zurück zur Startseite614.3.2003 B-Knaben I erst im Endspiel durch Siebenmeter-Schießen geschlagen

B-Knaben in BremenDie stark ersatzgeschwächten B1-Knaben belegten zum Saisonabschluss beim Turnier des HC Schwarz Weiß Bremen den 2.Platz. Nach zwei Unentschieden und drei Siegen stand 78 gegen TV Jahn Hiesfeld im Endspiel. Nach zweimal 10 Minuten stand es 2:2. Es kam zum Siebenmeter-Schießen. Der erste Siebenmeter von Hiesfeld wurde gleich verwandelt, den Rest hielt Consti mit all seinem Können. Die drei Siebenmeter von unseren Jungen waren hart geschossen, verfehlten aber das Tor. - die Freude war trotzdem groß, denn auch der Zweite bekam einen Pokal.

Eine tolle Mannschaft.


Kommentar vom Trainer Philipp: "Aus denen wird noch was! "

 
HomeSpielberichte

Wir haben ein tolles Turnier von unseren Jungen in Bremen erleben dürfen.

1.Tag

78 : TV Jahn Hiesfeld (Duisburg)  1 : 1

78 :  HC Delmenhorst                 0 : 0

78 :  Zehlendorfer Wespen          2 : 0

Mirko konnte am zweiten Turniertag nicht eingesetzt werden, weil er zeitgleich in der zweiten Mannschaft in Hannover spielen musste. Jonas fuhr schon am Samstag nicht mit nach nach Bremen, weil er krank war. Am Samstag um 20 Uhr erreichte mich die Nachricht, dass Christian erkrankt ist. Um 22 Uhr informierte mich Dorit, dass auch Tobi wegen Krankheit ausfallen würde. Thomas hatte sich am Knie verletzt und Fabian an der Hand. Die Überlegung,  für den zweiten Tag das Turnier abzusagen, ging mir durch den Kopf. Um aber Thomas Geburtstag in Bremen zu feiern, wurden diese Gedanken schnell verdrängt. Außerdem musste wir den A-Mädchen noch ein Röckchen mitbringen, das uns am Sonntag um 8:30 bei Mc Donalds übergeben werden sollte.
 

2. Tag

78 :  Schwarz-Weiss Bremen        6: 0

Bremen wurde klar geschlagen. Michael fügte sich gut in die Mannschaft ein und machte auch sein Tor. Nun durfte das Spiel Hiesfeld gegen Delmenhorst nicht unentschieden ausgehen. Denn sonst hätte das Torverhältnis hier den Ausschlag gegeben. Hiesfeld gewann klar 4:1.

Nun musste noch der Pflichtsieg gegen Wilhelmshaven eingefahren werden.

 

78 : Wilhelmshaven                     5 : 0

 

Das Endspiel  (2x 10 Min)

 

Die Jungen glaubten zunächst nicht an ihre Chance, ohne Tobi, Christian u. Mirko, gegen Hiesfeld bestehen zu können. Zusätzlich war der Einsatz von Fabian  fraglich, weil er mit seiner verletzten Hand kaum noch den Schläger halten konnte. Wir hatten schon überlegt, ob wir ihm den Schläger an der Hand mit Tape befestigen sollen. Mit einigen Massagen die gut für Hand uns die Seele waren ging es dann doch.

Die Jungen legen los wie die Feuerwehr, Sven hatte sich in den ersten beiden Spielen gerade mit 7 Toren warm geschossen, es gab Torschüsse im 30 Sekundentakt. Alle kämpften für Tobi, Christian u. Mirko mit, was dann auch zu der verdienten 1:0 Führung durch das Geburtstagskind führte.
 

Halbzeit


Durch eine Ecke glich Hiesfeld aus, alles schien verloren, da die Kräfte mangels Auswechselspieler schwanden. Aber dann kam die wieder unser Geburtskind. Thomas fischte an der Mittellinie den Ball aus einem Querpass heraus, sprintete über das Feld
"und dann ab die Kirsche", unhaltbar 2:1. (Tor Nr. 6 am Geburtstag)

Durch einen Schiedsrichterfehler bekam Hiesfeld  in der letzten Spielminute noch eine Ecke zugesprochen. Der Spieler mit der Nr. 6, der bis dahin im Turnier ca. 20 Tore geschossen hatte und bei Alex gut ausgehoben war, kam hier das einzige Mal zum Zuge, 2:2. Abpfiff.

Siebenmeterschießen:


Der erste Siebenmeter von Hiesfeld wurde
gleich verwandelt, den Rest hielt Consti mit all seinem Können. Die drei Siebenmeter von unseren Jungen waren hart geschossen, verfehlten aber das Tor. - die Freude war trotzdem groß, denn auch der Zweite bekam einen Pokal.


Eine tolle Mannschaft.


Kommentar vom Trainer Philipp: Aus denen wird noch was!

 

Vielen Dank an Hubert Gollasch

zurück zum Seitenanfang[zurück] [Startseite]