zurück zur StartseiteFeldsaison 2003 Viel Neues bei den B/C/D-Knaben
Nadja gibt den Ton anMit Beginn der Feldsaison hat sich für den männlichen Hockeynachwuchs viel verändert. Viele Kinder mussten in einer neuen Altersklasse mit erstmalig ausgetragenen Reglements antreten. Die D-Knaben spielen jetzt mit zwei Teams in einer Mannschaft auf dem halben Kleinfeld auf vier Hütchentore ohne Torwart. Dieser Modus ist Klasse. Es fallen viele Tore, die Spiele sind spannend und die Zuschauer und Betreuer sind ganz dicht am Geschehen! Chefcoach Nadja Reinhardt teilte die C-Knaben erstmals in zwei festen Mannschaften für die gesamte Saison ein. In der ersten Mannschaft spielen die erfahrenen Kinder. Die Jüngeren wurden durch die talentiertesten D-Knaben verstärkt und können in dieser Besetzung noch lange zusammenspielen. Für die meisten B-Knaben ging es erstmals um die Niedersachsen-Meisterschaft. Es wird mit 8 Feldspielern  2 x 25 Minuten auf dem 3/4-Feld gespielt. Das war auch für die drei Jungs neu, die letzte Saison schon auf dem Großfeld Erfahrung gesammelt hatten.

Tobi HellerC-Knaben in ActionNeben den Punktspielen und den normalen Turnieren war die Zeit vor den Sommerferien mit vielen Highlights gespickt:
 

Silbermedaille bei der Stadtstaffel

Stadtpokal

Hockey satt beim Wuselturnier in Köthen

B-Knaben belegen Platz 5 in ihrer ersten Meisterschaft

Erfolgreiche Turniere der C-Knaben

zurück zur StartseiteB/C/D-Knaben Silbermedaille bei der Stadtstaffel

Silber...volles Rohr!Bevor die Kinder ihr Können beim Hockeyspielen zeigen durften, mussten sie Ihre Fitness unter Beweis stellen. Der traditionelle Saisonauftakt bei der 89. Gilde Stadtstaffel verlief für die Hockey-Knaben sehr erfolgreich. Die Trainingseinheiten in den Osterferien zeigten ihre Wirkung. 78 präsentierte sich topfit. Die C-Knaben gewannen sensationell die Silbermedaille in der Altersklasse Schüler D. Die D-Knaben belegten in der gleichen Altersklasse den 13. Platz und verfehlten den Endlauf nur knapp. Ein Superergebnis in einem Teilnehmerfeld von 50 Staffeln.

Die B-Knaben mussten eine Altersklasse höher bei den Schülern C antreten. Sie belegten unter 42 Teams den 12. Platz und verfehlten dabei den Endlauf nur um eine Sekunde. Dieses, besonders für den ersten Start in dieser Altersklasse tolle Ergebnis zeigt: Hockeyspieler sind fit!


die glücklichen Medailliengewinner

Die Silbermedaillengewinner:
 
Jared Heidenblut, Oliver Becher (verdeckt), Felix Heller, Gerrit Fraenkel,
Fabian Trütken, Julius Petersen, Jakob Kobabe, Maximilian Ahlers, Björn Hoog, Pelle Löwe

 

zurück zur StartseiteB/C/D-Knaben Erfolgreiches Abschneiden beim Stadtpokal
Stadtpokal500 Kinder warten auf die Siegerehrung ... Der anlässlich des 125-jährigem Vereinsjubiläums erstmalig ausgeführte Stadtpokal für den hannoverschen Hockeynachwuchs war ein toller Erfolg. Über 500 Kinder in 45 Mannschaften kämpften zwei Tage lang in 45 Mannschaften bei strahlendem Sonnenschein um den Sieg in ihrer Altersklasse. In den Spielpausen sorgte ein reichhaltiges Rahmenprogramm dafür, dass keine Langeweile aufkam.

 

D-Knaben im Vorwärtsgang ...Zwei anstrengende Tage liegen hinter uns ...Alle Knabenmannschaften schnitten erfolgreich ab. Die D-Knaben starteten mit einem 31:0 Sieg (Team 2) gegen Bemerode ins Turnier, mussten sich aber im Finale gegen den HC Hannover geschlagen geben und belegten einen hervorragenden zweiten Platz.  
 

Alex GollaschSven HattwigBei den B-Knaben waren die Erwartungen im Vorfeld nicht so hoch, da die Gegner in den Punktspielen bisher schwere Brocken waren. Nach zwei Unentschieden am Donnerstag und einem Sieg am Freitag war sogar der Pokalsieg drin. Doch im letzten Spiel gegen den DTV fiel kein Tor und 78 belegte punktgleich mit dem HC Hannover den zweiten Platz.
 

gewonnen!Maxi WolffDie C-Knaben machten die Sache auf dem Naturrasenplatz spannend. Am Donnerstag fiel kein einziges Tor. Nach dreimal 0:0 - trotz überlegenem Spiel - lagen sie nur auf dem vierten Platz. Freitag Morgen gelang gegen den HC Hannover endlich der erste Sieg (3:0). Nach einem weitern 0:0 gegen den DTV standen die C-Knaben im Endspiel, das - wie könnte es anders sein - 0:0 endete. Auf das vorgesehene Siebenmeter-Schießen wurde einvernehmlich verzichtet, sodass zwei Sieger gekürt wurden.

 

Herzlichen Glückwunsch!

Bilderbogen vom Stadtpokal: Hockey und mehr ...

Wolle hat alles im Griff!Max SchnepelMax Ahlers

nicht nur Hockey ...Fans ...Sven Hattwig

Jonas KobabeZucker ...Zucker ...

viele Bilder von der Siegerehrung

Die Pokale kommen ...Danke FriedeDanke Evi

lange Reden vor der Siegerehrung?Siegerehrung C-KnabenSiegerehrung ...

Evi hat alles im Griff!Evi hat alles im Griff!Evi Reinhardt

zurück zur StartseiteB/C/D-Knaben Hockey satt beim Wuselturnier in Köthen

Jakob Kobabe bringt 78 in Führung!Drei Tage Hockey satt erlebten die D-, C- und B-Knaben mit ihren Eltern beim Wuselturnier des Cöthener Hockey Clubs 02. Es wurden Turniere in allen drei Altersklassen ausgetragen. Und immer, wenn ein Platz mal frei war, wurde außerhalb der Turnierwertung Hockey gespielt. Da sprangen die D-Knaben kurzfristig für den Berliner BSC, der kurzfristig absagte, ein, die B-Knaben spielten auf dem Großfeld zusammen mit den Kindern vom MTV Braunschweig als Team Niedersachsen gegen Sachsen / Sachsen-Anhalt und am Abend mussten unter Flutlicht die Eltern ran.
 

D-Knaben: Leonard Fehr, Hendrik FissTorwart Gerri!Nach dem Warmspielen am Freitagabend, bei dem zuerst die Rumpfmannschaft der B-Knaben gegen die Hausherren 0:4 verlor und anschließend die C-Knaben 7:0 gegen den SC Leipzig gewannen, wurden am Samstag die Vorrundenspiele ausgetragen. 78 spielte sehr erfolgreich. Die D- und die B-Knaben wurden Gruppensieger, die C-Knaben belegten den zweiten Platz. Damit qualifizierten sich alle Teams für die Halbfinalspiele am Sonntagmorgen.

Medaillen für Jakob und MaxMarcel Goos gegen Drei!Die Kinder gingen hochmotiviert auf den Platz und spielten super Hockey. Die D-Knaben zogen ins Finale ein, C- und B-Knaben spielten um Platz 3. Die Bilanz am Ende des Turniers: Silber für die D-Knaben und Bronze für die C-Knaben.

Alex GollaschJonas passt rechtzeitig ...Der unglückliche vierte Platz für die B-Knaben wird unter der Kategorie "Unter Wert geschlagen!" verbucht. Nach den Schwierigkeiten auf dem Großfeld in der Meisterschaft haben die B-Knaben hier in Köthen auf dem Kleinfeld am ersten Tag eine souveräne Vorrunde hingelegt. Sie wurden mit 18:0 Toren Gruppenerster. Zwei superknappe 1:0 Niederlagen in den Finalspielen verwehrten den Jungs den Lohn für die Spitzenleistung, die sie hier abgeliefert haben.

 

Herzlichen Glückwunsch!

B-Knaben Hannover 78 , Köthen 2003

B-Knaben Hannover 78 beim Wuselturnier in Köthen

Maskottchen Fabi Heller, Mirko Hattwig, Ken Markowski Jonas Kobabe, Coach Hubert Gollasch, Alex Gollasch

kniend Fabian Trütken, Sven Hattwig und Tobias Heller, liegend Torwart Vincent Lau

(Thomas Wagner fehlte nach der Halbfinalniederlage, Marcel Nause, Florian Langer,
Jan Oliver Schmidt und Christian Kandziora waren nicht mit in Köthen)

C-Knaben Hannover 78 , Köthen 2003

C-Knaben Hannover 78 beim Wuselturnier in Köthen

Christoph Baade, Pelle Löwe, Torwart Sven Hattwig, Felix Heller

Tim Martynchuk, Robin Reiter, Marcel Goos, Jakob Kobabe, Gerrit Fraenkel, Max Ahlers

D-Knaben Hannover 78 , Köthen 2003

D-Knaben Hannover 78 beim Wuselturnier in Köthen

Lukas Martynchuk, Max Ahlers, Lenz Koppotsch, Leonard Fehr, Tom Baurichter

 Hendrik Fiss, Alex Deppe, Felix Heller, Jakob Kobabe
Torwart Gerrit Fraenkel

 

 

zurück zur StartseiteB-Knaben Platz 5 in der ersten Meisterschaft
der kleine Christian (78) gegen den großen Lars (HCH)worming up ...Auch wenn man bei 78 andere Platzierungen gewohnt ist ... Die B-Knaben hatten eine sehr erfolgreiche erste Saison auf dem "großen Feld". Das große Loch des männlichen Hockeynachwuchses beginnt sich langsam zu schließen. Das Team startete im Gegensatz zur Konkurrenz mit nur drei Spielern des älteren Jahrganges (91). Tobi, Thomas und Christian, die bisher immer als die Jüngsten bei den A-Knaben mitspielten, durften diese Saison erstmals ihre Qualitäten als Spielmacher unter Beweis stellen. Mit drei C-Knaben in ihren Reihen trat 78 meistens gegen körperlich deutlich stärkere Mannschaften an.
 
Sven Hattwig ...Jonas wird gefoult ...Zum Auftakt der Punktspiel-Saison legten die B-Knaben gegen den DTV auf eigenem Platz einen tollen 2:1 Sieg hin. Anfangs waren alle skeptisch, wie sich die Jungs in ihrem ersten Spiel schlagen würden, aber mit wachsender Spieldauer zeigte sich, dass 78 die bessere Mannschaft war. Der HCH war im zweiten Spiel technisch, taktisch und körperlich überlegen und ging 5:0 in Führung. Gegen bewies 78 Moral, steckte nicht auf und wurde mit zwei Toren belohnt. Dem Tabellenführer BTHC trotzten sie Dank Unterstützung von Torwart Constantin Langer (A-Knaben) ein 0:0 ab. Auch das erste Spiel der Rückrunde gegen den DTV endete 0:0. Darauf folgte die bittere 5:0 Niederlage auf eigenem Platz gegen den HCH. Auch das letzte Vorrundenspiel gegen den BTHC ging verloren. Doch 78 hielt das ganze Spiel gut mit, zeigte schöne Spielzüge und fightete bis zum Schluss.

 

Nach den Sommerferien wurde nicht mehr so viel experimentiert. Die Jungs wuchsen über sich hinaus und gewannen souverän die Finalrunde der unteren Tabellenhälfte. Auf eigenem Platz siegten sie unter den Augen von Coach Philipp Reihs und Nadja Reinhardt mit 9:1 gegen Eintracht Braunschweig. Auch im letzten Spiel ließ 78 nichts anbrennen und gewann gegen den TSV Bemerode mit 5:0 und sicherte Platz 5 in der Meisterschaft.


B-Knaben Hannover 78 , Feldsaison 2003

B-Knaben Hannover 78 - Feldsaison 2003 (beim 9:1 gegen Eintracht Braunschweig)

Alexander Gollasch, Jonas Kobabe, Ken Markowski, Sven Hattwig, , Fabian Trütken, Torwart Vincent Lau,
Mirko Hattwig, Tobias Heller, Marcel Nause, Thomas Wagner, Christian Kandziora

(Julian-Oliver Schmidt und Florian Lange  spielte diesmal nicht mit)

 

zurück zur StartseiteC-Knaben Zwei Teams erspielen drei Turniersiege
Marcel Goos Christoph Baade Erstmals traten die C-Knaben in zwei festen Teams zu den Turnieren an. In der ersten Mannschaft spielten die großen, erfahrenen Jungs des Jahrgangs 93 zusammen mit den Kindern, die diese Saison zum Hockeyspielen gekommen sind. Sie lieferten gleich zu Beginn der Saison ihre bestes Ergebnis ab, indem sie das Turnier auf eigenem Platz gewannen. Danach kamen die dicken Brocken. Bei den Turnieren in Celle und beim BTHC trafen sie auf Niedersachsens Top-Teams. 78 schaffte drei Unentschieden und verlor einige Spiele unglücklich. Am letzten Spieltag beim MTV Braunschweig reichten ein Sieg, und ein Unentschieden zur Bronzemedaille.

Jakob und Max Maxi Wolff Mit der zweiten Mannschaft hat Nadja ein Team zusammengestellt, das uns in der Zukunft noch viel Freude bereiten kann. Die 94er C-Knaben wurden mit den talentiertesten D-Knaben verstärkt und spielten super Hockey. Zum Saisonauftakt wurden sie beim DTV ganz knapp von den Hausherren geschlagen Zweiter. An gleicher Stelle drehten sie beim nächsten Turnier den Spieß um und gewannen das Turnier souverän durch insgesamt 11:0 Tore. Nach der Sommerpause folgte der zweite Sieg beim Turnier des TSV Engensen. Das letzte Turnier fand auf dem eigenen Kunstrasen statt. Leider fehlte, wie schon in Engensen, der HCH. Nach einem hohen 7:0 Sieg gegen Eintracht Braunschweig verloren die kleinen 78er in einem tollen Spiel gegen die großen BTHCer knapp mit 3:4 und belegten dadurch Platz 2.

C-Knaben Hannover 78 II, Feldsaison 2003

C-Knaben II Hannover 78 - Feldsaison 2003 (voller Erwartung beim Turnier des DTV)

Tom Baurichter, Maxi Wolff, Fekix Heller, Torwart Gerri Fraenkel, Jakob Kobabe,
Max Schnepel, Max Ahlers, Jared Heidenblut, Julius Petersen
 

C-Knaben I Hannover 78 - Feldsaison 2003

Marcel Goos, Robin Reiter, Tim Heidenblut, Christoph Baade, Max Wallenhorst,
Tim Lukas Lübben, Tim Martynczuk, Björn Hoog, Jan Niklas Gabriel, Oliver Becher

zurück zur Startseite

Toor ...


detaillierte Berichte und viele weitere Fotos vom männlichen Hockeynachwuchs bei Hannover 78 gibt es unter www.kobabe.de/hockey zu bewundern !

alles weitere ...


um die Bilder zu vergrößern, einfach anklicken! Dann erscheint in einem neuen Browserfenster die druckbare Version
 

zurück zur Startseite[zurück] [Startseite] [die Einzelheiten]