zurück zur Startseite6.12.2003 C-Knaben I gewinnen beim HCH

Tim HeidenblutlAs letztes Team starteten die C-Knaben I in die Hallensaison. Sie standen den anderen in nichts nach und gewannen das Turnier des HC Hannover in der IGS Roderbruch. In drei Spielen ewrzielten sie 13 Tore. Gegen den DTV ging es mit 4:3 noch relativ knapp zu. Aber gegen den VfL Wolfsburg (3:0) und die zweite Mannschaft vom HC Hannover (6:0) gewannen sie souverän.



Es spielten für 78:

Jared Heidenblut im Tor, Marcel Goos (9 Tore), Tim Heidenblut (1 Tor), Christoph Baade, Robin Reiter (3 Tore), Max Wallenhorst, Jan Niklas Gabriel,Tim Lukas Lübben, Tim Martynczuk, Björn Hoog, Coach Wolle Heuer und Maxi Mente

 
HomeSpielberichte
 

Hannover 78 - Wolfsburg

Marcel Goos schießt in der 8. Minute das 1 : 0. Nach einer schönen Vorarbeit von Robin Reiter gelingt Marcel Goos das 2 : 0 in der 10. Minute.

Nach zwei Minuten der zweiten Halbzeit gelingt Robin Reiter durch einen Torwartfehler das  3 : 0. Eine weitere Chance kann er aber leider nicht verwandeln. Unsere Jungs spielen richtig Klasse, so dass der Gegner aus Wolfsburg kaum über die Mittellinie kommt.

 

Hannover 78 - DTV I

In der 6. Minute schießt Marcel Goos nach einer guten Vorarbeit von Robin Reiter das 1 : 0. Nur eine Minute später schläft unsere Abwehr und es steht 1 : 1. Wenig später spielt Marcel Goos vor das gegnerische Tor und Tim Heidenblut schießt das 2 : 1. Kurz danach schießt Marcel Goos durch die generische Abwehr das 3 : 1. Durch eine Ecke für den DTV fällt das 3 : 2 zur Halbzeit. In der zweiten Halbzeit gelingt dem DTV der Ausgleich. 78 kämpft weiter und Marcel Goos schießt den Gegner an, der für uns den Ball zum 4 : 3 Endstand ins Tor lenkt.

 

Hannover 78 - HCH II

Nach immer neuen Angriffen durch unsere Mannschaft fällt nach 6 Minuten durch eine Ecke von Robin Reiter das 1 : 0 durch Marcel Goos, der auch das 2 : 0 schießt. Nach weiteren zwei Minuten trifft Marcel zum dritten Mal. Auch das 4 : 0 gelingt Marcel Goos kurz vor dem Halbzeitpfiff.In der zweiten Halbzeit trickst Robin Reiter den Ball durch die Abwher und dem Torwart durch die Beine. Auch das 6 : 0 gelingt ihm nach einem gewagten Alleingang.

Klasse Jungs, das ist der erste Platz.

 

Vielen Dank an Annette Goos!
 

zurück zum Seitenanfang[zurück] [Startseite]