1:0 in Führung. Ein unkonzentriert gespielter Abschlag landete nach einer Auseinandersetzung des Braunschweiger Trainers mit Schiedsrichter Philipp bei den Stürmern des BTHC und landete in Mirkos Tor. Nach der Pause war 78 20 Minuten lang überlegen, doch spielten sich die Stürmer auf der linken Seite immer wieder fest. Es gelang keine zwingende Torchance. 5 Minuten vor dem Ende verwandelte der BTHC eiskalt eine Strafecke und stellte damit den 2:1 Endstand her.

78 hat gut gespielt. Trainerin Nadja Reinhardt war mit der Leistung der Kinder sehr zufrieden und geht zuversichtlich ins Spiel um Bronze am nächsten Wochenende gegen Eintracht Celle, die im anderen Halbfinale dem DHC mit 3:4 unterlagen.

Tabelle B-Knaben 78 I, Meisterschaft

 

Es spielten für 78:

Mirko Hattwig im Tor, Alexander Gollasch, Sven Hattwig (1), Fabian Trütken, Felix Heller, Jakob Kobabe, Marcel Goos, Robin Reiter, Jonas Kobabe, Maxi Wolff, Pelle Löwe, Max Ahlers, Coach Nadja Reinhardt, Philipp Reihs

zurück zum Seitenanfangmehr ...
25.9.2004 B-Knaben: Platz 5 im Pokal
JonasGerriAm letzten Spieltag der Pokalrunde mussten die B-Knaben zwei Spiele auf dem Naturrasenplatz vom DHC bestreiten. Gegen Post SV Hameln schoss Gerrit Fraenkel drei Tore. Leider schafften dies auch die Hamelner Jungs. So endete das Spiel 3:3 unentschieden. Der BTHC war für unsere Kinder zu stark und gewann mit 4:0.

Nach diesem Unentschieden und der Niederlage belegt 78 den 5.Platz in der Pokalrunde. Herzlichen Glückwunsch!


Tabelle B-Knaben 78 II, Pokal

 

Es spielten für 78:

Jared Heidenblut im Tor, Jonas Kobabe, Tim Heidenblut, Tim Lukas Lübben, Pelle Löwe, Maxi Wolff, Gerreit Fraenkel (3) Coach Stefan Andree

zurück zum Seitenanfang 
26.9.2004 C-Knaben: 3.Platz beim eigenen Turnier
KonstantinC-KnabenNach drei Niederlagen gegen den BTHC (0:5), TSV Bemerode (0:2) und dem DHC (1:2) und eines guten sportmotorischen Ergebnisses blieb unserer jungen Mannschaft gegen die körperlich und spielerisch überlegenen Gegnern hinter dem BTHC und den punktgleichen TSV Bemerode und DHC nur der 3. Platz. Der BTHC kam mit 14 Kindern und setzte  einen Spieler ein, der bereits vormittags im Halbfinale der B-Knaben eingesetzt war. Dies ist nach den Regeln des NHV nicht gestattet. Deshalb wurde der BTHC im Nachhinein vom NVH bestraft.


Das C-Knaben-Turnier bei Eintracht Braunschweig, an dem auch eine Mannschaft von 78 teilnehmen sollte, wurde kurzfristig abgesagt, weil es, wie schon zu Saisonbeginn, Probleme mit der Anfangszeit gab.

Es spielten für 78:
Jared Heidenblut(TW),Frederick Haverkamp,Jakob Klingebiel, Gerrit Fraenkel, Alexander Deppe, Alexander Hünefeld, Konstantin Mokrus, Mark Buttkewitz und Tom Baurichter (1).

zurück zum SeitenanfangDanke an Frank Baurichter für den Bericht und Winfried Mokrus für die Fotos
24.9.2004 Trainingsplan für die Hallensaison 2004 / 2005
Der Trainingsplan für die Halleensaison 2004/05 ist raus!

 

Die B-Knaben trainieren

Dienstags von 16:30 - 18:00 Uhr in der Stadionsporthalle (plus C-Knaben B1/B2 (?))

Mittwochs vom 16:00 - 17:30 Uhr in der IGS Linden


Die C-Knaben trainieren


Dienstags von 15:00 - 16:30 Uhr in der Stadionsporthalle

Donnerstags von 15:00 - 16:30 Uhr bei 78 in der Tennishalle


Die D-Knaben trainieren


Dienstags von 15:00 - 16:30 Uhr in der Stadionsporthalle


zurück zum SeitenanfangTrainingsplan Hannover 78 Halle 2004/05 Stand 23.9.2004
19.9.2004 C-Knaben: Sieg der Kleinen (95er) mit maximaler Punktzahl
Felix setzt sich durchRettungsaktion in letzter SekundeBeim Turnier auf eigenem Platz bekamen die "Kleinen" C-Knaben (Jahrgang 1995) das Kunststück hin, ein Turnier mit voller Punktzahl zu gewinnen. Sie siegten 1:0 gegen den Braunschweiger BTHC, 2:0 gegen den HC Hannover und 3:1 gegen den DTV Hannover, der kurzfristig für Eintracht Celle eingesprungen ist. Auch in den sportmotorischen Tests waren die Kinder super. Sie nutzten den Vorteil der Heimmannschaft, die Spiele auswählen zu dürfen und waren unter Folke Strauß Anleitung konzentriert bei der Sache.


 

Es spielten für 78:

Björn Hoog im Tor, Tom Baurichter (2), Felix Heller (2), Leon Liesecke, Jakob Kobabe (1), Leonard Erdsiek (1), Jakob Erdsiek, Max Ahlers, Christian Matz, Philipp Tarinidis, Coach Folke Strauß

zurück zum Seitenanfangerste Bilder ...
19.9.2004 C-Knaben: Viele Tore der Großen (94er) beim DHC
PelleMaxi und Gerri Die "großen" C-Knaben wurden beim DHC Zweiter. Sie mussten sich nur den Hausherren durch ein Tor in der letzten Spielminute mit 1:0 geschlagen geben. Gegen Eintracht Braunschweig gewannen sie mit 6:0 und gegen den Bückeburger HC mit 8:0.

 

Es spielten für 78:

Lukas Martynczuk im Tor, Pelle Löwe, Julius Petersen, Maxi Wolff, Gerrit Fraenkel, Frederik Haverkamp, Tim Martynczuk, Ole Riemenschneider, Jakob Klingebiel, Jakob Hederich, Coach Stefan Andree

zurück zum Seitenanfang 
12.9.2004 C-Knaben: Zweiter Platz beim DTV
Max Ahlers ist schnellerC-Knaben warten auf die SiegerehrungEndlich durfte ein Großteil der "C1"- Kinder mal wieder in Ihrer Altersklasse antreten. Beim Turnier des DTV ging aber gleich das erste Spiel gegen den MTV Braunschweig gründlich in die Hose. Das Zusammenspiel klappte nicht und so stand es am Ende 3:2 für Braunschweig. Gegen die Hausherren und späteren Turniersieger vom DTV sah dann alles schon viel besser aus. Nach zwei Chancen für den DTV spielte 78 auf ein Tor. Mitte der zweiten Hälfte schoß Max Ahlers das erlösende 1:0. Das dritte Spiel gegen den VfL Wolfsburg wurde zum Schützenfest. 78 gewann mit 8:0.

Nach den Hockeyspielen waren Jakob zieht abdrei Teams mit je einer Niedserlage und zwei Siegen gleich. Die Punkte in den sportmotorischen Tests und für die Anzahl der Spieler mussten das Turnier entscheiden. Der DTV hatte hier die Nase vorn. 78 konnte MTV Braunschweig in den Zwischenspielen zwar schlagen, war aber mit einem Spieler weniger angereist. Dadurch wurden MTV Braunschweig und 78 gemeinsam Zweiter! 


Es spielten für 78:

Ole Riemenschneider im Tor, Tom Baurichter (1), Felix Heller (1), Leon Liesecke, Jakob Kobabe (5), Maxi Wolff, Max Ahlers (4), Gerrit Fraenkel, Pelle Löwe, Coach Wolle Heuer

zurück zum Seitenanfang 
5.9.2004 B-Knaben: Sieg und Niederlage im Pokal
Maxi WolffGerrit Fraenkel Die B-Knaben gewannen auf dem Naturrasenplatz in Bückeburg ihr Spiel gegen den Bückeburger HC durch Tore von Tim Heidenblut, Gerrit Fraenkel (2), Max Ahlers und Maxi Wolff mit 5:0. Im zweiten Spiel gegen Tabellenführer MTV Braunschweig hatte 78 keine Chance und verlor mit 6:0, wobei in der ersten Halbzeit 5 der 6 Gegentreffer erzielt wurden. Jared hielt einen Siebener und Gerrit, Tim Heidenblut hatten mehrere Chancen. Mit diesem Sieg steht der MTV Braunschweig schon vorm letzten Spieltag als Gewinner der Pokalrunde fest.



Tabelle B-Knaben 78 II, Pokal

Es spielten für 78:

Jared Heidenblut im Tor, Tim Heidenblut (1), Tim Martynczuk, Tim Lukas Lübben, Julius Petersen, Jonas Kobabe, Maxi Wolff (1), Max Ahlers (1), Gerrit Fraenkel (2), Pelle Löwe, Coach Stefan Andree

zurück zum Seitenanfang 
29.8.2004 B-Knaben: 3:3 Unentschieden nach spannendem Spiel gegen Eintracht Celle
Jakob trifft zum 3:3Felix HellerIm letzten Spiel der Zwischenrunde legten die B-Knaben ein spannendes Spiel hin. Gegen Eintracht Celle gerieten sie schnell mit 2:0 in Rückstand und es sah schon nach einem Massaker gegen 78 aus. Doch 78 kam besser ins Spiel. Die gleiche Taktik wie letzte Woche: Sven Hattwig nahm den Spielmacher Kalle in Manndeckung. Nach Zuspiel von Marcel Goos über seinem Bruder Jonas gelang Jakob Kobabe kurz vor der Pause der Anschlusstreffer. Gleich nach dem Anpfiff sorgte Max Schnepel für den Ausgleich zum 2:2. Celle erhöhte schnell auf 3:2. 78 wollte den Ausgleich. Jonas kam frei zum Schuss. Doch seine "Agi" verfehlte knapp das Tor. 2 Minuten vor dem Ende spielte Jakob den Celler Torwart aus. Der Ausgleich zum 3:3 war gefallen! Doch 78 musste noch zittern, denn Celle bekam mit dem Schlusspfiff noch eine Strafecke zugesprochen, die die Jungs aber souverän abgewehrten.Max SchnepelJonas Kobabe

Nach diesem Unentschieden beendet 78 die Zwischenrunde auf dem 4. Tabellenplatz und muss nun am 26.9.2004 in Braunschweig das Halbfinale gegen den Braunschweiger BTHC bestreiten:

Tabelle B-Knaben 78 I, Meisterschaft




 

Es spielten für 78:

Mirko Hattwig im Tor, Ken Markowski, Max Schnepel (1), Alexander Gollasch, Sven Hattwig, Fabian Trütken, Felix Heller, Jakob Kobabe (2) , Marcel Goos, Robin Reiter, Jonas Kobabe, Coach Nadja Reinhardt

zurück zum Seitenanfang 
22.8.2004 Drei Niederlagen für die B-Knaben
B-KnabenDie B-Knaben verloren ihr erstes Meisterschaftsspiel nach den Sommerferien knapp mit 2:0 gegen den Tabellenführer vom Braunschweiger BTHC. Bis zur Mitte der ersten Halbzeit konnte 78 das Spiel ausgeglichen gestallten, dann wurde die Bewachung des Spielmachers, Tobias M. vom BTHC, vernachlässigt. Dies führte sofort zu 2 Toren, die Tobias mustergültig vorbereitete. Trainer Philipp Reihs reagierte und ordnete Manndeckung an. Sven Hattwig übernahm diese Aufgabe mit der Folge, dass der BTHC Spielmacher in der zweiten Halbzeit völlig abgemeldet war. Ein Torerfolg war 78 nicht vergönnt, zu sehr war das Fehlen von Jakob und Jonas Kobabe zu spüren. Einen 7-Meter, in der Schlussphase des Spieles, konnte Fabian Trütken nicht verwandeln.

 

Tabelle B-Knaben 78 I, Meisterschaft

 

Gleichzeitig musste die zweite Mannschaft in der Pokalrunde auf dem Naturrasenplatz in Goslar antreten. 78 verlor mit 0:6 gegen Goslar 08 und mit 2:0 gegen den DHC Hannover.

 

Tabelle B-Knaben 78 II, Pokal

zurück zum SeitenanfangDank an Hubert Gollasch für den Bericht
22.8.2004 C-Knaben werden auf eigenem Platz Zweiter
SportmotorikAlex DeppePunktgleich mit dem DTV belegten die 78iger auf eigenem Platz einen glücklichen 2. Platz. Nach verlorenen Spielen gegen Eintracht Braunschweig (1:2) und den DTV II (1:3) konnten sich die Jungs von 78 gegen den Bückeburger HC mit einem 1:0 durchsetzen. Aufgrund der sehr guten Ergebnisse bei den Zwischenspielen aber auch der Spieleranzahl von 11 Kindern konnten die für die Zweitplatzierung wichtigen Punkte gesammelt werden.

 

Es spielten für 78:

Marc Buttkewitz, Alexander Deppe, Felix Gassmann, Jakob Hederich (1), Björn Hoog, Jakob Klingebiel, Leon Liesecke, Lukas Martynczuk, Konstantin Mokrus, Clemens Pollak, Ole Riemenschneider (2); Coach: Folke Strauß

zurück zum SeitenanfangVielen Dank an Ingrid.Wahner-Liesecke für den Bericht und an Winfried Mokrus für die Fotos
13-15.8.2004 Trainingslager der B-Knaben in Kiel
Trainingslager in KielZum Ende der Sommerferien starteten die B-Knaben mit Nadja und Philipp zu einem Trainings-/Zeltlager in Kiel. Drei Tage hatten sie Zeit, sich bei Christoph Baades neuem Verein fit für den Rest der Felsaison zu machen. Ausgiebiges Training, zwei Spiele gegen den 1. Kieler HTC, ein Spiel mit gemischten Mannschaften, gemeinsames Grillen, ein Strandbesuch mit Quallenschllacht in der Ostsee und die obligatorische Nachtwanderung standen auf dem Programm.

Das erste Spiel am Freitag auf dem 3/4 Feld verlor 78 mit 1:6 (Torschütze Maxi Wolff). Doch das Training zeigte am Sonntag schon die ersten Früchte! Auf dem Großfeld gingen die B-Knaben durch ein Tor von Jonas Kobabe (nach zwei kurzen Nächten im Zelt!) mit 1:0 in Führung. Zu Beginn der zweiten Hälfte war 78 etwas unkenzentriert und kassierte prompt den 1:1 Ausgleich. Am Ende des Spels war Trainerin Nadja Reinhardt mit den gezeigten Leistungen zufrieden und spendierte den B-Knaben einen  trainingsfreien Vormittag beim Hockey- Sommercamp bei 78!

zurück zum Seitenanfangmehr ...
4.7.2004 Fehlstart der B-Knaben in die Zwischenrundezur Niedersachsenmeisterschaft
Jakob (C) - Ferdinand (B)Sven HattwigDer Auftakt der Zwischenrunde zur Niedersachsenmeisterschaft begann für die B-Knaben beim DHC Hannover mit einem Fehlstart. Nach dem Halbführung mit 1:0 durch ein Tor von Marcel Goos gingen die B-Knaben in der zweiten Halbzeit mit 6:1 unter.

Fabi und Alex hatten in der ersten Hälfte den Spielmacher des DHC, Sven Alex, gut im Griff. Jakob und Max schafften es immer wieder, durch die Abwehr zu brechen, erspielten sich so ihre Chancen, scheiterten aber immer wieder am Torwart des DHC. Nach der Halbzeitpause drehte der DHC auf und schoss in kürzester Zeit drei Tore, zwei davon durch Strafecke! Die körperliche Überlegenheit des DHC machte sich deutlich bemerkbar. Die "kleinen C-Knaben" von 78 gewannen mit zunehmender Spieldauer immer weniger Zweikämpfe gegen die "großen B-Knaben" vom DHC. 78 gab dennoch bis zum Schluss nicht auf, doch hinten stimmte einfach nichts mehr. Der DHC erzielte drei weitere Tore, die Chancen von 78 blieben ergebnislos.

Marcel Goos beim 1:0 für 78Max Schnepel
Tabelle B-Knaben 78 I, Meisterschaft


Es spielten für 78:

Mirko Hattwig im Tor, Ken Markowski, Max Schnepel, Pelle Löwe, Alexander Gollasch, Sven Hattwig, Fabian Trütken, Felix Heller, Jakob Kobabe, Marcel Goos (1), Robin Reiter, Coach Nadja Reinhardt und Philipp Reihs

zurück zum Seitenanfangmehr ...
27.6.2004 Sieg und Niederlage der B-Knaben in der Pokalrunde
Max SchnepelTim HeidenblutDie B-Knaben gewannen in der Pokalrunde auf eigenem Platz nach einer 1:3 Niederlageim ersten  Spiel  geggen SC Goslar 08, bei dem Max Ahlers den Ehrentreffer erzielte, ihr Spiel gegen den DHC Hannover mit 2:1. Torschützen für 78 waren Tim Heidenblut und  Max Schnepel.



Es spielten für 78:

Vincent Lau im Tor, Mirko Hattwig, Ken Markowski, Max Wallenhorst, Tim Lukas Lübben, Tim Heidenblut, Max Schnepel, Pelle Löwe und Max Ahlers

zurück zum SeitenanfangNHV-Tabelle B--Knaben 78 II, Pokal
26.6.2004 Glücklicher Zweiter Platz der C-Knaben in Celle
C-Knaben in CelleBeim C-Knaben-Punktspielturnier am 26.06.2004 bei Eintracht Celle hat das C2-Team von Hannover 78 glücklich den zweiten Platz hinter Eintracht Celle, aber noch vor dem HC Hannover belegt. Der TSV Bemerode hatte wohl die Verschiebung des Turnierbeginns von 14.00 auf 16.00 Uhr nicht mitbekommen (schade!) und war leider in Celle nicht am Start.

Die Spiele der 78er: gegen Eintracht Celle wurde 0:1 verloren, gegen den HCH wurde ein Unentschieden (0:0) erreicht. Eine gute Leistung in den Zwischenspielen sicherten den 78ern den zweiten Platz im Gesamtklassement. Spielerisch ging es zugegebenermaßen dürftig zu. Weder fielen Tore noch gelangen den C2-Knaben spannende Torraum-Szenen. Insgesamt ließ das Stellungs- und Zusammenspiel der 78er zu wünschen übrig, Einzelleistungen bestimmten das Geschehen. Allerdings waren die Gegnerteams in diesen Punkten auch nicht besser...  Eine Chance also, die Aufbauarbeit kontinuierlich fortzuführen.

Es spielten für 78:

Jared Heidenblut (TW - Spiel 1), Björn Hoog (TW – Spiel 2), Tim Martynczuk, Marc Buttkewitz, Alexander Deppe, Jakob Hederich, Jakob Klingebiel, Lenz Kappotsch, Leon Liesecke, Lukas Martynczuk, Konstantin Mokrus.

zurück zum SeitenanfangVielen Dank an Winfried Mokrus für Foto und Bericht!
18.-20.6.2004 C- und B-Knaben spielen beim 8. Köthener Wuselturnier
Köthen 2004Köthen 2004Beim 8.Wuselturnier des Cöthener Hockey-Clubs 02 war 78 bei den Jungs mit zwei Mannschaften vertreten. Nach drei Tagen intensivem Hockeyspielen belegten die B-Knaben den 6. Platz. Auch die sich fast vollständig aus dem 1995er Jahrgang zusammensetzenden C-Knaben hielten sich gegen durchwegs ältere Teams wacker: sie belegten im Gesamtklassement unter 11 Teams den 7. Platz
zurück zum Seitenanfangmehr zum 8.Köthener Wuselturnier ...
13.6.2004 Sieg der C-Knaben beim DTV
Tom BaurichterPhilipp TarinidisAls Sieger verliessen unsere C-Knaben in einem torarmen Turnier den Platz des DTV. Nach Spielen gegen den HCH (1:0), den DHC (1:0), E. Braunschweig (1:2) und einem überragenden Ergebnis in den Zwischenspielen ließen sie Braunschweig, den HCH und den Gastgeber hinter sich.

Herzlichen Glückwunsch!

Für 78 schwitzten:
Björn Hoog(TW), Ole Riemenschneider, Felix Gassmann, Leonard und Jakob Erdsiek, Jakob Klingebiel, Christian Matz(1), Frederik Haverkamp, Philip

Tarinidis(2) und Tom Baurichter.

Das zweite C-Knaben-Turnier mit 78 Beteidigung an diesem Wochenende musste leider ausfallen, da der Platz in Bückeburg unter Wasser stand.

zurück zum SeitenanfangAufmerksam beobachtet von Frank Baurichter
8.6.2004 Gruppensieg für B-Knaben (Meister)
AlexEcke gegen 78Nur zwei Tage nach dem letzten Spiel traten die B-Knaben zu ihrem letzten Vorrundenspiel beim DTV an. Bei glühender Hitze bemühten sich alle redlich, doch das Tor vom DTV war wie zugenagelt. Erst fünf Minuten vor Ende des Spieles gelang Fabian Trütken der erlösende 1:0 Siegtreffer!

Nach diesem Arbeitssieg (O-Ton von Coach Nadja Reinhardt) steht 78 ohne Gegentor als Gruppensieger der Gruppe B fest und hat sich damit souverän für die Zwischenrunde qualifiziert

Es spielten für 78:

Vincent Lau im Tor, Alexander Gollasch, Sven Hattwig, Mirko Hattwig, Fabian Trütken (1), Ken Markowski, Christoph Baade, Marcel Goos, Felix Heller, Pelle Löwe, Tim Heidenblut und Jakob Kobabe, Coach Nadja Reinhardt

zurück zum SeitenanfangTabelle B-Knaben 78 I, Meisterschaft
6.6.2004 B-Knaben (Pokal) gewinnen gegen Hameln und Bückeburg
Die B-Knaben gewannen in der Pokalrunde gegen den Bückeburger HC mit 5:1 und gegen Post SV Hameln mit 4:1! Damit liegen sie nach zwei Spieltagen auf dem dritten Tabellenplatz:

Tabelle B-Knaben 78 II, Pokal

6.6.2004 B-Knaben (Meister) besiegen den DHC mit 3:0
MarcelJakobDie Revanche der B-Knaben ist geglückt! Sie besiegten den DHC, dem sie sich beim Stadtpokal noch mit 4:0 geschlagen geben mussten, mit 3:0. Robin Reiter hatte gleich nach dem Anpfiff die erste Chance für 78. Es dauerte bis zur 23.Spielminute bis die Bemühungen der 78er von Erfolg gekrönt wurde: Marcel Goos stand goldrichtig. Er brachte die Kugel nach Zuspiel von Sven Hattwig zum 1:0 im gegnerischen Tor unter.  Mit der Führung im Gepäck stürmte 78 in der zweiten Halbzeit weiter auf das DHC Tor. Ein Tor von Felix Heller zählte noch nicht, aber  nachdem Jakob Kobabe eine Rückgabe, bei der der Torwart des DHC nicht reagierte (er dachte, dass der Ball vom eigenen Mann kam), ins Tor lenkte stand es 2:0. Jakob beförderte den Ball auch zum 3:0 ins DHC Tor, als er einen Heber von Robin Reiter noch über die Linie schob.

JakobFabiMit diesem Sieg steht 78 an der Spitze der Tabelle der Vorrunde Gruppe B. Sie können die Vorrunde gewinnen, wenn sie am Dienstag beim DTV mindestens Unentschieden spielen. Die Qualifikation zur Zwischenrunde um die Niedersachsenmeisterschaft kann nur noch verspielt werden, wenn 78 gegen den DTV mit mehr als 8 Toren verliert.








Es spielten für 78:

Mirko Hattwig im Tor, Alexander Gollasch, Sven Hattwig, Robin Reiter, Fabian Trütken, Ken Markowski, Christoph Baade, Marcel Goos (1), Felix Heller, Max Schnepel und Jakob Kobabe (2), Coach Folke Strauss

zurück zum SeitenanfangB-Knaben 78 I, Meisterschaft
21.5.2004 Stadtpokal: 2.Platz für die C-Knaben. 3.Platz für dei B-Knaben und 4.Platz für die D-Knaben
Stadtpokal 2004Stadtpokal 2004Beim 2.Stadtpokal, der dieses Jahr auf der Anlage des DTV stattfand spielten die 78 - Jungs mit durchwachsenem Erfolg. Den Anfang machten am Donnerstag die C-Knaben. Sie gewannen bis auf ein Unentschieden gegen den DHC alle Spiele und wurden um ein Tor geschlagen Zweiter hinter dem DHC. Die B-Knaben legten einen furiosen Start hin und bezwangen in einem super Hockeyspiel den HCH mit 4:1. Nach dem zweiten Sieg im zweiten Spiel gegen den DTV (3:0) ging es im letzten Spiel gegen den DHC um den Turniersieg. 78 geriet schnell in Rückstand und verlor das Spiel mit 4:0. Das bedeutete Platz 3, punktgleich mit dem Turniersieger DHC und dem zweitplatzierten HCH. Die D-Knaben waren die jüngste Mannschaft im Feld und hatten gegen die anderen keine Chance. Sie belegten den 4. Platz.
zurück zum Seitenanfangmehr zum Stadtpokal ...
16.5.2004 C-Knaben-Turniere in Braunschweig und Wolfsburg
Konstantin MokrusDie C-Knaben mussten an diesem Wochenende bei zwei Turnieren antreten. Besonderes Pech hatte die Mannschaft, die bei Eintracht Braunschweig zu Gast war. Die Braunschweiger informierten 78 nicht, dass im Spielplan eine falsche Uhrzeit stand. So war 78 morgens um 11:00 Uhr die einzige Mannschaft und absolvierte im Nieselregen unter Trainer Folke Strauß eine lockere Trainingseinheit.

Die ganze Sache war Eintracht Braunschweig vor Ort furchtbar peinlich. Als kleine Entschädigung wurden Eltern und Kindern des Teams von 78, das umsonst angereist war, zum Sommerfest von Eintracht Braunschweig in der letzten Sommerferienwoche eingeladen. Eine nette und sportliche Geste!


E-Mails zu diesem Thema von Evi Reinhardt (78) und Akki Giesecke (NHV)

 

Tom Baurichter3. Platz beim Vfl Wolfsburg


Auf einem schwer bespielbaren Rasen erreichten unsere Jungs nach einem 0 : 0 gegen den Vfl Wolfsburg, einem 3 : 0 gegen Wolfenbüttel und einem 0 : 3 gegen E. Celle einen guten 3. Platz.

Es spielten für 78

 Björn Hoog (TW), Leon Liesecke, Tim und Lukas Martinczuk, Henrik Fiß, Gerrit Fraenkel (2), Marc Buttkewitz, Felix Gassmann und Tom Baurichter (1).

zurück zum SeitenanfangDank an Frank Baurichter für die Info
14.5.2004 B-Knaben Meister siegen 6:0 gegen HCH 2
Robin und JakobDie B-Knaben (Meister) gewannen ihr Auftaktspiel auf eigenem Platz gegen den HCH 2 mit 6:0. Sie waren haushoch überlegen, aber noch nicht so richtig eingespielt. Durch viele Alleingänge verpassten sie viele Torchancen.
 

B-Knaben 78 I, Meisterschaft


Es spielten für 78:

Mirko Hattwig im Tor, Alexander Gollasch, Sven Hattwig (2), Fabian Trütken (1), Ken Markowski, Marcel Goos, Felix Heller, Tim Heidenblut, Jonas Kobabe, Robin Reiter (2) und Jakob Kobabe (1), Coach Nadja Reinhardt, Philipp Reihs


Die B-Pokalmannschaft startete in Hameln mit einer 1:9 Niederlage gegen den Niedersachsenmeister der letzten Hallensaison, den MTV Braunschweig. Im zweiten Spiel erkämpften sie ein 0:0 Unentschieden.

 

B-Knaben 78 II, Pokal

zurück zum Seitenanfang 
8.5.2004 C-Knaben siegen souverän beim HCH
sportmotorische TestsJakob KobabeZum Saisonauftakt mussten die C-Knaben beim HC Hannover antreten. Sie meisterten diese Aufgabe mit Bravour. Nach drei gewonnenen Spielen  (6:0 gegen den Bückeburger HC, 3:0 gegen die Hausherren vom HC Hannover und 2:1 im "Endspiel" gegen den Braunschweiger BTHC) und 5 von 6 möglichen Punkten bei den sportmotorischen Tests standen die Kinder als souveräner Sieger des Turniers fest. 78 gewann mit 15,5 Punkten vor dem HC Hannover (12,5), dem BTHC (11,5) und dem Bückeburger HC (6,5).
Philipp und ChristianMaxi Wolff

Kinder, das war ein super Saisonauftakt !!!

es spielten für 78:

Jared Heidenblut im Tor, Max Ahlers (2), Tom Baurichter (5), Felix Heller, Jakob Kobabe (4), Christian Matz, Konstantin Mokrus, Philipp Tarinids, Maxi Wolff, Coach Nadja Reinhardt

zurück zum Seitenanfang 
6.5.2004 Spielpläne C/B-Knaben Feldsaison 2004

Die Trainer haben die B- und C-Knaben für die Spiele und Turniere der Feldsaison eingeteilt:

Einsatzplan B/C-Knaben Feldsaison (Stand 3.8.2004 C-Knaben ganze Saison / B-Knaben bis Ende der Zwischenrunde)

 

Der Plan ist im Mannschaftsbereich auch als Excel-Datei abrufbar

 

offizielle Spielpläne B-Knaben NHV

B-Knaben 78 I, Meisterschaft

B-Knaben 78 II, Pokal

zurück zum Seitenanfang 
19.3.2004 Second Hand Basar

Am Freitag, den 19.3.2004 veranstalten die Eltern der B-Knaben von 16:00-18:00 Uhr im Gymnastikraum bei Hannover 78 den 1. Second-Hand-Basar für alles was unsere Kinder zum Hockeyspielen benötigen.

zurück zum Seitenanfangmehr zum 1.Second-Hand-Basar ...

 

Trainingszeiten Feldsaison 2004

Stand 2.5.2004

 

Die B-Knaben trainieren

Dienstags von 16:15 - 17:45 Uhr auf dem Kunstrasen bei 78 (plus C-Knaben B1/B2)

Donnerstags vom 16:30 - 18:00 Uhr bei 78 auf dem Kunstrasen


Die C-Knaben trainieren


Dienstags von 15:00 - 16:15 Uhr bei 78 auf Kunst- und Naturrasen (ohne C-Knaben B1/B2)

Freitags von 15:00 - 16:30 Uhr bei 78 auf Kunst- und Naturrasen


Die D-Knaben trainieren


Dienstags von 15:00 - 16:15 Uhr bei 78 auf Kunst- und Naturrasen undd

Freitags von 15:00 - 16:30 Uhr bei 78 auf Kunst- und Naturrasen

Jonas und Jakob
(
Änderungen vorbehalten)

Trainingsplan Hannover 78 vom 10.3.2004

Gesamtspielplan Hannover 78 vom 22.3.2004
Gesamtspielplan Hannover 78 nach den Sommerferien

Spielplan Stadtpokal beim DTV vom 17.5.2004


Einsatzplan B/C-Knaben Feldsaison vom 3.8.2004
C-Knaben ganze Saison / B-Knaben bis Ende der Zwischenrunde



Alles zur Hallensaison 2003/2004 (18.5.2004)